Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fortschritte der Arzneimittelforschung / Progress in Drug Research / Progrès des recherches pharmaceutiques

Jucker
  • Kartonierter Einband
  • 608 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die stiirmische Entwicklung der Arzneimittelforschung fiihrt beim Einzel nen, sei er Chemiker, Physiologe, Pharmakologe oder Arzt,... Weiterlesen
CHF 115.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die stiirmische Entwicklung der Arzneimittelforschung fiihrt beim Einzel nen, sei er Chemiker, Physiologe, Pharmakologe oder Arzt, zur Konzentration auf sein eigenes Arbeitsgebiet und oft zur VernachHissigung der von ihm selbst nicht bearbeiteten Forschungszweige. Je langer desto mehr ist er gezwungen, die Erweiterung seines Allgemeinwissens und seines Dberblicks iiber den gesam ten Forschungsbereich in den Hintergrund zu stellen, urn den unmittelbaren Anforderungen seiner eigenen Arbeit gerecht zu werden. So sehr diese Speziali sierung eine leider unumgangliche Notwendigkeit ist, so sehr ist sie von Nach teil, stehen doch die meisten Gebiete der Arzneimittelforschung miteinander in enger Beriihrung und bilden so eine Einheit, die nicht in isolierten Bruchstiicken erfasst werden kann. Dem Einzelnen bleibt oft nur die Moglichkeit des Stu diums von zusammenfassenden Publikationen mit moglichst vollstandigem Literaturnachweis. Die neue Reihe Fortschritte der Arzneimitteljorschung solI die Liicke schlieBen, die zwischen den bekannten Periodica einerseits und den Monographien und Handbiichern andererseits bestanden hat. Damit wird ein Publikationsorgan geschaffen, das in grosseren Dbersichten periodisch iiber wichtige, aktuelle Gebiete der Arzneimittelforschung referiert. Diese Referate werden einem wei teren Kreis die Moglichkeit geben, sich iiber verschiedene chemische, pharma kologische und klinische Forschungsrichtungen zu orientieren; dariiber hinaus konnen sie aber auch Anregungen fiir die Inangriffnahme oder Weiterfiihrung von Forschungsreihen vermitteln. Die in Fortsetzung erscheinenden Bande bilden zusammen ein Ganzes, sind ab~r einzeln in sich abgeschlossen. Das wachsende pharmakologisch~chemische Tatsachenmaterial fiihrt zur Vertiefung der Erkenntnis . der' ZusammeIihange· zwischen Struktur und Wir kung bei einzelnen SUbstanzklassen.

Klappentext

Die stiirmische Entwicklung der Arzneimittelforschung fiihrt beim Einzel­ nen, sei er Chemiker, Physiologe, Pharmakologe oder Arzt, zur Konzentration auf sein eigenes Arbeitsgebiet und oft zur VernachHissigung der von ihm selbst nicht bearbeiteten Forschungszweige. Je langer desto mehr ist er gezwungen, die Erweiterung seines Allgemeinwissens und seines Dberblicks iiber den gesam­ ten Forschungsbereich in den Hintergrund zu stellen, urn den unmittelbaren Anforderungen seiner eigenen Arbeit gerecht zu werden. So sehr diese Speziali­ sierung eine leider unumgangliche Notwendigkeit ist, so sehr ist sie von Nach­ teil, stehen doch die meisten Gebiete der Arzneimittelforschung miteinander in enger Beriihrung und bilden so eine Einheit, die nicht in isolierten Bruchstiicken erfasst werden kann. Dem Einzelnen bleibt oft nur die Moglichkeit des Stu­ diums von zusammenfassenden Publikationen mit moglichst vollstandigem Literaturnachweis. Die neue Reihe Fortschritte der Arzneimitteljorschung solI die Liicke schlieBen, die zwischen den bekannten Periodica einerseits und den Monographien und Handbiichern andererseits bestanden hat. Damit wird ein Publikationsorgan geschaffen, das in grosseren Dbersichten periodisch iiber wichtige, aktuelle Gebiete der Arzneimittelforschung referiert. Diese Referate werden einem wei­ teren Kreis die Moglichkeit geben, sich iiber verschiedene chemische, pharma­ kologische und klinische Forschungsrichtungen zu orientieren; dariiber hinaus konnen sie aber auch Anregungen fiir die Inangriffnahme oder Weiterfiihrung von Forschungsreihen vermitteln. Die in Fortsetzung erscheinenden Bande bilden zusammen ein Ganzes, sind ab~r einzeln in sich abgeschlossen. Das wachsende pharmakologisch~chemische Tatsachenmaterial fiihrt zur Vertiefung der Erkenntnis . der' ZusammeIihange· zwischen Struktur und Wir­ kung bei einzelnen SUbstanzklassen.



Inhalt
/ Contents / Sommaire.- Die Ionenaustauscher und ihre Anwendung in der Pharmazie und Medizin.- Cholesterol and Its Relation to Atherosclerosis.- Die Chemotherapie der Wurmkrankheiten.- Neuere Aspekte der chemischen Anthelminticaforschung.- Das Placeboproblem.- Stereochemical Factors in Biological Activity.- Eine Übersicht der neueren Arzneimittel aus den letzten fünf Jahren.

Produktinformationen

Titel: Fortschritte der Arzneimittelforschung / Progress in Drug Research / Progrès des recherches pharmaceutiques
Autor:
Jucker
EAN: 9783034870375
ISBN: 303487037X
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Birkhäuser Basel
Anzahl Seiten: 608
Gewicht: 1034g
Größe: H244mm x B170mm x T32mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1959

Weitere Produkte aus der Reihe "Progress in Drug Research"