Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Bücher der Zeit

  • E-Book (epub)
  • 9 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
»Alles, was sich nicht unmittelbar auf den Tag [] bezieht und von ihm handelt, erscheint abstrakt, fern, gestrig, aus einer andere... Weiterlesen
CHF 1.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

»Alles, was sich nicht unmittelbar auf den Tag [] bezieht und von ihm handelt, erscheint abstrakt, fern, gestrig, aus einer anderen Welt.« So charakterisierte Thomas Mann im Herbst 1914 die Stimmung nach den ersten Kriegsmonaten, und deren Auswirkungen auf das Leseverhalten der Menschen. Es sei, so Mann, nicht die Zeit für Experimente und »Fragwürdige[s]«, vielmehr müsse man sich an »das schlechthin Würdige, Hochstehende und Hochsinnige« halten. Welche zehn Schriftsteller es seiner Meinung nach in jenen Zeiten wert waren, dennoch oder gerade gelesen zu werden und warum, das erläuterte Mann auf Anfrage der Redaktion in diesem Beitrag für das Beiblatt des Berliner Tageblatts vom 9. November 1914.

Autorentext
Thomas Mann, 1875 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Klappentext

»Alles, was sich nicht unmittelbar auf den Tag [...] bezieht und von ihm handelt, erscheint abstrakt, fern, gestrig, aus einer anderen Welt.« So charakterisierte Thomas Mann im Herbst 1914 die Stimmung nach den ersten Kriegsmonaten, und deren Auswirkungen auf das Leseverhalten der Menschen. Es sei, so Mann, nicht die Zeit für Experimente und »Fragwürdige[s]«, vielmehr müsse man sich an »das schlechthin Würdige, Hochstehende und Hochsinnige« halten. Welche zehn Schriftsteller es seiner Meinung nach in jenen Zeiten wert waren, dennoch - oder gerade - gelesen zu werden und warum, das erläuterte Mann auf Anfrage der Redaktion in diesem Beitrag für das Beiblatt des Berliner Tageblatts vom 9. November 1914.

Produktinformationen

Titel: Die Bücher der Zeit
Untertitel: Text
Autor:
Editor:
EAN: 9783104004068
ISBN: 978-3-10-400406-8
Format: E-Book (epub)
Hersteller: FISCHER E-Books
Herausgeber: Fischer, S.
Genre: Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Veröffentlichung: 15.12.2009
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Dateigrösse: 0.55 MB
Anzahl Seiten: 9
Jahr: 2009
Auflage: 1. Auflage

Weitere Bände aus der Buchreihe "Fischer Klassik Plus"