Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hypothese über eine marxistische Theorie der Werte

  • Kartonierter Einband
  • 87 Seiten
"Die Menschen verzichten nie auf das, was sie gewonnen haben [...], um die Früchte der Zivilisation nicht zu verlieren, sind die M... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

"Die Menschen verzichten nie auf das, was sie gewonnen haben [...], um die Früchte der Zivilisation nicht zu verlieren, sind die Menschen gezwungen [...], alle ihre überkommenen Gesellschaftsformen zu ändern." Dieser Satz von Marx deutet an, worauf die "Hypothese" der ungarischen Philosophin hinaus will: die Kontinuität bzw. Diskontinuität von Werten, die eine Gesellschaft akzeptiert hat und die ihre soziale und ökonomische Struktur, ja, ihren geschichtlichen Ort bestimmen. Inwieweit sind Werte Bezugspunkte gesellschaftlichen Selbstverständnisses und politischen Handelns? Auf welche Weise werden Wertvorstellungen tradiert, zerbrochen oder, unter Umständen sogar gegen die Tendenz der Geschichte, aufrechterhalten? Gibt es ein Kriterium, das es erlaubt, von "Wertentwicklung" zu sprechen unter dem Aspekt einer sozialistischen Ethik? Wie sind Wertbegriff und gesellschaftliche Interaktion miteinander vermittelt? Diese Fragen bezeichnen den Argumentationsrahmen des vorliegenden Bandes.

Zusammenfassung
»Die Menschen verzichten nie auf das, was sie gewonnen haben [], um die Früchte der Zivilisation nicht zu verlieren, sind die Menschen gezwungen [], alle ihre überkommenen Gesellschaftsformen zu ändern.« Dieser Satz von Marx deutet an, worauf die »Hypothese« der ungarischen Philosophin hinaus will: die Kontinuität bzw. Diskontinuität von Werten, die eine Gesellschaft akzeptiert hat und die ihre soziale und ökonomische Struktur, ja, ihren geschichtlichen Ort bestimmen. Inwieweit sind Werte Bezugspunkte gesellschaftlichen Selbstverständnisses und politischen Handelns? Auf welche Weise werden Wertvorstellungen tradiert, zerbrochen oder, unter Umständen sogar gegen die Tendenz der Geschichte, aufrechterhalten? Gibt es ein Kriterium, das es erlaubt, von »Wertentwicklung« zu sprechen unter dem Aspekt einer sozialistischen Ethik? Wie sind Wertbegriff und gesellschaftliche Interaktion miteinander vermittelt? Diese Fragen bezeichnen den Argumentationsrahmen des vorliegenden Bandes.

Produktinformationen

Titel: Hypothese über eine marxistische Theorie der Werte
Autor:
EAN: 9783518105658
ISBN: 978-3-518-10565-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Suhrkamp
Genre: 19. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 87
Jahr: 1972
Auflage: 2. A.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen