Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartungsarbeiten - 18.04.2021 07:00 Uhr bis 11:00 Uhr Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten, die von 07:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr erfolgen, sind einige Funktionalitäten im Online-Shop eingeschränkt. Sie erhalten daher folgende E-Mailbestätigungen mit einer kleinen Verzögerung: «Ihre Bestellbestätigung», «Ihre Bestätigung zur Clubanmeldung» und «Ihre Aktivierung von Geschenkkarten». Ihre Mutationen unter «Mein Konto» sehen Sie erst mit Verzögerung. Das Stornieren von Aufträgen und eine nachträgliche Änderung der Lieferadresse funktioniert während den Wartungsarbeiten nicht. Leider ist es auch nicht möglich Club-Rabatt-Bons, Cumulus-Bons und Vorteilcodes einzulösen. Besten Dank für Ihr Verständnis. Ihr Ex Libris-Team

schliessen

Global Work of Art

  • E-Book (epub)
  • 400 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Global biennials have proliferated in the contemporary art world, but artists' engagement with large-scale international exhi... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 99.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Global biennials have proliferated in the contemporary art world, but artists' engagement with large-scale international exhibitions has a much longer history that has influenced the present in important ways. Going back to the earliest world's fairs in the nineteenth century, this book argues that &quote,globalism&quote, was incubated in a century of international art contests and today constitutes an important tactic for artists.As world's fairs brought millions of attendees into contact with foreign cultures, products, and processes, artworks became juxtaposed in a &quote,theater of nations,&quote, which challenged artists and critics to think outside their local academies. From Gustave Courbet's rebel pavilion near the official art exhibit at the 1855 French World's Fair to curator Beryl Madra's choice of London-based Cypriot Hussein Chalayan for the off-site Turkish pavilion at the 2006 Venice Biennale, artists have used these exhibitions to reflect on contemporary art, speak to their own governments back home, and challenge the wider geopolitical realm-changing art and art history along the way. Ultimately, Caroline A. Jones argues, the modern appetite for experience and event structures, which were cultivated around the art at these earlier expositions, have now come to constitute contemporary art itself, producing encounters that transform the public and force us to reflect critically on the global condition.

Produktinformationen

Titel: Global Work of Art
Untertitel: World's Fairs, Biennials, and the Aesthetics of Experience
Autor:
EAN: 9780226291888
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (epub)
Hersteller: University of Chicago Press
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 400
Veröffentlichung: 01.06.2017