Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Journalismus online - Partizipation oder Profession?

  • E-Book (pdf)
  • 287 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inzwischen hat das Internet eine neue Entwicklungsphase erreicht: Mit dem Schlagwort 'Web 2.0' werden partizipative Form... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 43.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inzwischen hat das Internet eine neue Entwicklungsphase erreicht: Mit dem Schlagwort 'Web 2.0' werden partizipative Formate wie Weblogs und kollaborative Websites gelabelt, die den Nutzern die aktive Teilnahme an der Öffentlichkeit in der Kommunikatorrolle ermöglichen. Häufig ist in diesem Zusammenhang auch von 'partizipativem Journalismus', 'Bürgerjournalismus' oder 'Open-Source-Journalismus' die Rede. Machen normale Bürger den professionellen Online-Journalismus überflüssig oder erlebt der Online-Journalismus eine neue Blüte?
In diesem Band werden Akteure, Strukturen, Prozesse und Leistungen neuer Formen der aktuellen Internetöffentlichkeit facettenreich diskutiert. Neben deutschsprachigen Kommunikationswissenschaftlern kommentieren auch internationale Experten und anerkannte Praxisvertreter neueste Entwicklungen.




Dr. Thorsten Quandt ist Juniorprofessor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin, Arbeitsstelle Journalistik.
PD Dr. Wolfgang Schweiger lehrt an den Instituten für Kommunikationswissenschaft in Dresden und München.


Vorwort
Neue Trends im Online-Journalismus

Autorentext
Dr. Thorsten Quandt ist Juniorprofessor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin, Arbeitsstelle Journalistik.
PD Dr. Wolfgang Schweiger lehrt an den Instituten für Kommunikationswissenschaft in Dresden und München.


Klappentext
Der Online-Journalismus war lange Zeit eines der großen Modethemen in der Medienbranche. Mit dem Niedergang der New Economy erlebte der netzbasierte Journalismus allerdings eine tiefe Krise: Viele der mit großem Aufwand aufgebauten Online-Redaktionen wurden wieder eingestellt oder per-sonell und finanziell empfindlich gestutzt.
Inzwischen hat das Internet jedoch eine neue Entwicklungsphase erreicht: Mit dem Schlagwort Web 2.0 werden partizipative Formate wie Weblogs und kollaborative Websites gelabelt, die den Nutzern die aktive Teilnahme an der Öffentlichkeit in der Kommunikatorrolle ermöglichen. Häufig ist in diesem Zusammenhang auch von partizipativem Journalismus, Bürgerjournalismus oder Open-Source-Journalismus die Rede. Machen normale Bürger den professionellen Online-Journalismus überflüssig oder erlebt der Online-Journalismus eine neue Blüte?
In diesem Band werden Akteure, Strukturen, Prozesse und Leistungen neuer Formen der aktu-ellen Internetöffentlichkeit facettenreich diskutiert. Neben deutschsprachigen Kommunikationswissen-schaftlern kommentieren auch internationale Experten und anerkannte Praxisvertreter neueste Ent-wicklungen.



Inhalt
Einführung: Journalismus online - Partizipation oder Profession? - Professionalisierung online - Journalismus als Beruf - Journalismus als Partizipation - Bürgerjournalisten & Weblogs - Qualität im Netz - Medienkritik & journalistische Standards - Praxisperspektiven - Zukunft des Online-Journalismus - Internationale Perspektiven - 'Weltweiter Journalismus' im Netz?

Produktinformationen

Titel: Journalismus online - Partizipation oder Profession?
Editor:
Autor:
EAN: 9783531910949
ISBN: 978-3-531-91094-9
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Vs Verlag
Genre: Journalistik
Anzahl Seiten: 287
Veröffentlichung: 16.10.2008
Jahr: 2008
Dateigrösse: 1.7 MB