Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alchemie

  • Kartonierter Einband
  • 42 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Vier-Elemente-Lehre, Rosenkreuzer, Homunculus, Tabula Smaragdina, Arcanum, Spagyrik, Stein... Weiterlesen
20%
24.50 CHF 19.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 42. Kapitel: Vier-Elemente-Lehre, Rosenkreuzer, Homunculus, Tabula Smaragdina, Arcanum, Spagyrik, Stein der Weisen, Königliche Kunst, Leidener Papyrus X, Wuzhen pian, Athanor, Alambic, Elixier, Ethan A. Hitchcock, Retorte, Das Buch der Alaune und Salze, Planetenmetalle, Essenz, Splendor Solis, Aurora consurgens, Mercurialwasser, Prima materia, Die heiligste Trinosophie, Monas Hieroglyphica, Turba Philosophorum, Innere Alchemie, Azoth, Alkahest, Panazee, Sol niger, Aludel. Auszug: Rosenkreuzer nennt man die Mitglieder einer geheimen, mystischen Gesellschaft (mitunter auch als Orden bezeichnet), deren Anfänge im 17. Jahrhundert liegen. Die Lehrinhalte der Rosenkreuzer bestehen aus alchemistischen, hermetischen und kabbalistischen Elementen. Entsprechend der Gründungslegende ist Frater C.R. Begründer des Ordens der Rosenkreuzer. Besondere Aufmerksamkeit erregte diese Gesellschaft durch die Veröffentlichung dreier gesellschaftskritischer und reformatorischer Manifeste. Das erste Manifest, die Fama Fraternitatis, wurde unter dem Titel Allgemeine und General Reformation der gantzen weiten Welt. Beneben der Fama Fraternitatis, Deß löblichen Ordens des Rosenkreutzes, an alle Gelehrte und Häupter Europä 1614 veröffentlicht. Danach folgten 1615 die Confessio Fraternitatis und 1616 die Chymische Hochzeit. Als Autor gilt der Theologe Johann Valentin Andreae. Unter den heutigen Rosenkreuzern fasst man mehrere diskrete Gesellschaften zusammen, die sich auf jene alte Tradition der Rosenkreuzer des 17. Jahrhunderts berufen. Theophilus Schweighart: Speculum sophicum Rhodostauroticum, 1604 Es gibt viele größere und kleinere verschiedene Mysterienschulen und Initiationsgemeinschaften , die den Namen Rosenkreuz oder Rosenkreuzer in Bezug auf ihre Mitglieder oder den Organisationsnamen verwenden. Daneben werden von den Anhängern solcher Gemeinschaften gern berühmte Namen der Geistesgeschichte postum zu Rosenkreuzern (bevorzugt der eigenen Traditionslinie) erklärt. Der Begriff Rosenkreuzer kann folglich bezeichnen: Der Literaturwissenwschaftler Wolfram Frietsch nennt in seinem Buch Die Geheimnisse der Rosenkreuzer folgende historisch überlieferten Kennzeichen rosenkreuzerischer Lehre: Alchemie geistiger NaturEs geht nicht um materielle Umwandlung der Metalle oder Herstellung metallischen Goldes durch einen Stein der Weisen , wie häufig in der Trivial-Literatur erwähnt. Dieser Bezug wird lediglich als Symbol für geistige Umwandlung und den inneren Weg dorthin

Produktinformationen

Titel: Alchemie
Untertitel: Vier-Elemente-Lehre, Rosenkreuzer, Homunculus, Tabula Smaragdina, Arcanum, Spagyrik, Stein der Weisen, Königliche Kunst, Leidener Papyrus X, Wuzhen pian, Athanor, Alambic, Elixier, Ethan A. Hitchcock, Retorte
Editor:
EAN: 9781158798476
ISBN: 978-1-158-79847-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 42
Gewicht: 101g
Größe: H246mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2012
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen