Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wofür steht der Name Sarkozy?

  • Paperback
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Wahl eines Präsidenten - sei es auch einer Gestalt wie Sarkozy - ist noch lange kein Ereignis. Beunruhigend ist, so Badiou, we... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Die Wahl eines Präsidenten - sei es auch einer Gestalt wie Sarkozy - ist noch lange kein Ereignis. Beunruhigend ist, so Badiou, weniger die Figur Sarkozy als vielmehr dasjenige, wofür er steht: die Angst. Die primitive Angst vor dem jeweils anderen und die Angst vor dieser Angst, welche die Linke in ihrem Handeln lähmt. In ausdrücklicher Skepsis gegenüber der demokratischen Operation der Wahl per Stimmabgabe beschreibt Badiou den »kleinen Sarko« als mediokren Vorstadtkarrieristen und übereifrigen Polizeibeamten, als den Ausdruck einer Gesellschaft, die dem Pétainismus der vierziger Jahre näher denn je steht. Das Reale unserer heutigen Welt ist der Krieg: im Inneren und außerhalb. Dies ist eine Wahrheit, die es zu benennen gilt. Woran es in dieser Situation fehlt, so Badiou, ist Mut, ist Courage. Hier geht es darum, die möglichen Grundlagen eines wirklichen Ereignisses zu skizzieren: die Behauptung des kreativen Aktes der Kunst, die Freiheit der Wissenschaft von sämtlichen ökonomischen Interessen, die Verpflichtung der Medizin, die Freiheit des gedruckten Wortes, die Gleichheit und die Liebe. Damit aber von künftigen Ereignissen gesprochen werden kann, muß den vergangenen die Treue gehalten werden: etwa dem Ereignis des Mai '68 als dem Ereignis einer Begegnung par excellence. Verfaßt in einem Stil zwischen Manifest und Pamphlet, zeigt Badious Text: Es geht darum, laut zu werden und die Stimme zu erheben.

Autorentext

Alain Badiou ist Philosoph, Mathematiker, Dramatiker und Romancier. Seine politischen Aktivitäten drücken sich in der von ihm mitbegründeten »Organisation politique« aus. Er lehrte Philosophie an der Universität Paris VIII-Vincennes, der École normale supérieure und dem Collège international de philosophie.



Klappentext

In diesem Buch widmet sich Alain Badiou in einem Stil zwischen Pamphlet und Manifest einem aktuellen politischen Anlass. In scharfen Worten beschreibt Badiou den »kleinen Sarko« als mediokren Vorstadtkarrieristen und übereifrigen Polizeibeamten, als den Ausdruck einer Gesellschaft, die dem Pétainismus der vierziger Jahre näher denn je steht. Die Wahl eines Präsidenten - sei es auch einer Gestalt wie Sarkozy - ist noch lange kein Ereignis. Beunruhigend ist für Badiou weniger die Person Sarkozy als vielmehr dasjenige, wofür er steht: die Angst. Die primitive Angst vor dem jeweils anderen und die Angst vor dieser Angst, welche die Linke in ihrem Handeln lähmt. Für beide politischen Lager, so Badious Vorwurf, existiert in Wirklichkeit die Welt nicht, denn das Reale unserer heutigen Welt ist der Krieg: im Inneren und außerhalb. Woran es in dieser Situation fehlt, so Badiou, ist Mut, ist Courage. Versuchsweise skizziert er die möglichen Grundlagen eines wirklichen Ereignisses: die Behauptung des kreativen Aktes der Kunst, die Freiheit der Wissenschaft von sämtlichen ökonomischen Interessen, die Verpflichtung der Medizin, die Freiheit des gedruckten Wortes, die Gleichheit und die Liebe. Damit aber von künftigen Ereignissen gesprochen werden kann, muss den vergangenen die Treue gehalten werden: etwa dem Ereignis des Mai '68 als dem Ereignis einer Begegnung par excellence.

Produktinformationen

Titel: Wofür steht der Name Sarkozy?
Autor:
Übersetzer:
Editor:
EAN: 9783037340417
ISBN: 978-3-03734-041-7
Format: Paperback
Herausgeber: Diaphanes Verlag
Genre: 20. & 21. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 112g
Größe: H161mm x B111mm x T13mm
Veröffentlichung: 01.02.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1., 1. Auflage 03.03.2008
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen