Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nationalpark Hainich

  • E-Book (epub)
  • 156 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Vor rund 20 Jahren noch Truppenübungsplatz, ist der Hainich im westthüringischen Berg- und Hügelland heute ein Nati... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 20.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Vor rund 20 Jahren noch Truppenübungsplatz, ist der Hainich im westthüringischen Berg- und Hügelland heute ein Nationalpark mit dem Titel eines UNESCO-Weltnaturerbes: eine erstaunliche Entwicklung! Auf einer Gesamtfläche von 7.500 ha findet man dort mit rund 5.000 ha die größte nutzungsfreie Laubwaldfläche Deutschlands, die auf einem guten Weg zum 'Urwald mitten in Deutschland' ist.

Im Buch werden die Entwicklung des Gebietes, seine Schönheiten und Besonderheiten vorgestellt. Leicht verständlich und beispielhaft werden grundlegende Zusammenhänge und Prozesse zum Thema Buchenwälder beschrieben und durch eine reichhaltige Bebilderung veranschaulicht.

Hinweise auf die Rundwanderwege und Erlebnispfade mit Karten und Tourenvorschlägen, auf das 'Urwald-Life-Camp' und natürlich den Baumkronenpfad sind eine Einladung für alle Interessierten. Und wer von der Natur zur Kultur wechseln möchte, findet unmittelbar angrenzend ein Weltkulturerbe: die Wartburg. Neben den zentralen Bereichen, in denen schon seit rund 50 Jahren keine forstliche Nutzung mehr stattfindet, wachsen auf den ehemaligen Freiflächen des Übungsplatzes immer mehr Jungwälder heran. Die auf Muschelkalk stockenden Wälder beeindrucken durch ihre reichen Bestände an Frühblühern, die den Waldboden mit bunten Teppichen überziehen. Mehr als 1.000 Pflanzenarten, 2.000 Pilzarten und vermutlich um die 10.000 Tierarten kommen hier vor. Die Größe und zugleich die Störungsarmut sowie der steigende Anteil von Alt- und Totholz bieten vielen Spezialisten einen gesicherten Lebensraum, der ihnen in der 'Normallandschaft' längst abhanden gekommen ist. Zu ihnen gehören neben vielen gefährdeten Wirbellosen, die auf Altbäume als Lebensraum angewiesen sind, auch Wildkatze, Mopsfledermaus und Mittelspecht.

Seit 1998 arbeitet Manfred Großmann in der Nationalparkverwaltung des Hainich, zunächst als Leiter des Sachgebietes Naturschutz und Forschung, seit 2007 als Leiter des Nationalparks Hainich. Von Beginn an war er als Sprecher einer Lenkungsgruppe in den Prozess der Einschreibung der 'Alten Buchenwälder Deutschlands' als UNESCO-Weltnaturerbe intensiv eingebunden. Manfred Großmann ist überzeugter Verfechter einer konsequenten Umsetzung der Nationalparkidee 'Natur Natur sein lassen' und arbeitet daran im Hainich mit seiner ganzen Kraft.

Autorentext

Seit 1998 arbeitet Manfred Großmann in der Nationalparkverwaltung des Hainich, zunächst als Leiter des Sachgebietes Naturschutz und Forschung, seit 2007 als Leiter des Nationalparks Hainich. Von Beginn an war er als Sprecher einer Lenkungsgruppe in den Prozess der Einschreibung der "Alten Buchenwälder Deutschlands" als UNESCO-Weltnaturerbe intensiv eingebunden. Manfred Großmann ist überzeugter Verfechter einer konsequenten Umsetzung der Nationalparkidee "Natur Natur sein lassen" und arbeitet daran im Hainich mit seiner ganzen Kraft.



Klappentext

Vor rund 20 Jahren noch Truppenübungsplatz, ist der Hainich im westthüringischen Berg- und Hügelland heute ein Nationalpark mit dem Titel eines UNESCO-Weltnaturerbes: eine erstaunliche Entwicklung! Auf einer Gesamtfläche von 7.500 ha findet man dort mit rund 5.000 ha die größte nutzungsfreie Laubwaldfläche Deutschlands, die auf einem guten Weg zum "Urwald mitten in Deutschland" ist.

Im Buch werden die Entwicklung des Gebietes, seine Schönheiten und Besonderheiten vorgestellt. Leicht verständlich und beispielhaft werden grundlegende Zusammenhänge und Prozesse zum Thema Buchenwälder beschrieben und durch eine reichhaltige Bebilderung veranschaulicht.

Hinweise auf die Rundwanderwege und Erlebnispfade mit Karten und Tourenvorschlägen, auf das "Urwald-Life-Camp" und natürlich den Baumkronenpfad sind eine Einladung für alle Interessierten. Und wer von der Natur zur Kultur wechseln möchte, findet unmittelbar angrenzend ein Weltkulturerbe: die Wartburg. Neben den zentralen Bereichen, in denen schon seit rund 50 Jahren keine forstliche Nutzung mehr stattfindet, wachsen auf den ehemaligen Freiflächen des Übungsplatzes immer mehr Jungwälder heran. Die auf Muschelkalk stockenden Wälder beeindrucken durch ihre reichen Bestände an Frühblühern, die den Waldboden mit bunten Teppichen überziehen. Mehr als 1.000 Pflanzenarten, 2.000 Pilzarten und vermutlich um die 10.000 Tierarten kommen hier vor. Die Größe und zugleich die Störungsarmut sowie der steigende Anteil von Alt- und Totholz bieten vielen Spezialisten einen gesicherten Lebensraum, der ihnen in der "Normallandschaft" längst abhanden gekommen ist. Zu ihnen gehören neben vielen gefährdeten Wirbellosen, die auf Altbäume als Lebensraum angewiesen sind, auch Wildkatze, Mopsfledermaus und Mittelspecht.



Inhalt

Vorwort von Hans Bibelriether
Zum Geleit

Auf dem Weg zum Welterbe
Welterbeübereinkommen
Buchenwälder als Welterbe?
Vom Antrag zur Einschreibung

Historisches über den Hainich
Siedlungsgeschichte der Hainichregion
Nutzungsgeschichte des Hainichwaldes
Geschichte der militärischen Nutzung
Historie der Nationalparkentstehung

Der Naturraum
Ein Gebirge aus Muschelkalk
Ein Wald auf reichen Böden
Karstquellen und Trockenbäche

Die alten Wälder des Nationalparks Hainich
Sommergrüne Laubwälder bestimmen unser Heimatbild
Die Artenvielfalt der Laubwälder
Buchenwälder - bedroht und schön
Unser Wissen über Buchenwälder ist lückenhaft
Tote Bäume gehören zum Wald
"Totholz" ist nur scheinbar tot
Auch Vögel nutzen tote Bäume
Ergebnisse der Waldinventuren: der Wald hat sich weiterentwickelt
Vergleiche mit anderen Naturwäldern
Waldgesellschaften und Pflanzenleben am Boden
Die Tierwelt der alten Buchenwälder

Jungwälder und Offenland
Pflanzengesellschaften
Blütenpracht in offener Landschaft
Tiere der Waldränder
Tierleben im Offenland
Lurche und Kriechtiere
Pflanzen und Tiere der Erdfälle
Insekten und andere wirbellose Tier eim Sucher

Naturerlebnis Hainich
Ein Wanderwegenetz entsteht
Wanderungen durch die Welterbefläche
Wanderweg Saugraben
Sperbersgrundweg

Erlebniseinrichtungen im Nationalpark
Barrierefreiheit - Angebote für Menschen mit Behinderungen
Jugendherberge "Urwald-Life-Camp" auf dem Harsberg
Baumkronenpfad und Nationalparkzentrum Thiemsburg
Alles für die Katz` - Das Wildkatzendorf Hütscheroda
Der Hainich als Teil des Naturparks
Die Hainichregion und ihre Chancen

Fachtafeln
Einmalige Buchenwälder im Hainich - Deutschlands globale Verantwortung
Buchenurwälder der Karpaten
Prozessschutz oder "Natur Natur sein lassen" im Nationalpark Hainich
Nationalpark Hainich - Auf dem Weg zum "Urwald"
Die Biodiversitätsstrategie der Bundesregierung - Das 5%-Ziel im Wald
Frühlingsblüher - Blütenwunder am Waldboden
Nach der Buche kommen Ahorn und Esche - Remmerts Mosaikzyklus-Konzept
Pilze
Für Käfer ein Eldorado
Vögel der Laubwälder in unserer Verantwortung
Fledermäuse
Reichtum an Spechten
Heimlicher Jäger im Urwald: die Wildkatze
Artenvielfalt in Baumkronen
Huftierbestände und Nationalparkziele
Wasserburg und Vogelschutzwarte Seebach

Literatur

Anhang
Zeittafel
Glossar
Abbildungen
Autoren
Englischsprachige Zusammenfassung

Produktinformationen

Titel: Nationalpark Hainich
Untertitel: Weltnaturerbe in Thüringen
Fotograf:
Autor:
EAN: 9783942062220
ISBN: 978-3-942062-22-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Natur + Text
Genre: Europa
Anzahl Seiten: 156
Veröffentlichung: 27.07.2015
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage.
Dateigrösse: 27.2 MB