Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Reden über Erfahrung

  • Kartonierter Einband
  • 256 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nicht mehr die Tradition der Sagen- und Märchentexte steht heute im Zentrum der Erzählforschung in der volkskundlichen Kulturwisse... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Kurzfristig nicht an Lager - Voraussichtlicher Termin: Oktober 2018

Beschreibung

Nicht mehr die Tradition der Sagen- und Märchentexte steht heute im Zentrum der Erzählforschung in der volkskundlichen Kulturwissenschaft, sondern die Menschen, ihre Erfahrungen und Wünsche, Welt- und Wirklichkeitsbilder. Wichtigste Quelle der Bewusstseinsanalyse sind Alltagsgeschichten und autobiographische Texte. Das Buch, aus der empirischen Forschung entstanden, vermittelt Hinweise zur Praxis, Methodik, Theorie und Begriffsbildung einer erfahrungsgeschichtlich argumentierenden Analyse der Gegenwart. Die volkskundlich-kulturwissenschaftliche Bewusstseinsanalyse stellt handelnde und erlebende Menschen in den Mittelpunkt. Sie fragt nach ihrer Gegenwart und danach, wie sie die eigene Geschichte, die Geschichte der Milieus und die große Geschichte persönlich erfahren und begreifen. Bewusstseinsanalyse argumentiert vom Standpunkt einer Erfahrungsgeschichte aus, d. h. sie erklärt Kultur aus den historischen Bedingungen ihres Entstehens. Aus dem Inhalt - Erfahrung als Schlüsselbegriff der Erzählforschung - Gattungsprobleme - Erfahrung erster und zweiter Hand - Atmosphären erzählen - Sozialer Kontext und Atmosphäre - Atmosphären - Zwischen Philosophie und Erzählforschung - Traumerzählung und Atmosphäre - Situation - Das Stiften von Atmosphären - Raum und Landschaft - Forschungsfelder - Erzählen und Zeitgeschichte - Moderne Mythen- und Sagenbildung - Heimat - Umwelt - Verlust - Vergleichen, Neid und Missgunst - »Jämmerlichkeiten des Irdischen« - Interkulturelle Kommunikation - Erzählforschung in der gegenwärtigen kulturwissenschaftlichen Forschung

Autorentext

Albrecht Lehmann; emeritierter Professor der Universität Hamburg; zahlreiche Bücher zur Kultur- und Erfahrungsgeschichte, zur Erzählforschung und zum Naturbewusstsein; Mitbegründer von BIOS. Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History sowie der Reihe Lebensformen



Klappentext

Nicht mehr die Tradition der Sagen- und Märchentexte steht heute im Zentrum der Erzählforschung in der volkskundlichen Kulturwissenschaft, sondern die Menschen, ihre Erfahrungen und Wünsche, Welt- und Wirklichkeitsbilder. Wichtigste Quelle der Bewusstseinsanalyse sind Alltagsgeschichten und autobiographische Texte. Das Buch, aus der empirischen Forschung entstanden, vermittelt Hinweise zur Praxis, Methodik, Theorie und Begriffsbildung einer erfahrungsgeschichtlich argumentierenden Analyse der Gegenwart. Die volkskundlich-kulturwissenschaftliche Bewusstseinsanalyse stellt handelnde und erlebende Menschen in den Mittelpunkt. Sie fragt nach ihrer Gegenwart und danach, wie sie die eigene Geschichte, die Geschichte der Milieus und die große Geschichte persönlich erfahren und begreifen. Bewusstseinsanalyse argumentiert vom Standpunkt einer Erfahrungsgeschichte aus, d. h. sie erklärt Kultur aus den historischen Bedingungen ihres Entstehens. Aus dem Inhalt - Erfahrung als Schlüsselbegriff der Erzählforschung - Gattungsprobleme - Erfahrung erster und zweiter Hand - Atmosphären erzählen - Sozialer Kontext und Atmosphäre - Atmosphären - Zwischen Philosophie und Erzählforschung - Traumerzählung und Atmosphäre - Situation - Das Stiften von Atmosphären - Raum und Landschaft - Forschungsfelder - Erzählen und Zeitgeschichte - Moderne Mythen- und Sagenbildung - Heimat - Umwelt - Verlust - Vergleichen, Neid und Missgunst - 'Jämmerlichkeiten des Irdischen' - Interkulturelle Kommunikation - Erzählforschung in der gegenwärtigen kulturwissenschaftlichen Forschung



Inhalt

- Erfahrung als Schlüsselbegriff der Erzählforschung - Gattungsprobleme - Erfahrung erster und zweiter Hand - Atmosphären erzählen - Sozialer Kontext und Atmosphäre - Atmosphären - Zwischen Philosophie und Erzählforschung - Traumerzählung und Atmosphäre - Situation - Das Stiften von Atmosphären - Raum und Landschaft - Forschungsfelder - Erzählen und Zeitgeschichte - Moderne Mythen- und Sagenbildung - Heimat - Umwelt - Verlust - Vergleichen, Neid und Missgunst - »Jämmerlichkeiten des Irdischen« - Interkulturelle Kommunikation - Erzählforschung in der gegenwärtigen kulturwissenschaftlichen Forschung

Produktinformationen

Titel: Reden über Erfahrung
Untertitel: Kulturwissenschaftliche Bewusstseinsanalyse des Erzählens
Autor:
EAN: 9783496028017
ISBN: 978-3-496-02801-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reimer, Dietrich
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 256
Gewicht: 385g
Größe: H209mm x B139mm x T15mm
Veröffentlichung: 01.06.2007
Jahr: 2007
Auflage: 1. Aufl. 06.2007

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel