Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Kommunikation in der Unternehmung

  • Kartonierter Einband
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit wachsender Größe der Betriebe und der mit ihr verbundenen stärkeren Spezialisierung und Differenzierung der betrieblichen Teil... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit wachsender Größe der Betriebe und der mit ihr verbundenen stärkeren Spezialisierung und Differenzierung der betrieblichen Teilaufgaben gewinnt die Kommunikation in den Unternehmungen zunehmend an Bedeutung. Die im Ein-Mann-Betrieb vorhandene natürliche Einheit der Entscheidungs und Realisationsprozesse wird im Mittelbetrieb und im Großbetrieb durch die interpersonale Aufgabenverteilung durchbrochen. Das Mittel, die Ein zelakte künstlich zu verbinden und aufeinander abzustimmen, ist die Kom munikation zwischen den verschiedenen Aufgabenträgern. Von der großen Bedeutung der betrieblichen Kommunikation zeugt auch die schnelle Folge von Veröffentlichungen über diesen Themenkreis. Während aber bis vor einigen Jahren vor allem die Beziehungen zwischen Kommu nikation einerseits sowie Betriebsklima und Arbeitsmoral andererseits Ge genstand wissenschaftlicher Diskussion waren, konzentriert sich das Inter esse der betrieblichen Kommunikationsforschung in zunehmendem Maße auf betriebswirtschaftlich-organisatorische Fragestellungen. Dabei wird ver sucht, die Erkenntnisse anderer Disziplinen, insbesondere der Informations theorie, für die Lösung betrieblicher Kommunikationsprobleme nutzbar zu machen. Demgegenüber sind die außerordentlich zahlreichen psychologi schen und soziologischen Untersuchungen über die Kommunikation sowohl im betriebswirtschaftlichen Schrifttum als auch in der Betriebspraxis bisher kaum beachtet worden. Die vorliegende Schrift behandelt die Kommunikation in der Unternehmung unter betriebswirtschaftlich-organisatorischem Aspekt. Einen besonderen Schwerpunkt der Arbeit bildet der Versuch, die relevanten Erkenntnisse der psychologischen und soziologischen Kommunikationsforschung bei der Ana lyse des betrieblichen Kommunikationsprozesses sowie bei der Untersuchung über die zweckmäßige organisatorische Gestaltung des betrieblichen Kommu nikationssystems zu verwerten. Wegen des zum Teil noch nicht endgültigen Charakters der psychologischen und soziologischen Forschungsergebnisse werden nur solche Aussagen in Betracht gezogen, die empirisch oder experi mentell untermauert sind.

Klappentext

Mit wachsender Größe der Betriebe und der mit ihr verbundenen stärkeren Spezialisierung und Differenzierung der betrieblichen Teilaufgaben gewinnt die Kommunikation in den Unternehmungen zunehmend an Bedeutung. Die im Ein-Mann-Betrieb vorhandene natürliche Einheit der Entscheidungs­ und Realisationsprozesse wird im Mittelbetrieb und im Großbetrieb durch die interpersonale Aufgabenverteilung durchbrochen. Das Mittel, die Ein­ zelakte künstlich zu verbinden und aufeinander abzustimmen, ist die Kom­ munikation zwischen den verschiedenen Aufgabenträgern. Von der großen Bedeutung der betrieblichen Kommunikation zeugt auch die schnelle Folge von Veröffentlichungen über diesen Themenkreis. Während aber bis vor einigen Jahren vor allem die Beziehungen zwischen Kommu­ nikation einerseits sowie Betriebsklima und Arbeitsmoral andererseits Ge­ genstand wissenschaftlicher Diskussion waren, konzentriert sich das Inter­ esse der betrieblichen Kommunikationsforschung in zunehmendem Maße auf betriebswirtschaftlich-organisatorische Fragestellungen. Dabei wird ver­ sucht, die Erkenntnisse anderer Disziplinen, insbesondere der Informations­ theorie, für die Lösung betrieblicher Kommunikationsprobleme nutzbar zu machen. Demgegenüber sind die außerordentlich zahlreichen psychologi­ schen und soziologischen Untersuchungen über die Kommunikation sowohl im betriebswirtschaftlichen Schrifttum als auch in der Betriebspraxis bisher kaum beachtet worden. Die vorliegende Schrift behandelt die Kommunikation in der Unternehmung unter betriebswirtschaftlich-organisatorischem Aspekt. Einen besonderen Schwerpunkt der Arbeit bildet der Versuch, die relevanten Erkenntnisse der psychologischen und soziologischen Kommunikationsforschung bei der Ana­ lyse des betrieblichen Kommunikationsprozesses sowie bei der Untersuchung über die zweckmäßige organisatorische Gestaltung des betrieblichen Kommu­ nikationssystems zu verwerten. Wegen des zum Teil noch nicht endgültigen Charakters der psychologischen und soziologischen Forschungsergebnisse werden nur solche Aussagen in Betracht gezogen, die empirisch oder experi­ mentell untermauert sind.



Inhalt

I. Einführung: Die Bedeutung von Information und Kommunikation für den unternehmerischen Entscheidungsprozeß.- A. Informationsgewinnung als Teilprozeß des Entscheidungs-prozesses.- B. Die Notwendigkeit der Kommunikation im Entscheidungskollektiv.- C. Abgrenzung des Untersuchungsgegenstandes.- II. Information und Kommunikation - begriffliche Grundlegung.- A. Information.- 1. Qualitative Ausprägung der Information.- a) Information als zweckorientiertes Wissen.- b) Erkennen, Wissen und Information.- c) Zeichen und Signale als Elemente der Nachricht und Information.- 2. Quantitative Ausprägung der Information.- a) Information und Wahrscheinlichkeit.- b) Informationsgehalt.- c) Relative Informationsentropie und Informationsredundanz.- B. Kommunikation.- 1. Definition.- 2. Informationsspeicherung, Informationsverarbeitung und Kommunikation.- III. Betriebliche Kommunikation als Übermittlungsprozeß.- A. Effektivität als Ziel der Kommunikation.- B. Elemente der Kommunikation.- C. Phasen der Kommunikation.- 1. Informationstransport.- a) Informationstransport im störungsfreien Kommunikationskanal.- b) Informationstransport im gestörten Kommunikationskanal.- 2. Informationsabgabe und Informationsaufnahme.- a) Semantische Aspekte der Informationsabgabe und Informationsaufnahme.- b) Psychologische Aspekte der Informationsabgabe und Informationsaufnahme.- (1) Psychologische Aspekte der Informationsaufnahme..- (a) Informationsaufnahme als selektiver Prozeß.- (b) Psychologische Erwartung und Informationsaufnahme.- (2) Psychologische Aspekte der Informationsabgabe.- IV. Betriebliche Kommunikation als System.- A. Vorbemerkungen.- B. Das formale betriebliche Kommunikationssystem.- 1. Wesen des formalen betrieblichen Kommunikationssystems..- a) Kommunikationssystem und Kompetenzsystem.- b) Komplexität des Kommunikationssystems.- c) Darstellungsformen und Analyse von Kommunikationssystemen.- (1) Darstellung und Analyse von Kommunikationssystemen mit Hilfe von Graphen.- (2) Darstellung und Analyse von Kommunikationssystemen mit Hilfe von Matrizen.- 2. Gestaltung des formalen betrieblichen Kommunikationssystems.- a) Gebundenes oder ungebundenes Kommunikationssystem?.- (1) Bindung des Kommunikationssystems an den Kommunikationspartner.- (a) Entscheidungsstruktur und Kommunikation.- (b) Auswirkungen von Kommunikationsbeschränkungen auf die Leistungsmotivation der Kommunikationssubjekte.- (2) Bindung des Kommunikationssystems an die Kommunikationsrichtung.- b) Quantitative Abstimmung von Kommunikation und Entscheidung.- (1) Begriff und Wesen der Kommunikationskapazität.- (2) Hauptdeterminanten optimaler Kommunikationskapazität.- (a) Der Grad der Entscheidungszentralisation oder der Entscheidungsdezentralisation als Determinante optimaler Kommunikationskapazität.- (b) Die Programmierbarkeit der Entscheidungen als Determinante optimaler Kommunikationskapazität.- c) Zeitliche Abstimmung von Kommunikation und Entscheidung.- (1) Notwendigkeit der Informationsspeicherung.- (2) Arten und organisatorische Eingliederung von Informationsspeichern.- C. Das informale betriebliche Kommunikationssystem.- 1. Ursachen der informalen Kommunikation.- 2. Folgen der informalen Kommunikation.- a) Funktionale Folgen der informalen Kommunikation.- b) Dysfunktionale Folgen der informalen Kommunikation..- V. Abschließende Zusammenfassung.

Produktinformationen

Titel: Die Kommunikation in der Unternehmung
Autor:
EAN: 9783322984173
ISBN: 978-3-322-98417-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 156
Gewicht: 280g
Größe: H244mm x B170mm x T8mm
Jahr: 1966
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1966

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen