Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

10. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation und refraktive Chirurgie

Auf Ihre Fragen zur Katarakt- und Hornhautchirurgie finden Sie in diesem Band aktuelle und praxisgerechte Antworten . Für Anschaul... Weiterlesen
Kartonierter Einband, 612 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Auf Ihre Fragen zur Katarakt- und Hornhautchirurgie finden Sie in diesem Band aktuelle und praxisgerechte Antworten . Für Anschaulichkeit sorgen Illustrationen, Tabellen, Diagramme und zahlreiche Abbildungen (z.B. mikrochirurgische Aufnahmen). Die Hauptthemen : - Intra- und postoperative Komplikationen der moderenen Kataraktchirurgie und Linsenimplantation - Vorbeugung von Komplikationen bei der Intraokularlinsen-, Katarakt- und refraktiven Chirurgie - Rekonstruktionsverfahren der Spätfolgen möglicher Komplikationen - Vor- und Nachteile der refraktiven Chirurgie - Neue Techniken der Kataraktchirurgie und Kunstlinsenimplantation sowie der refraktiven und Hornhautchirurgie - Neue Erkenntnisse der Biometrie, Linsenchirurgie und Hornhauttopographie

Autorentext
Dr. Christian Hartmann hat an der Karl-Franzens-Universität Graz Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit 1996 am Institut für Technologie-und Regionalpolitik. Arbeitsschwerpunkte: Fragen der Technologie- und Forschungspolitik sowie Integration des Südosteuropäischen Raums in die Europäische Union.

Inhalt

Qualitätsstandards, Multifokallinsen.- Zwei führende Multifokallinsen im Vergleich.- Kontrastschwellenmessung bei Patienten mit beidseitigen monofokalen und Array-multifokalen Intraokularlinsen.- Einfluß des Hornhautastigmatismus auf die Kontrastempfindlichkeit bei mono- und multifokaler Pseudophakie - eine theoretische Studie am physikalischen Auge.- Eingeschränkte Nachtfahrtauglichkeit bei mono- und multifunktionaler Pseudophakie.- Inzisionen.- Aktuelle Wundkonstruktionen: Indikation, Technik, Deformationsresistenz und Hornhautkurvaturanderung.- Vergleich der hornhauttopographischen Veränderungen nach 3-mm-Clear-corneal-Inzision mit und ohne 0,7 mm tiefem Vorschnitt.- Konstruktion und Eigenschaften von 2-2,5 mm breiten kornealen Tunnelinzisionen zur Implantation faltbarer Linsen von 6 mm Durchmesser.- Astigmatismusentwicklung 2 Jahre nach nahtfreier kornealer Kataraktchirurgie.- Geplante ECCE mit Tunnelschnitt und Hydro-,Viskoexpression des Kerns.- Druckanstieg nach extrakapsulärer Kataraktextraktion - Korneoskleralschnitt versus sklerokornealer Tunnel.- Endothelzelldichte nach ECCE mit No-stitch-Technik.- Korneale Veränderungen bei der Katarktchirurgie - Phako versus Non-Phako-Hydrofragmentation.- Inzisionsgrößien für faltbare Intraokularlinsen.- Korneale Topographie beim Astigmatismus obliquus nach korneoskleralem Tunnelschnitt bei 12 Uhr, temporaler und schräger Position.- Extrakapsuläre Kataraktextration bei Kleinschnittchirurgie.- Intraoperative Komplikationen.- Kapselfärbung zur Vermeidung von Kapselkomplikationen bei der Phakoemulsifikation.- Erste Ehrfahrungen mit einem neuentwickelten Pupillendilatator aus PMMA als reversibles Implantat bei der Phakoemulsifikation komplizierter Katarakte mit enger Pupille zur Vermeidung von intraoperativen Komplikationen.- Sphinkterektomie. Ein Beitrag zur Verhinderung der intraund postoperativen Komplikationen in der Kataraktchirurgie.- Zonulafasernschutz wahrend der Phakoemulsifikation - eine neue Methode.- Abflachung der Lernkurve bei Kataraktoperationen.- Das Katapultphänomen und dessen Ursachen bei Hinterkammerlinsenimplantation.- Intra- und extrakapsuläre Kataraktextraktion mit Linsenimplantation bei anamnestisch bekannter Uveitis - Ergebnisse und Komplikationen.- Früh- und Spätkomplikationen nach extrakapsulärer Kataraktextraktion bei Patienten mit Cornea guttata.- Zum Einfluß der diabetischen Stoffwechsellage auf die frühe postoperative Entzündung nach der Kataraktoperation in Tunneltechnik.- Komplikationen flexibler Linsen.- Komplikationen nach Implantation von Silikondiskhinterkammerlinsen.- Kleinschnittchirurgie: erste Erfahrungen mit dem Passport-Injektor.- Einfluß der Trabekulektomie bei kombinierter Katarakt- und Glaukomoperation auf die postoperative Vorderkammer.- Verbesserung der Befestigung von Silikonschiffchenlinsen durch den Gebrauch von Postitionierungslöchern in der Linsenhaptik.- Kapselsackschrumpfung und Entwicklung der Vorderkammer nach Implantation eines Kapselspannringes und einer faltbaren Silikonlinse mit offenen Bügeln.- Bakterielle Vorderkammerkontamination nach Implantation von Silikonlinsen nach Falten oder Injektion.- Ergebnisse und Komplikationen der kombinierten Phakoemulsifikation mit Silikon-HKL-Implantation und gedeckter Trepanation.- Vorteile einer simultanen gedeckten Goniotrepanation und Phakoemulsifikation mit Implantation einer Silikonfaltlinse.- Viskoelastika.- Anwendung und Bedeutung viskoelastischer Materialien.- Einfluß von Healon und Ocucoat auf die Endothelfunktion und Morphologie.- Heparinzusatz in der Infusionslösung bei der Kataraktoperation: antünflammatorischer Effekt und Risiko von Vorderkammerblutungen.- Ein neues Verfahren zur schonenden Sterilisation von Intraokularlinsen.- Sekundärimplantationen.- Transskleral nahtfixierte Hinterkammerlinsen: postoperative Ergebnisse in Abhägigkeit von der Indikation.- Transsklerale Fixation von Intraokularlinsen mit artifizieller Irisblende als Bestandteil rekonstruktiver operativer Maßnahmen nach schweren Bulbusverletzungen.- Expulsive Blutung bei Linsenwechsel.- IOL- Austausch und -Explantation - eine retrospektive Analyse.- Zum derzeitigen Stand der Katarakt- und refraktiven Hornhautchirurgie - Ergebnisse der Umfrage der DGII1995.- Kommunikation.- Internet in der Ophtalmologie.- Digitaler Datenaustausch in der Ophthalmologic. Befundbild- und Arztbriefaustausch via Internet.- Biometrie, Anästhesie.- Intraoperative Refraktometrie versus Ultraschallbiometrie - vergleichende Untersuchungen zur Kunstlinsenberechnung.- Klinische Individualisierung von IOL-Konstanten.- Modellrechnungen zur Vorhersage von IOL-Konstanten.- Fehler bei der kornealen Topographie und deren Einfluß auf klinische Studien.- Klinische Erfahrungen mit dem Handrefraktometer.- Darstellung implantierter Hinterkammerlinsen im menschlichen Auge durch Scheimpflug-Photographie.- Peribulbäranästhesie transkutan oder transkonjunktival ?.- Die schmerzfreie Retrobulbäranästhesie.- Clonidin-Augentropfen zur Prämedikation bei Retrobulbäranästhesie.- Fixierlicht-Hilfe während der Kataraktoperation.- Komplizierte Situationen.- Glaukommedikation nach Phakoemulsifikation und Linsenimplantation in Abhängigkeit von der Linsendicke.- Erhöhte Nachstarrate nach Kataraktoperationen bei Retinitis pigmentosa.- Neue Techniken.- Heutiger Status der Linsenkapselwiederauffüllung.- Laserphakoemulsifikation mit dem Er: YAG-Laser.- Heparinoberflächenmodifizierte IOL - Einfluß auf die Kapselfibroseinzidenz.- Hydrophobe Wechselwirkungen bei der Adhärenz von Staphylokokken an Intraokularlinsen.- Klinische Erfahrungen bei der intraokularen Applikation von Pikosekundenlaserpulsen.- Mittelfristige Ergebnisse zur IOL-Zentrierung und Nachstarbildung pseudophaker Augen mit PMMA-, Silikon- und Akryllinsen.- Rhexisfixation des Linsenkerns.- Refraktive Chirurgie.- Tiefe lamelläre Keratoplastik - neue Aspekte zu Grundlagen und Methodik.- Morphologie der Basalzellschicht des Hornhautepithels nach photorefraktiver Keratektomie.- Quantifizierung photodynamischer Hornhautendothelschadigung durch Excimerlaser-PRK - eine randomisierte In-vitro-Studie.- Radiale Keratotomie mit der Saugbrücke: die Genauigkeit der refraktiven Korrektur.- Langzeitergebnisse nach Katarextraktion mit Implantation von Plan- und Minuslinsen bei exzessiver Myopie.- Verständnis betroffener Patienten von der refraktiven Excimerlaserchirurgie.- Refraktive Entwicklung nach phototherapeutischer Keratektomie (PTK).- Stabilitätsuntersuchungen an Hornhäuten nach photorefraktiver Keratektomie.- Refraktive Ergebnisse nach PRK-Behandlungen bei geringgradiger Myopie und geringgradiger Hypermetropic.- Holmium: YAG-Laserthermokeratoplastik zur Hyperopiebehandlung.- Vor- und Nachteile der Holmiumthermokeratoplastik gegenüber anderen hornhautchirurgischen Verfahren.- Probleme beim ersten klinischen Einsatz der photofraktiven Keratektomie mit dem Erbium-YAG-Laser.- Poster.- EDV-Voraussetzungen fur die prospektive Auswertung großer Operationszahlen am Beispiel der Kataraktchirurgie - 10 Jahre Erfahrung.- Katarakt und Miterkrankungen.- Komplikationen der Hinterkammerlinsenimplantationen beim Pseudoexfoliationssyndrom sowie Pseudoexfoliationsglaukom.- Postoperative Verträglichkeit von Kollagenshields nach Phakoemulsifikation.- Der "Rucksackschnitt" - Sklerokorneale Eroffnungstechnik zur ambulanten Versorgung mit grofiem IOL-Design.- REM-Untersuchungen an Kunststoffen in der Ophthalmochirurgie.- Memory- versus Acrylat-IOL: Vergleichsstudie faltbarer Materialien beim selben Patienten.- Langzeitergebnisse der Cataracta secundaria nach Implantationen von Polyfluorocarbon-(PFC)-beschichteten Intraokularlinsen.- Endokapsuläre Endophthalmitis durch Ochrobactrum anthropi.- Zuverlässigkeit der klassischen Keratometrie gegenüber computergestützter Hornhauttopographie bei hohem postoperativem Astigmatismus nach perforierender Keratoplastik.- Memory- versus Silikon-IOL: Vergleichsstudie faltbarer Linsenmaterialien beim selben Patienten.- Videos.- Mechanische vordere Kapsulektomie und Implantation einer faltbaren IOL bei kindlicher Katarakt.- Tripelprozedur beim okularen Pemphigoid: Keratoprothese, ECCE und Hinterkammerlinse.- Simultane Entfernung der im Glaskorperraum luxierten Linse und Implantation einer sulkusfixierten Hinterkammerlinse.- Einsatz des Plasminogenaktivators zur Fibrinolyse nach intraokularer Chirurgie - molekularbiologische und therapeutische Aspekte.- Ein neues Glaukomoperationsverfahren bei Phaken und Pseudophaken, also kombinierte Verfahren.- Die Serviceparazentese.

Produktinformationen

Titel: 10. Kongreß der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation und refraktive Chirurgie
Untertitel: 22. bis 23. März 1996, Budapest
Editor: Gernot Duncker Christian Hartmann Daniel Vörösmarthy
EAN: 9783642644559
ISBN: 978-3-642-64455-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Ganzheitsmedizin
Anzahl Seiten: 612
Gewicht: 912g
Größe: H235mm x B155mm x T32mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1997

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen