Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte der manuellen Medizin

  • Kartonierter Einband
  • 364 Seiten
Die Motive jener Ante, die sich nach Kriegsende - 1948/50 - der manuellen Medizin zuwandten, waren andere als die heutiger Kursabs... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Motive jener Ante, die sich nach Kriegsende - 1948/50 - der manuellen Medizin zuwandten, waren andere als die heutiger Kursabsolventen der "Deut schen Gesellschaft fUr manuelle Medizin". Die Kollegen damals waren faszi niert von dem ihnen vollig neuen Aspekt des "Heilens mit der Hand". Dem spiirten sie mit Hingabe und Engagement nacho Honorierung aus der Sozialver sicherung war fUr sie kein Gesichtspunkt. Die engagiertesten Kollegen - wie Biedermann, Cramer, Gutmann - waren damals nicht zu den RVO-Kassen zugelassen. So war auch das Engagement des Werksarztes der Akers-Schiffs bauwerft in Oslo, Eiler Schi0tz, ganz von dieser Faszination getragen. Ange sichts der Heilerfolge mit der Hand in seinem Betrieb trug er historisches Mate rial zur manuellen Therapie zusammen, an dessen Veroffentlichung 1958 die hier vorliegende Arbeit anschlieEt. Seit jener Arbeit von Schi0tz (Manipulasionsbehandling under medisinhisto risk Synsvinklen), einem der Mitbegriinder der FIMM, erlebten wir im Laufe einer Generation die explosive Ausbreitung der manuellen Medizin sowohl in den klinischen Betrieb als auch in die tagliche Praxis hinein. Freilich entdeckten wir dabei auch bisher verborgen gebliebene Faden manualtherapeutischer Tra dition, die sich durch die letzten 100 Jahre verfolgen lassen. Hat diese Faszination die Arbeit der Kollegen in den 50er und 60er Jahren vorwiegend bestimmt und die heftigen, engagierten Kontroversen ausgelost, die das Schrifttum jener Jahre kennzeichnen, so sehen wir uns mit dem Ende der 80er Jahre einer mehr evolutionaren Entwicklung gegeniiber. Ein vielfaltiges Angebot qualifizierter Ausbildung wird als selbstverstandlich hingenommen; zugleich stellen wir eine "Verschulung" dieser Ausbildung fest.

Klappentext

Seit Erscheinen der preisgekrönten Arbeit von Eiler Schlotz (Oslo 1958) über "Manuelle Therapie aus medi- zinhistorischer Sicht" hat die manuelle Medizin in Europa eine explosionsartige Entwicklung durchgemacht. In diesem Buch zeichnet der Chronist die schrittweise Einbeziehung der manuellen Medizin in alle Fachbereiche nach, die sich seit den 50er Jahren in Europa vollzog. Viele Exponenten dieser Entwicklung kommen ausführlich - teils mit eigenen Kapiteln - zu Wort. Dieses Buch ist ein faszinierendes Stück Medizingeschichte.



Inhalt

1 Geschichte der "Manipulationsbehandlung" aus medizinischer Sicht Albert Cramer.- 2 Entstehung der FAC - von der Gründung bis zur Arbeitsgemeinschaft mit der MWE Albert Cramer.- 3 "Mein Beitrag zur Geschichte der manuellen Medizin" Gottfried Gutmann.- 4 Geschichte der Klinik für manuelle Therapie in Hamm/NRW Gottfried Gutmann.- 5 Gründung der MWE und Arbeitsgemeinschaft mit der FAC bis zur Bildung der DGMM Albert Cramer.- 6 Einfluß der Chirotherapie (heute "manuelle Therapie") auf die röntgendiagnostische Entwicklung Jens Doering.- 7 Entwicklung der manuellen Medizin im (europäischen) Ausland Albert Cramer.- 8 Nachkriegsentwicklung auf den Gebieten der physikalischen Medizin und der Psychosomatik und deren Rückwirkungen auf die manuelle Medizin Albert Cramer.- 9 Deutsche Gesellschaft für manuelle Medizin (DGMM) Albert Cramer.- Anhang Historische Übersicht.- Anhang Literatur der jüngsten Vergangenheit.

Produktinformationen

Titel: Geschichte der manuellen Medizin
Untertitel: Manuelle Medizin
Autor:
Editor:
EAN: 9783642835384
ISBN: 978-3-642-83538-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 364
Gewicht: 621g
Größe: H242mm x B170mm x T19mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1990
Land: DE