Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Ölpreis. Eine empirische Analyse

  • Kartonierter Einband
  • 80 Seiten
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, Universität Hohenheim, Sprache: Deutsch, A... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, Universität Hohenheim, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren und vor allem bis Mitte des Jahres 2008 legte der Preis für ein Barrel Rohöl immer stärker zu. So verdoppelte sich der nominelle Preis für ein Barrel Öl der Sorte Western Texas Intermediate (WTI) zwischen Anfang 2004 und Anfang 2007. Im Jahr 2007 legte er um weitere 57,68 % zu, nur um im Folgejahr den bisherigen nominellen Höchststand von 145,16 US-Dollar zu erreichen, welcher auch real den bisherigen Rekord der Ölkrise der Jahre 1980/81 übertraf und alte Ängste weckte. Doch kaum war dieser Höchststand erreicht, folgte bis zum 16.09.2008 ein massiver Einbruch des Ölpreises um 63,03 % auf nominell 91,49 US-Dollar. Zuletzt notierte der Ölpreis vor mehr als 7 Monaten auf diesem Niveau. Nur sechs Tage später vollführte der Ölpreis jedoch den größten Preissprung innerhalb eines Tages in der Geschichte des Ölhandels um 17,84 % auf 122,61 US-Dollar, nur um einen Tag darauf wieder sehr deutlich auf 107,85 US-Dollar zu fallen. Angesichts dieser Entwicklung und eines von der Internationalen Energie Agentur (IEA) geschätzten Anteils des Öls am Primärenergieverbrauch von 35 % (IEA 2006, S. 66), soll es nun Aufgabe der vorliegenden Diplomarbeit sein, den Ölpreis empirisch zu analysieren, um darauf aufbauend eine Prognose bezüglich des weiteren Ölpreisverlaufs zu ermöglichen. Dazu sollen in Kapitel 2 zunächst die Treiber des Ölpreises analysiert werden, um das Problem stark steigender und volatiler Ölpreise, vor allem in den letzten Jahren, in seinem Ursprung zu begreifen. Denn nur wenn die bisherige Entwicklung des Ölpreises auf die dahinterstehenden Einflussfaktoren zurückgeführt werden kann, ist eine sinnvolle Prognose bezüglich des zukünftigen Verlaufs des Ölpreises möglich. Anschließend werden auf Basis einer univariaten Zeitreihenanalyse in Kapitel 3 verschiedene Szenarien bezüglich des zukünftigen Ölpreisverlaufs entwickelt. Um die Ergebnisse der Zeitreihenanalyse richtig einordnen zu können, werden in dem darauffolgenden Kapitel 4 die weltwirtschaftlichen Auswirkungen steigender Ölpreise analysiert und wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen erörtert. Die Untersuchung des Ölpreises, seiner Einflussfaktoren und Auswirkungen soll dabei, auch angesichts der enormen Preissprünge im September 2008, vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise erfolgen, welche in jüngster Vergangenheit wieder an Fahrt gewonnen hat.

Produktinformationen

Titel: Der Ölpreis. Eine empirische Analyse
Autor:
EAN: 9783640337118
ISBN: 978-3-640-33711-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 130g
Größe: H211mm x B150mm x T10mm
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage.