Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Sprache der Signatur

  • Fester Einband
  • 1275 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Seit kurzem hat die Kunstgeschichte die Signaturen mittelalterlicher Künstler in den Blick genommen, um den eingefahrenen Mythos e... Weiterlesen
20%
368.00 CHF 294.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Seit kurzem hat die Kunstgeschichte die Signaturen mittelalterlicher Künstler in den Blick genommen, um den eingefahrenen Mythos einer prinzipiellen Anonymität zu revidieren. Nach wie vor sind Signaturen ein unerschlossener Quellenkontinent: Titel, Berufstermini und Epitheta geben Einblick in Status und Werkstattorganisation, Ruhmesformeln und Verben bilden Kategorien des künstlerischen Images ab. Dem ikonologischen Blick erschließen Signaturen auch nonverbal neue Horizonte künstlerischer Bildungsstandards. Nicht zuletzt an den prominenten Platzierungen macht das Medium 'Inschrift' erstaunliche Freiräume der Selbstdarstellung ablesbar. Die in langjährigen Exkursionen zusammengetragenen Abbildungen dokumentieren einen Großteil erstmals im Bild.

Autorentext

Albert Dietl studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Philologie sowie Geschichtliche Hilfswissenschaften in München und Wien. Er war Dozent an den Universitäten Göttingen, Basel und Regensburg; 2004 wurde er mit der vorliegenden Arbeit habilitiert und erhielt den Max-Weber-Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Von 2005 bis 2006 hatte er die Richard-Krautheimer-Gastprofessur an der Bibliotheca Hertziana in Rom inne. Seit 2007 Professur für Kunstgeschichte in Regensburg

Produktinformationen

Titel: Die Sprache der Signatur
Untertitel: Die mittelalterlichen Künstlerinschriften Italiens
Editor:
Autor:
EAN: 9783422067318
ISBN: 978-3-422-06731-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Deutscher Kunstverlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 1275
Gewicht: 9753g
Größe: H304mm x B161mm x T226mm
Veröffentlichung: 10.11.2009
Jahr: 2009
Auflage: 1. Aufl. 11.2009
Land: DE