Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ablasskampagnen des Spätmittelalters

  • Fester Einband
  • 712 Seiten
In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und... Weiterlesen
20%
175.00 CHF 140.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und Aufsatzbände zur italienischen bzw. italienisch-deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit.

Martin Luthers Thesen gegen den Ablass gaben 1517 den Anstoß zur Reformation. Der vorliegende Band beleuchtet den Kontext dieses epochalen Ereignisses vor dem Hintergrund der weitverbreiteten Ablasskampagnen, die schon in den beiden Jahrhunderten davor im Kirchenleben etabliert waren. Untersucht werden die theologischen, kirchenrechtlichen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Aspekte der Ablassverkündung im Spätmittelalter.

Autorentext

Andreas Rehberg, Deutsches Historisches Institut in Rom, Italy.



Zusammenfassung
quot;Die Beiträge umfassen Themen zu Rechtskonzepten des Gewissens und ihrer Umsetzung in den Lehren vom öffentlichen Recht, vom Kirchenrecht aus theologie-, rechts- und philosophiegeschichtlichen Perspektiven. Die Lektüre lässt den Leser bereichert zurück." Prof. Dr. Michael Droege in: fachbuchjournal 5 (2017), S. 67

Produktinformationen

Titel: Ablasskampagnen des Spätmittelalters
Untertitel: Luthers Thesen von 1517 im Kontext
Editor:
EAN: 9783110501629
ISBN: 978-3-11-050162-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Mouton
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 712
Gewicht: 1371g
Größe: H244mm x B177mm x T45mm
Veröffentlichung: 24.05.2017
Jahr: 2017
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen