Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Der Wandel der französischen Museen. Wächter des kulturellen Erbes und die wachsende Bedeutung von Vielfalt

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: 1,3, Universität des Saarlandes, Veranstaltung... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Europa, Note: 1,3, Universität des Saarlandes, Veranstaltung: Museen als Kulturmittler - das Beispiel Frankreichs, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen eines Proseminars hatte der Autor die Gelegenheit, drei französische Museen zu besichtigen und sich dabei ein eigenes Bild zu machen. Ziel dieser Arbeit ist es die gesammelten Impressionen wiederzugeben und diese Institutionen im Hinblick auf ihre tatsächliche Rolle und Funktion zu analysieren. Insbesondere der Paradigmenwechsel hin zu einem "musée laboratoire", der die Globalität unserer Spezies als Kontinuum, als großes Ganzes wahrnimmt und keine stereotypisierte Kategorisierung der einzelnen Kulturen vornimmt, steht im Mittelpunkt der Beobachtung. Im Laufe eines Proseminars wurde der Autor mit der Museenlandschaft Frankreichs konfrontiert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Wirbel um die Frage nach der nationalen Identität Frankreichs sich auch in diesen kulturellen Institutionen niedergeschlagen hat. Die Anerkennung des Fremden als komplementärer Bestandteil einer Gesellschaft beispielsweise, rückt nach und nach im Vordergrund musealer Schwerpunktsetzung und spaltet die Meinungen. Die erdrückende Anzahl an Begriffen wie citoyen, nation, intégration, assimilation und immigration verweist zwar auf den Wille, sich mit der Thematik des Anderen auseinanderzusetzen aber gleichzeitig auch auf eine deutliche Vorstrukturierung der Debatte. Fest steht: viele Museen, die lange als Wächter des kulturellen Erbe einer Nation galten und zum Teil immer noch diesem Ziel dienen, scheinen von ihrem ursprünglichen nationalbewussten Kurs abzuweichen und weisen der "diversité" eine größere Bedeutung zu.

Produktinformationen

Titel: Der Wandel der französischen Museen. Wächter des kulturellen Erbes und die wachsende Bedeutung von Vielfalt
Autor:
EAN: 9783346106056
ISBN: 978-3-346-10605-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2020