Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gruselkabinett - Folge 78

  • Audio CD (CD/SACD)
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(4) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)
powered by 
"Es trifft zu, dass ich meinem besten Freund sechs Kugeln durch den Kopf gejagt habe. Dennoch hoffe ich, mit dieser Erklärung... Weiterlesen
CHF 13.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 bis 2 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Es trifft zu, dass ich meinem besten Freund sechs Kugeln durch den Kopf gejagt habe. Dennoch hoffe ich, mit dieser Erklärung nachweisen zu können, dass ich kein Mörder bin. Womöglich wird mich mancher danach für verrückt halten - sogar für verrückter als den Mann, den ich in seiner Zelle des Arkham Sanatoriums getötet habe, aber einige werden sicher einsehen, dass ich gar keine andere Möglichkeit gehabt habe, nachdem ich dieses schreckliche Beweisstück gesehen hatte - dieses Ding auf der Schwelle."



Autorentext
Jürgen Thormann, geboren 1928 in Rostock, ist Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher. Er hat bereits bei vielen Hörspielproduktionen mitgewirkt, u.a. bei "Die drei ???", "Benjamin Blümchen", "Bibi und Tina" und bei Produktionen für Ohrenbär beim WDR. Bekannt wurde Jürgen Thormann außerdem als deutsche Stimme von Michael Caine und Peter O'Toole. Der US-amerikanische Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft (20. August 1890 - 15. März 1937) ist einer der einflussreichsten Autoren im Bereich der fantastischen Literatur. H. P. Lovecraft ist der Erfinder des Cthulhu-Mythos.

Produktinformationen

Titel: Gruselkabinett - Folge 78
Untertitel: Das Ding auf der Schwelle
Artist:
Sprecher:
Autor:
Hersteller:
EAN: 9783785748930
Dauer : 65 Minuten
ISBN: 978-3-7857-4893-0
Format: Audio CD (CD/SACD)
Herausgeber: Lübbe Audio
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Gewicht: 92g
Größe: H125mm x B143mm x T4mm
Jahr: 2013
Untertitel: Deutsch
Auflage: 2. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Gruselkabinett"