Bienvenue chez nous !
Logo Ex Libris
 Laissez-vous inspirer ! 

Namensoziologie

  • Livre Relié
  • 308 Nombre de pages
(0) Donner la première évaluation
Évaluations
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Afficher toutes les évaluations
Die Buchreihe 'Patronymica Romanica' ist das Publikationsorgan des Forschungsprojekts 'Dictionnaire historique de l... Lire la suite
CHF 221.00
Impression sur demande - Habituellement expédié sous 4 à 6 semaines.
Commande avec livraison dans une succursale

Description

Die Buchreihe 'Patronymica Romanica' ist das Publikationsorgan des Forschungsprojekts 'Dictionnaire historique de l'anthroponymie romane', als dessen Ergebnis sukzessive das gleichnamige Wörterbuch in 6 Bänden erscheint. Neben den namenskundlichen Quellen (Steuer- und Melderegister) werden v.a. Studien aus dem weiten Feld der wissenschaftlichen Beschäftigung mit den Familiennamen im Besonderen und den Personennamen im Allgemeinen publiziert.

Im Mittelpunkt der Sektion III "Namensoziologie" stand die Interdependenz von Personennamen-Gebung, Personennamen-Gebrauch und Sozialstruktur in verschiedenen Kulturen in diachroner und synchroner Sicht. Eine Podiumsdiskussion zum Thema "Zentrum und Peripherie sozioonomastischer Betrachtungen" faßte wichtige Ergebnisse der namensoziologischen Forschung zusammen.

Texte du rabat
The central concern of Section III »Sociology of Names« is the interdependency between personal namegiving, personal name use, and social structure in various cultures from a diachronic and synchronic perspective. A panel discussion on the subject »Centre and Periphery in Socio-Onomastic Studies« summarizes important findings yielded by research into the sociology of names and naming.

Contenu

Inhalt: Friedhelm Debus, Einführung. - Horst Naumann, Zentrum und Peripherie sozioonomastischer Betrachtungen. - Heikki Solin, Zum Problem der sog. nomina artis im antiken Rom. - William F.H. Nicolaisen, An onomastic autobiography, or, In the beginning was the name. - Maria Reina Bastardas/Esperança Piquer, Anthroponymie féminine barcelonnaise du XIVe siècle. - Ion Nuta, La formation des surnoms et sobriquets féminins en Roumain. - Paola Capaccioli, »My name's Paula, but I wish I were called ...: Andrew«. - Werner Kany, Inoffizielle Personennamen: Ein bislang nicht ausgeschöpftes Paradigma der Sozioonomastik und -linguistik. - Ernst-Michael Christoph, Personennamen heute: Tradition vs. Mode? - Eero Kiviniemi, Aktuelle Vornamentrends in der finnischsprachigen Bevölkerung Finnlands. - Kerstin Schlyter, Les noms de famille en Suède. - Gudlaug Nedrelid, Norwegische Familiennamen aus Hofnamen im Jahre 1801. - Viorica Goicu, Sur l'origine et la formation des nomes de famille de Transylvanie. - Olga Mori, Anthroponyme als Spitznamen. - Valentina Garcia Ferreira, Jewish names of the XVth century in the Iberian peninsula. - Daniel J. Crowley, Ethnicity, ludicrous names, and American identity. - Sirkka Paikkala, Europäischer Nationalgedanke und finnische Familiennamen. - Mathilde Gyger, Vornamengebung bei den Schweizer Täufern. - Edwin D. Lawson/Irina Glushkovskaya, Naming patterns of recent Russian immigrants to Israel. - Lilliane H/ojgaard Holm, The Fredericia Colony: an onomastic and historical perspective on the integration of an immigrant group. - Doreen Gerritzen, Unterschiede in der Vornamengebung in der Stadt und auf dem Lande in den Niederlanden im Jahre 1947. - Arja Lampinen, Naming and social groups. - Giovanni Martini, Onomastics and social history at Mirteto. - Lutz Jacob, Die Personennamen in den Urkunden der Stadt Halle von den Anfängen der Überlieferung bis zum Jahre 1350. - Xosé Mª Lema, Die Personennamen einer galicischen Landgemeinde: Berdoias (1607-1760). - Maria Angelova-Atanassova, Psycholinguistische und soziolinguistische Ursachen für die Veränderungen im System der Personennamen. - Rosa Kohlheim, Mittelbare Berufsnamen im spätmittelalterlichen Regensburg. - Zofia Kaleta, The development of surnames in the light of social history. - Willy Van Langendonck, Merkmale der Personennamengebung durch flämische Jugendliche. - Helen Petrie/Carol Lee Johnson, The relationship between individuals' sex-role orientation and the femininity/masculinity of their personal names. - Jean Tsushima, Marked for life: religious and political affiliations shown in the choice of Christian names in England among religious and political groups, including the Protestant refugees into the country between 1500-1800. - Leon G. de Stadler, Changing your name in South Africa: a socio-onomastic perspective on a troubled society. - Podiumsdiskussion.

Informations sur le produit

Titre: Namensoziologie
Éditeur:
Auteur:
Code EAN: 9783484555167
ISBN: 3484555165
Format: Livre Relié
Editeur: De Gruyter
Genre: Langue et de Littérature
nombre de pages: 308
Poids: 704g
Taille: H246mm x B175mm x T22mm
Année: 1999
Auflage: Reprint 2017