Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

2. Deutsch-Österreichisch-Schweizerische Unfalltagung in Berlin

  • Kartonierter Einband
  • 728 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhalt Wissenschaftliches Programm.- Eröffnungsansprachen.- I. Schulterverletzungen.- A. Anatomie und Biomechanik 5.- Anatomie und... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhalt

Wissenschaftliches Programm.- Eröffnungsansprachen.- I. Schulterverletzungen.- A. Anatomie und Biomechanik 5.- Anatomie und Biomechanik der Schulter.- Zur Gefäßversorgung des Oberarmkopfes.- B. Frakturen 21.- Konservative Therapie der Humeruskopf- und -halsfrakturen.- Zur konservativen Behandlung von Humerushals- und -kopffrakturen.- Der subcapitale Oberarmbruch des alten Menschen.- Zur Indikation und Technik der Spickdraht-Osteosynthese bei subcapitaler Humerusfraktur.- Der Einfluß der Rotatoren-Manschette auf proximale und distale Humerusfrakturen.- Zur operativen Therapie der Humeruskopf- und -halsfrakturen.- Operative Behandlung der Brüche des proximalen Humerusendes.- Die percutane Bündelnagelung bei Oberarmkopfbrüchen.- Spätresultate von operativ und konservativ behandelten Humeruskopf- und subcapitalen Humerusfrakturen.- Konservative und operative Therapie der Schulterblattbrüche.- Die Behandlung der Scapula-Frakturen.- Die Osteosynthese der Scapulafraktur im Rahmen der Schultergürtel-Mehrfachverletzung.- Behandlungsergebnisse bei Schulterblattbrüchen.- C. Luxationen 66.- Therapie der frischen und veralteten Schultergelenksluxationen (einschl. der Luxationsfrakturen).- Verrenkung der Schulter mit Bruch des Oberarmhalses.- Luxationsfrakturen des Humerus.- Die konservative Behandlung der Verrenkungsbrüche des Oberarmkopfes.- Die Reposition der Schulterluxation nach Arlt.- Die hinteren Schulterverrenkungen.- Alloplastischer Ersatz des Schulterkopfes bei Luxations- oder Trümmerfraktur.- Erste Erfahrungen mit der W.-G.-Schultergelenks-Totalprothese.- Zur Problematik der veralteten sogenannten hinteren Schulterluxation.- Über die Luxatio intrathoracalis humeri.- Behandlungsergebnisse nach Luxationsfrakturen im Schultergelenk.- Die beidseitige Luxatio humeri erecta - eine seltene Verletzung.- Indikation, Technik und Ergebnisse verschiedener Operationsverfahren bei habitueller Schultergelenksluxation.- Zur operativen Behandlung der habituellen Schulterluxation mittels subcapitaler Humerusosteotomie nach WEBER.- Unsere Ergebnisse mit der Rotations-Osteotomie bei der habituellen Schulterluxation.- Zur Behandlung habitueller Schulterluxationen (Spätergebnisse nach Eden-Hybinette'scher Operation).- Die modifizierte Operation nach Trillat bei habitueller Schulterluxation.- Unsere Ergebnisse nach operativer Behandlung der habituellen Schulterluxation.- Die Ergebnisse der Operation nach Bankart-Bunell.- Wann und wie häufig wird aus einer frischen Schulterverrenkung eine habituelle (rezidivierende) Schulterverrenkung?.- Ein Beitrag zur habituellen Schulterluxation nach dorsal.- Die Verletzungen des Acromioclaviculargelenkes.- Operative oder konservative Behandlung der Schultereckgelenksprengung.- Die Therapie der AC-Luxation mit und ohne acromiale Claviculafraktur.- Die Behandlung der frischen Acromioclavicularluxation mit temporärer extraarticulärer Fixation der Clavicula nach Bosworth.- Unsere Erfahrungen in operativer Behandlung der acromioclavicularen Luxationen.- Ergebnisse verschiedener Behandlungsmethoden der Acromioclavicularluxation.- Unsere Ergebnisse der konservativen und operativen Behandlung der acromioclavicularen Luxation.- Unsere Erfahrungen mit operativer Versorgung von frischen und veralteten acromioclaviculären Luxationen.- D. Weichteilverletzungen 153.- Weichteilverletzungen (Gelenkskapsel-, Muskel- und Sehnenläsionen).- E. Begleitverletzungen 156.- Gefäßverletzungen bei Luxationen und Frakturen im Bereich des Schultergelenkes.- Gefäßverletzungen im Schulterbereich.- Arterienverletzungen im Schulterbereich.- Kreissägenverletzung in der Achselhöhle mit Durchtrennung der Gefäße und Nerven.- Zur Problematik und chirurgischen Therapie des veralteten Paget-v. Schrötter Syndroms.- Operative Behandlung von Plexus-Brachialis-Zerrungen.- Zur Prognose der Nervenläsionen nach Verrenkungen und Verrenkungsbrüchen der Schulter, sowie Frakturen des Oberarmhalses.- Schultergelenksarthrodese und Pectoralisverpflanzung nach oberer Plexuslähmung: Rehabilitation bei Ausfall der Schulterbeweglichkeit und Ellenbogenbeugung.- F. Schultersteife 181.- Die posttraumatische Schultersteife.- Aussage der Schulterarthrographie bei degenerativen und posttraumatischen Veränderungen.- Intraoperative Befunde der Periarthritis humeroscapularis und chirurgische Behandlung.- Konservative Behandlungsmöglichkeiten der posttraumatischen Schultersteife.- Welche Rolle spielt die Halswirbelsäule bei der posttraumatischen Schultersteife?.- G. Begutachtung nach Schulterverletzungen 195.- Begutachtung nach Schulterverletzungen in der Bundesrepublik Deutschland.- Beurteilungsgrundlage bei Unfallfolgen im Bereich der Schulter (Österreich).- Invaliditätsbeurteilung nach Schulterverletzungen in der Schweiz.- Podiumsgespräch.- II. Schienbeinkopforüche.- A. Anatomie 207.- Funktionseinheit Kniegelenk - ihre Besonderheiten und klinischen Probleme.- Die Kinematik des Kniegelenkes und Hinweise auf den allgemeinen gesetzmäßigen Aufbau der Wirbeltiergelenke.- B. Diagnostik 221.- Röntgendiagnostik der Schienbeinkopfbrüche.- Experimentelle Untersuchungen über die Grenzen der röntgenologischen Darstellung von Impressionsbrüchen des Tibiaplateaus.- Die Wertigkeit der Tomographie bei der Beurteilung von Schienbeinkopfbrüchen in bezug auf Einteilung, Operationsindikation und Begutachtung.- Der Wert der Tomographie zur Beurteilung der Spätergebnisse der Tibiakopfbrüche.- Kniegelenksarthrographie nach Schienbeinkopfbrüchen.- Therapeutische Konsequenzen aus der Szintigraphie des Schienbeinkopfes.- Arthroskopie bei Schienbeinkopfbrüchen.- C. Frische Frakturen 236.- Konservative Therapie der frischen Tibiakopffrakturen.- Ist der Gipsverband bei schweren Schienbeinkopfbrüchen gefährlich?.- Konservative und apparative Behandlungsmöglichkeiten von Spätzuständen nach Tibiakopffrakturen.- Beitrag zur konservativen und operativen Versorgung von frischen Schienbeinkopfbrüchen.- Unsere Erfahrungen mit der Behandlung der Schienbeinkopfbrüche.- Operative Behandlung der Tibiakopfbrüche.- Gabelplatte bei Schienbeinkopfbrüchen.- Die Versorgung der Impressionsfrakturen am Tibiakopf durch Plattenosteosynthese.- Zur Abgrenzung zwischen operativer und konservativer Therapie der Schienbeinkopfbrüche.- Zur Frage der Unterfütterung aufgerichteter Imprimate des Schienbeinkopfes.- Die offene Tibiakopffraktur, ihre Osteosynthese und deren Spätergebnis.- Percutane Spongiosaplastik und percutane Verschraubung der Schienbeinkopfbrüche.- Atypische Tibiakopffrakturen und Tibiakopfpseudarthrosen.- Die gleichzeitige Meniscusverletzung bei Tibiakopffrakturen.- Zur Meißelfraktur des Tibiakopfes.- Einteilung, operative Behandlung und Spätergebnisse bei Tibiakopffrakturen.- Rekonstruktion veralteter Schienbeinkopfbrüche.- D. Wiederherstellende Eingriffe bei Folgezuständen 275.- Die Arthroplastik nach Schienbeinkopfbrüchen.- Die Rekonstruktion des Tibiaplateaus.- Arthrodese nach Schienbeinkopfbrüchen.- Die Kniearthrodese heute.- Kompressionsarthrodese nach Schienbeinkopfbrüchen.- Umstellungsosteotomie nach Schienbeinkopfbrüchen.- E. Spätergebnisse 299.- Spätergebnisse von primär stark verschobenen Schienbeinkopfbrüchen (konservative Behandlung und Minimalosteosynthese).- Nachuntersuchungen von Schienbeinkopfbrüchen.- Spätergebnisse nach 225 operativ versorgten Tibiakopffrakturen.- Spätergebnisse der operativen Therapie von Tibiakopffrakturen.- Operative Behandlung der Tibiakopffrakturen.- Spätschäden nach Tibiakopffrakturen.- Medizinische Rehabilitation nach Schienbeinkopfbrüchen.- Die Bearbeitung der Frakturtype durch die EDV: Schienbeinkopfbrüche.- Podiumsgespräch.- III. Freie Vorträge.- Die medizinische Basisdokumentation im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung.- Langzeitbeatmung - Tracheotomie oder Intubation? Erfahrungen und Nachuntersuchungsergebnisse bei 86 Patienten.- Neuentwicklung von verschleißfesten zementfrei zu implantierenden Keramik-Metall-Verbundprothesen mit Tragrippenschaft.- Der typische Verkehrsunfall des Jugendlichen: Der Motorradunfall.- Bruch des Sternums bei Autofahrern und seine Heilmethoden.- Behandlung der Brust- und Lendenwirbelbrüche mit dem 3-Punkt-Stützkorsett.- Ergebnisse bei der Behandlung von 65 traumatischen Querschnittlähmungen im Kindesalter.- Behandlung und Ergebnisse bei posttraumatischer Arthritis.- Die Behandlung pathologischer Frakturen.- Orale Vaccine-Behandlung bei chronischer Osteomyelitis.- Technik und Ergebnisse der Behandlung von Schlüsselbeinpseudarthrosen.- Eine vereinfachte Kompressionsarthrodese beim Schultergelenk.- Spezielle Verbundosteosynthese für den Oberarm: Experimentelle Untersuchungen und klinische Erfahrungen.- Zur Radialisverlagerung bei der Plattenosteosynthese von Oberarmschaftbrüchen im mittleren Drittel.- Operative Versorgung distaler Bicepssehnenabrisse.- Rupturen der Bicepssehne und ihre Behandlung.- Indikation und Ergebnisse der Osteosynthese von Trümmerbrüchen im Ellenbogengelenksbereich besonders bei älteren Patienten.- Brückencallus nach Plattenosteosynthese bei Unterarmfrakturen.- Das posttraumatische Carpaltunnelsyndrom.- Ein neues Verfahren zur Behandlung von Kahnbein-Pseudarthrosen.- Indikation und Technik des arterialisierten Lappens zur Deckung grober Defekte im Handbereich.- Die Tobelbader Hand.- Biomechanische Untersuchungen zur Vorbiegung von AO-Osteosyntheseplatten.- Die traumatische Hüftkopfnekrose-Unfallzusammenhang-Diagnostik und Therapie.- Die Indikation zur isolierten Femurkopfprothese.- Ender-Nagelung oder AO-Winkelplatte bei pertrochanterer Fraktur.- Rotationsstabile Condylennagelung pertrochanterer Frakturen.- Grundlagen der Epiphysiolysis capitis femoris.- Operationstechnik und Ergebnisse bei distalen Femurfrakturen mit supracondylären und condylären Trümmerzonen.- Radiologische Spätbeobachtungen am Kniegelenk nach Meniscektomie.- Aussagewert der röntgenologischen Untersuchung bei posttraumatischen Knorpelschäden des Kniegelenks.- Der räumliche Fixateur externe - biomechanische Untersuchungen.- Histologische Veränderungen nach experimenteller Achillessehnenruptur.- Neue Aspekte zur Genese der Achillessehnenruptur.- Die operative Versorgung von Frakturen und Luxationen des Talus.- Operative Versorgung der Calcaneuscyste.- Luxationen und Luxationsfrakturen im Fußwurzelbereich und ihre Behandlungsergebnisse.- Operationsindikation und Technik bei der Behandlung der Frakturen im Bereich des Mittelfußes.- Gehen mit Gipsverbänden.- Korrektureingriffe nach posttraumatischen Verkürzungen - Behandlung und Ergebnisse.- Mikrostrukturelle Veränderungen der menschlichen Corticalis nach Druckplattenosteosynthese.- Experimentelle Untersuchungen zur Implantatverankerung im spongiösen Knochen.- Qualität des Transplantatlagers und Zeitpunkt der Spongiosaplastik.- Die Transplantation - Experiment oder Standardmethode zur Behandlung von Knorpeldefekten.- Histologie der Verbundosteosynthese im Tierexperiment.- Das biologische Verhalten transplantierter Spongiosa an devitalisierter Corticalis im Tierexperiment.- IV. Rettungsdienst und Katastrophenhilfe.- Rechtsgrundlagen der Katastrophenhilfe.- Auswertung von Einsatzerfahrungen im Katastrophenfall.- Einsatz-Planung für Katastrophenfälle.- Grundbegriffe und Besonderheiten der Katastrophenmedizin.- Grundsätze für die Versorgung von Verletzungen unter Katastrophenbedingungen.- Triage.- Strahlenschutz, organisatorische und technische Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung.- Identifizierung von Katastrophenopfern.- Organisierter Rettungsdienst in Stadt und Land.- Organisierter Rettungsdienst im Gebirge.- Organisierter Rettungsdienst - Wasser- und Seenotrettung.- Podiumsgespräch.- V. Sektion Berufskrankheiten.- Asbest und Asbestose 511.- Begrüßungsansprache.- Epidemiologie Investigations of Asbestos-Exposed Workers in the United States.- Asbestos-related Disease in Canada.- Neuere Ergebnisse epidemiologischer Studien zum Asbestoseproblem in Norddeutschland.- Studies on Asbestos-Exposed Workers in South Africa.- Asbestose-Probleme in der Schweiz.- Asbestos. Smoking, and Lung Cancer.- Mesotheliom-Fälle und Asbestexposition in Österreich.- Mesothelioma and asbestos in the Netherlands.- Mesotheliom und Asbestexposition.- Asbestoseprobleme in morphologischer und staubanalytischer Sicht.- The Use of Animal Experiments in the Study of Asbestos Bioeffects.- Asbestbestimmung in industriellen Feinstäuben und in Lungenstäuben.- Biologische Wirkungen von faserigen Stäuben.- Experimentelle Studien an verschiedenen Asbestmodifikationen.- Die Bedeutung der Größe inhalierbarer Fasern für ihre tumorerzeugende Wirkung.- Erfahrungen bei Vorsorgeuntersuchungen.- Lungenfunktion bei asbestexponierten Werkstätigen. Ergebnisse epidemiologischer Untersuchungen in der BRD.- Problems in the Determination of Safety Standards for Asbestos-Exposed Workers.- Disease possibility caused by asbestos.- Methods of Control and Evaluation in Great Britain.- Das Asbestose-Problem in Österreich.- Control of Asbestos-Exposed Workers in South Africa.- Asbestbestimmung in industriellen Feinstäuben und in Lungenstäuben.- Röntgentechnik.- VI. Sektion Berufskrankheiten (Dermatologie) Unfälle und Berufskrankheiten im Bereich der Dermatologie.- A. Hautarztverfahren und Hautarztbericht 627.- Noxenverteilung auf die einzelnen Berufe bei Verdacht auf Berufsschädigung aufgrund der Dreijahresauswertung des Hautarzt Verfahrens und Hautarztberichtes, Vorabdokumentation.- B. Berufs- und unfallbedingte Unverträglichkeit und Allergien 637.- Jodallergien unter besonderer Berücksichtigung von Desinfektionsmitteln und Kontrastmitteln.- Wundinfektion und bakterielle Allergie am Beispiel der Staphylokokken.- Formalinallergien unter Berücksichtigung chirurgischer und allgemeiner Berufsexposition.- Dermatologische Erkrankungen infolge von Unfällen (mit Bilddemonstration).- Unfallbedingte Geschwulstentstehung?.- Männliche Anorgasmie als Unfallfolge.- Die Begutachtung, insbesondere zur Minderung der Erwerbsfähigkeit, bei berufsbedingten Schäden der Haut - aus juristischer Sicht.- Die Begutachtung, insbesondere zur Minderung der Erwerbsfähigkeit bei berufsbedingten Schäden der Haut aus dermatologischer Sicht.- Die Begutachtung, insbesondere zur Minderung der Erwerbsfähigkeit, bei berufsbedingten Schäden der Haut - aus der Sicht der Schweizer Gesetzgebung.- VII. Schlußansprachen der Präsidenten.- VIII. Sachverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: 2. Deutsch-Österreichisch-Schweizerische Unfalltagung in Berlin
Untertitel: 20. bis 22. November 1975 39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallheilkunde e.V. 11. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie 61. Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Unfallmedizin u
Editor:
EAN: 9783540078920
ISBN: 978-3-540-07892-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 728
Gewicht: 1231g
Größe: H244mm x B170mm x T38mm
Jahr: 1976

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen