Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ästhetisierung des Sozialen

  • Kartonierter Einband
  • 352 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die "Ästhetisierung des Sozialen" gilt als zentrales Kennzeichen gegenwärtiger sozialer Prozesse - und steht in Zusammen... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die "Ästhetisierung des Sozialen" gilt als zentrales Kennzeichen gegenwärtiger sozialer Prozesse - und steht in Zusammenhang mit der Verbreitung visueller Medien. All die gegenwärtigen Formen der Ästhetisierung haben jedoch eine lange Geschichte - man denke etwa an die Bedeutung von Bildern in politischen und religiösen Auseinandersetzungen oder an die Avantgardebewegungen des frühen 20. Jahrhunderts. Dieses Buch bietet eine breite Analyse der Ästhetisierung des Sozialen im Zeitalter visueller Medien, die sowohl die Gegenwart umfasst als auch weit in die Geschichte reicht. Die Beiträger/-innen untersuchen visuelle Ästhetisierungsprozesse vor dem Hintergrund einer historischen Kultursoziologie medial-ästhetischer Praktiken.

Autorentext

Lutz Hieber ist Professor für Kultursoziologie an der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kultursoziologie, Soziale Bewegungen, Soziologische Theorie und Queer Theory.
Stephan Moebius (Univ.-Prof. Dr.) ist Professor für Soziologische Theorie und Ideengeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz und Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). 2017 erhielt er den Staatspreis für exzellente Lehre der Republik Österreich. Zu seinen Schwerpunkten zählen: Soziologiegeschichte, Soziologische Theorie, Kultur-, Religions- und Intellektuellensoziologie.



Klappentext

Die »Ästhetisierung des Sozialen« gilt als zentrales Kennzeichen gegenwärtiger sozialer Prozesse - und steht in Zusammenhang mit der Verbreitung visueller Medien. All die gegenwärtigen Formen der Ästhetisierung haben jedoch eine lange Geschichte - man denke etwa an die Bedeutung von Bildern in politischen und religiösen Auseinandersetzungen oder an die Avantgardebewegungen des frühen 20. Jahrhunderts. Dieses Buch bietet eine breite Analyse der Ästhetisierung des Sozialen im Zeitalter visueller Medien, die sowohl die Gegenwart umfasst als auch weit in die Geschichte reicht. Die Beiträger/-innen untersuchen visuelle Ästhetisierungsprozesse vor dem Hintergrund einer historischen Kultursoziologie medial-ästhetischer Praktiken.

Produktinformationen

Titel: Ästhetisierung des Sozialen
Untertitel: Reklame, Kunst und Politik im Zeitalter visueller Medien
Editor:
EAN: 9783837615913
ISBN: 978-3-8376-1591-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Transcript Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 352
Gewicht: 498g
Größe: H225mm x B135mm x T24mm
Jahr: 2016
Auflage: 1. Aufl. 10.2011

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel