Bienvenue chez nous !
Logo Ex Libris
 Laissez-vous inspirer ! 

Theonome Anthropologie?

  • Couverture cartonnée
  • 332 Nombre de pages
(0) Donner la première évaluation
Évaluations
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Afficher toutes les évaluations
Die Absicht vorliegender Studie ist zunachst eine kritische Priifung der philosophischen Anthropologie Max Schelers. Die Zeit von ... Lire la suite
20%
130.00 CHF 104.00
Vous économisez CHF 26.00
Impression sur demande - Habituellement expédié sous 4 à 6 semaines.
Commande avec livraison dans une succursale

Description

Die Absicht vorliegender Studie ist zunachst eine kritische Priifung der philosophischen Anthropologie Max Schelers. Die Zeit von vierzig Jahren seit Schelers Tod, wahrend der die Ent wicklung der philosophischen Bemiihung urn Wesen und Wirk Abstand lichkeit des Menschen nicht stillstand, diirfte geniigend bieten fUr eine niichterne, person- und sachgerechte Bewaltigung dieser Aufgabe. Leitender Gesichtspunkt sind dabei die christ lichen bzw. theologischen Implikationen im Schelerschen Men schenbild. N ach der philosophischen Gotteslehre ist die philo sophische Anthropologie wohl am meisten aus der stet en Aus einandersetzung mit christlichem Gedankengut gewachsen. "Seitdem das Christentum in die Welt getreten ist, hat es im Abendland kein Nachdenken iiber Wesen und Wert des mensch lichen Daseins gegeben, das von dem EinfluB der christlichen Gedankenwelt v611ig unberiihrt geblieben ware."l Kaum ein anderer anthropologisch orientierter Denker un seres J ahrhun derts entspricht mehr dieser Diagnose als Max Scheler, mit dessen Namen die "philosophische Anthropologie" im engeren Sinn un- 16sbar verbunden bleibt. Die Tatsache der starken christlich-theologischen Beeinflus sung Schelers machte es notwendig, daB in unserer Arbeit immer wieder auch theologische Fragestellungen mitberiicksichtigt wer den muBten. Dies geschah, sooft die Sache es erforderte, jedoch unbeschadet der philosophischen Grundabsicht vorliegender Ab handlung. Wenn von "christlichen" bzw. "theologischen" Implikationen in Schelers Menschdeutung die Rede ist, dann werden darunter 1 Th. Litt, Mensch u. Welt. Grundlinien einer Philosophie d. Geistes; Heidelberg 2 61, II.

Contenu
Zum geistigen profil Max Schelers.- § 1. Scheler und die philosophisch-theologische Tradition.- § 2. Grundsätzliches zu Schelers Verarbeitung christlich-theologischen Gedankenguts.- § 3. Einheitlichkeit und Phasen im Denken Schelers.- I. Kapitel. Die liebende Wesensschau als Weg zur Philosophischen Idee vom Menschen.- § 1. Philosophieren als Teilhabe und Teilnahme an einem überweltlichen ,,Reich.- § 2. Die Phänomenologie als Methode der Entweltlichung zur reinen Erkenntnis.- 1. Von der Phänomenologie als Methode zur phänomenologischen Einstellung.- 2. Schelers phänomenologische Reduktion.- § 3. Die reine Liebe als Urakt der Teilnahme am Wesenreich.- 1. Der Primat der Liebe vor dem Erkennen.- 2. Liebe als Liebe zu Gott und unsinnlicher Mitvollzug des göttlichen Liebesakts.- 3. Zusammenfassende Bewertung.- II. Kapitel. Philosophische Anthropologie: Der Theomorphismus des Menschen.- § 1. Die theomorphe Wesensbestimmung des Menschen.- § 2. Die anthropologische Grundkategorie der Personalität.- 1. Die Idee Gottes als Ur-Person.- 2. Der Aktcharakter der menschlichen Person.- 3. Die psychophysische Indifferenz als Ausdruck der Ich-und Leiblosigkeit der Person.- 4. Person und Geist.- 5. Das Heil als überweltliches Sinnziel der Person.- § 3. Die Gesamtperson und das Prinzip der sittlichen Solidarität.- 1. Gesamtperson und sittliche Solidarität im Rahmen des Imago-Dei-Schemas der allgemeinen Personlehre.- 2. Weitere theologische Modelle.- 3. Gesamtperson und Einzelperson.- III. Kapitel. Metanthropologie: Der Anthropomorphismus Gottes.- § 1. Die anthropologische Wende.- § 2. Der anthropologische Dualismus.- § 3. Der Mensch als Mikrotheos und das dynamisch-dualistische Gottesbild.- IV. Kapitel. Schelers Ansätze zu Einer Phänomenologischen Anthropologie.- § 1. Erscheinungsbild und Verhaltensstruktur des ,,homo naturalis.- 1. Die Bedeutung der morphologischen Sonderstellung des Menschen.- 2. Das emotionale Leben und die Sympathie.- a. Die Gefühle.- b. Einsfühlung.- c. Sympathie und Personliebe.- d. Anthropologisches Schichtenmodell. Das Problem der seelischen Fremdwahrnehmung.- 3. Werkzeugbildung und Verstand.- 4. Die Konvergenz des homo naturalis in den außermenschlichen Raum.- § 2. Die Grundakte des Geistes.- 1. Weltoffenheit und Sachlichkeit.- 2. Der religiöse Akt.- V. Kapitel. Rückblick und Weiterführung. Möglichkeiten und Dimensionen.- § 1. Der Zugang zur Wirklichkeit des Menschen. Zur Methode der philosophischen Anthropologie.- 1. Ungenügende methodologische Grundlegung bei Scheler.- 2. Der Ansatz an der erfahrbaren Einheit des Menschen und seine Verdunkelung durch Schelers Dualismen.- 3. Philosophische Kritik des Theomorphieprinzips.- 4. Theologische Kritik des Theomorphieprinzips.- 5. Apriori und Aposteriori Idee und erfahrbare Wirklichkeit des Menschen.- § 2. Die Person in ethischen Zusammenhängen.- 1. Die individuelle Person in Sammlung zu sich selbst.- a. Vollsinnigkeit.- b. Mündigkeit.- c. Leibbeherrschung.- d. Handlung.- e. Freiheit.- f. Verantwortlichkeit.- g. Individuelles Wertwesen der Person und Gewissen.- h. Personale Individualität. Intime und soziale Person.- i. Ich und Person.- 2. Du-Sphäre und Gemeinschaft.- a. Der Ansatz an den wesenssozialen Akten der Person.- b. Wesensformen möglicher Vergemeinschaftung.- c. Gemeinschaft und Einzelperson.- d. Die Bedeutung der faktischen Sozialgebilde.- 3. Erfahrung des Ungenügens und Transzendenz.- a. Zur gegenwärtigen Krise der philosophischen Gotteslehre.- b. Struktur eines möglichen Erfahrungshintergrundes der philosophischen Frage nach Gott.- § 3. Philosophische Weltanschauung.- 1. Theoretischer Sinn einer philosophischen Weltanschauung.- a. Vorwissenschaftliches Weltbild. Philosophische Tradition.- b. Begriffsbildung. Oberste Denk- und Seinsgesetze.- c. Philosophie und Empirie.- 2. Praktische Bedeutung einer philosophischen Weltanschauung.- Personenverzeichnis.- Sachindex.

Informations sur le produit

Titre: Theonome Anthropologie?
Auteur:
EAN: 9789401027403
ISBN: 9401027404
Format: Couverture cartonnée
Editeur: Springer Netherlands
Nombre de pages: 332
Poids: 505g
Taille: H235mm x B155mm x T17mm
Année: 2011
Sous-titre : Englisch
Edition: Softcover reprint of the original 1st ed. 1972

Autres articles de cette série  "Phaenomenologica"

Partie  45
Vous êtes ici.