Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallheilkunde, Versicherungs-, Versorgungs- und Verkehrsmedizin e.V

Inhalt Wissenschaftliches Programm.- Eröffnungsansprache.- Unfälle im höheren Lebensalter unter Berücksichtigung der Verkehrsunfäl... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 588 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhalt

Wissenschaftliches Programm.- Eröffnungsansprache.- Unfälle im höheren Lebensalter unter Berücksichtigung der Verkehrsunfälle.- I. "Unfall und alter Mensch".- A. Gefährdung und Therapie.- Gefährdung von Herz und Kreislauf.- Früherkennung unfallbedingter respiratorischer Komplikationen beim alternden Menschen.- Besondere Probleme der postoperativen Lungenembolie nach Osteosynthese beim alten Menschen.- Gefährdungen durch Stoffwechselstörungen (Niere, Diabetes, Leber).- Neurologische Probleme.- Podiumsdiskussion.- B. Frakturen im höheren Lebensalter.- Therapie und Prognose bei absoluter Gegenindikation zum operativen Vorgehen.- Sofortindikation bzw. aufgeschobene Dringlichkeit.- Behandlung der Sprunggelenksfrakturen beim alten Menschen.- Zur Problematik der Behandlung von Patellafrakturen beim alten Menschen.- Die Behandlung von Meniscusverletzungen älterer Menschen.- Gelenknahe Frakturen.- Die operative Versorgung der subcapitalen Humerusfraktur im hohen Lebensalter als Ausnahmeindikation.- Die Behandlung der Oberarmkopffrakturen unter Einschluß der subcapitalen Oberarmfrakturen beim alten Menschen.- Zur Therapie des Überbiegungsbruches am distalen Radiusende.- Berechtigt die hüftnahe Fraktur im Alter die Forderung einer absoluten Operationsindikation? Vergleichende Behandlungsstatistik operativer und konservativer Therapie über 20 Jahre.- Die Behandlung von per- und subtrochanteren Brüchen beim alten Menschen mit Federnägeln.- Die Behandlung der pertrochanteren Oberschenkelbrüche mit dem Trochanternagel nach Küntscher.- Die Behandlung der pertrochanteren Oberschenkelfrakturen mit dem aufsteigenden Küntschernagel.- Percutane Trochanterosteotomie und Condylennagelung nach Ender und Simon Weidner bei pertrochanteren Oberschenkelfrakturen.- Versorgung pertrochanterer Frakturen mit der Pohlschen Laschenschraube, Bericht über 800 Fälle.- Spätergebnisse nach Behandlung pertrochanterer Oberschenkelfrakturen mit dem Trochanternagel.- Der pertrochantere Bruch beim alten Menschen.- Unfall und alter Mensch: Schaftfrakturen.- Versorgungsprobleme bei Femurschaftfrakturen distal von Winkelplatten und Prothesen.- Experimentelle Untersuchungen für Druckosteosynthesen relevanter Festigkeitswerte von Röhrenknochen und deren Veränderungen im Alter.- Die geschlossene Marknagelung beim alten Menschen.- Verbundosteosynthese und alloplastischer Gelenkersatz bei Frakturen im höheren Lebensalter.- Ergebnisse der Verbundosteosynthese bei pertrochanteren Oberschenkelbrüchen.- Zur Behandlung ausgedehnter Knochenzerstörungen im Alter.- Spezielle Indikationen bei der Knochenbruchbehandlung alter Menschen.- Modifiziertes Verfahren einer Verbundosteosynthese zur Versorgung von Schenkelhalsfrakturen alter Menschen: Biomechanische Grundlagen, experimentelle Untersuchungen und klinische Erfahrungen.- Verbundosteosynthese am Oberschenkel im hohen Alter.- Primärer totalendoprothetischer Ersatz des Hüftgelenkes nach Schenkelhalsbruch.- Hat die Hüftkopfresektion nach posttraumatischen Zuständen bei älteren Verletzten noch eine Berechtigung?.- Röntgenologische Spätkomplikationen bei Femurkopfendoprothesen nach Schenkelhalsfrakturen und Hüftkopfnekrosen und deren Behandlungsmöglichkeiten.- Der Einfluß des degenerativen Vorschadens auf die Weichteilverletzungen der Wirbelsäule.- Die Berücksichtigung altersabhängiger Strukturveränderungen bei der Wirbelbruchbehandlung.- Querschnittlähmungen im Alter.- Schwere Handverletzungen im höheren Alter.- Osteomyelitisbehandlung beim alten Menschen.- Podiumsgespräch mit Diskussion.- C. Anaesthesie - Grundlagen - Komplikationen.- Anaesthesieprobleme bei alten Menschen.- Altersveränderungen der Gelenke als Grundlage der Therapie.- Allgemeine postoperative Komplikationen und deren Therapie.- Todesursachen bei hüftgelenknahen Oberschenkelfrakturen des alten Menschen.- Spezielle postoperative Komplikationen und deren Therapie.- Komplikationen und Probleme bei mehrfachverletzten alten Menschen.- Podiumsgespräch.- II. Thoraxtrauma.- Pathophysiologische Grundlagen zum Thoraxtrauma.- Die Messung des intrapulmonalen Rechts-Links-Shunts beim Thoraxverletzten.- Verletzungen der Thoraxwand mit Zwerchfell.- Eine einfache Operationsmethode zur Versorgung ausgedehnter Thoraxwandbrüche.- Indikation und Zeitpunkt der Osteosynthese beim schweren Thoraxtrauma.- Zwerchfellrupturen bei stumpfen Traumen.- Stabilisierung von Rippenserienfrakturen mit Hilfe von Lochplatten des Kleinfragment-Instrumentariums der AO - Erste klinische Erfahrungen -.- Die Compressio thoracis im Kindesalter.- Diagnostik, diagnostische Irrtümer und Komplikationen bei traumatischen Zwerchfellrupturen.- Verletzungen von Lunge und Bronchien.- Erfahrungen mit stumpfen Lungenverletzungen.- Der iatrogene Pneumothorax.- Die Therapie der Atemstörung beim schweren Thoraxtrauma.- Nuklearmedizinische Lungenfunktionsdiagnostik beim stumpfen Thoraxtrauma.- Verletzungen des Herzens.- Klinische Bedeutung der Herzkontusion bei stumpfen Thoraxverletzungen.- Verletzungen der Gefäße.- Zur Aortenruptur beim Fußgängerunfall.- Lebensbedrohliche intrathorakale Verletzungen durch indirekte Gewalt (Decelerationstrauma).- Klinik der Schußverletzungen mit besonderer Berücksichtigung der Brust- und Bauchschüsse.- Die Behandlung von Schußverletzungen im Thoraxbereich.- Posttraumatische Funktionsausfälle: Herz und Gefäße.- Posttraumatische Funktionskontrolle: Lunge und Thoraxwand.- Die Wertigkeit der Thoraxverletzung bei polytraumatisierten Patienten.- Podiumsdiskussion.- III. Begutachtung mit Vorschäden.- Allgemeine versicherungsrechtliche Probleme der Begutachtung mit Vorschäden.- Die Begutachtung von Gelenkverletzungen bei Vorschäden des Gelenkes.- Zur Problematik der Begutachtung von Meniscusschäden bei Bergleuten.- Die Bedeutung der Traumatisierung praearthrotisch und arthrotisch veränderter Hüftgelenke.- Die gutachterliche Beurteilung schwerer, lokaler Nekrosen nach i.m. Injektion am Gesäß.- Refrakturen: Zustand nach Osteosynthese und nicht verheilten Frakturen.- Abgrenzung von Band- und Muskelschäden.- Wertigkeit der Kontrastmitteldiagnostik bei der Begutachtung der Distorsionen degenerativ vorveränderter Halswirbelsäulen.- Die Bewertung von Vorschäden in der Begutachtung Unfallverletzter im Wandel der letzten 15-20 Jahre.- Mitwirkung von Vorschäden bei der Einstufung der MdE. Das Problem der Höherbewertung.- Können Vorschäden zu Fehldiagnosen verleiten?.- Abgrenzung von Lungenfunktionsschäden.- Abgrenzung von nicht unfallbedingten Herz- und Kreislaufschäden.- Podiumgespräch mit Diskussion.- IV. Trauma des Rückfußes und der Achillessehne.- Zur Morphologie und den Ursachen der spontanen Achillessehnenruptur.- Achillessehnenrupturen nach direkter Cortisoninjektion.- Frische Ruptur der Achillessehne, Diagnostik und Therapie.- Ätiologie und Therapie der Achillessehnenrupturen.- Veraltete Achillessehnenruptur: Spätversorgung - plastische Verfahren.- Achillessehnenruptur - Knöcherne Ausrisse und kombinierte Traumen.- Die verkannte bzw. verspätet operierte subcutane Achillessehnenruptur.- Indikation, Technik und Ergebnisse der Achillessehnennaht mit autologem Corium.- Heterotope Knochenbildung in der Achillessehne.- Operative Behandlungsmöglichkeiten veralteter Achillessehnenverletzungen.- Die Umkipp-Plastik als Therapie der alten und frischen Achillessehnenruptur.- Neue Aspekte der Genese der Achillessehnenruptur aufgrund experimenteller Untersuchungen.- Fersenbeinbruch: Konservative Behandlung.- Operative Behandlung der Fersenbeinbrüche.- Fersenbeinresektionen posttraumatisch infizierter Fersenbeine.- Talusfraktur.- Indikation und Technik der Arthrodese des unteren Sprunggelenkes.- Orthopädisch technische Maßnahmen als Heil- und Hilfsmittel bei traumatischen Schäden des Rückfußes und der Achillessehne.- Ergebnisse der konservativen und operativen Behandlung bei Fersenbeinbrüchen.- Behandlung der posttraumatischen unteren Sprunggelenksarthrosen mittels Arthrodese.- Entwicklungs- und Behandlungsmöglichkeiten der posttraumatischen Arthrose nach Talus- und Calcaneusverletzungen.- Einlagen- und Schuhversorgungen nach Calcaneusfrakturen.- Spätschäden nach Rückfußverletzungen.- Entwicklung und Therapie der posttraumatischen Arthrose nach Metatarsalfraktur.- Podiumsgespräch.- V. Sektion Verkehrsmedizin.- Der alte Mensch im Straßenverkehr.- Der alte Mensch als Verkehrsteilnehmer - seine Gefährdung, seine Bedürfnisse.- Arbeits- und sozialmedizinische Aspekte.- Sehleistung und Verkehrssicherheit.- Hör- und Gleichgewichtsleistung und Verkehrssicherheit.- Der Altersdiabetiker im Verkehr.- Die alkoholbedingte Leistungsminderung in Abhängigkeit vom Lebensalter.- Das Kopftrauma des alten Menschen.- Spätfolgen nach Hirntraumen bei älteren Menschen.- Anpassung des Femur an mechanische Beanspruchung beim Jugendlichen und alten Menschen.- Zur Epidemiologie und Biomechanik des Fußgängerunfalls alter Menschen.- Gurtverletzungen alter Menschen beim simulierten Frontalaufprall.- VI. Sektion Berufskrankheiten.- Berufsallergie - dermatologischer Bereich.- A. 2 Jahre Hautarzt-Verfahren.- Hautarzt-Verfahren aus der Sicht der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung.- Zwei Jahre Hautarzt-Verfahren und Hautarztbericht aus dermatologischer Sicht.- B. Unfall-therapiebedingte Unverträglichkeiten und Allergien.- Metall-Allergien und ihre Bedeutung für die Unfallheilkunde - Klinik der wichtigsten Manifestationen incl. Asthma unter dermatologischer, internistischer und chirurgischer Sicht.- Iatrogene Hautschäden durch unfallbedingte Therapie mit Salben und Externa.- Iatrogene Allergien und Unverträglichkeiten durch Antibiotika-Anwendung im Rahmen der unfallbedingten Therapie.- Hautschäden durch operationsvorbereitende Desinfektionsmaßnahmen.- Berufsschäden der Haut bei Ärzten der operativen Fächer.- C. Beruflich und therapeutisch bedingte Schäden durch Laserstrahlen.- Grundlagen der Anwendung des Lasers in der Medizin.- Beruflich und therapeutisch bedingte Schäden durch Laser-Strahlen. Histologische und zytophotometrische Untersuchungen.- Laser und Auge - medizinischer Arbeitsschutz.- Erfahrungen mit Laser bei Tierversuchen.- D. Genitale Unfallprobleme.- Andrologische Begutachtung nach Unfallverletzungen.- E. Kasuistik.- Besondere, durch die Arbeitstätigkeit bedingte Dermatosen.- Berufsallergie - internistischer Bereich.- Die Bedeutung der Kutantestung für das allergische Berufsasthma.- Die Bedeutung der inhalativen Provokationsprobe für die Diagnose des berufsbedingten allergischen Bronchialasthmas.- Berufsasthma und unspezifische Hyperreagibilität des Bronchialsystems.- Erfolgsaussichten der Hyposensibilisierungsbehandlung bei exogen-allergischem Berufsasthma.- Intal-Behandlung des Berufsasthma.- Aktueller Stand der Überlegungen einer arbeitsmedizinischen Vorsorge im Hinblick auf das berufsbedingte Bronchialasthma.- Schlußwort.- Bericht über die Mitgliederversammlung am 21. 11. 1974 in der Kongreßhalle Berlin.

Produktinformationen

Titel: 38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallheilkunde, Versicherungs-, Versorgungs- und Verkehrsmedizin e.V
Untertitel: 21. bis 23. November 1974, Berlin
Editor: Pobst, J.
EAN: 9783540074670
ISBN: 978-3-540-07467-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 588
Gewicht: 916g
Größe: H244mm x B156mm x T31mm
Jahr: 1975

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen