Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Verbot der eigenmächtigen Besitzumwandlung im römischen Privatrecht

  • E-Book (pdf)
  • 297 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations an... Weiterlesen
CHF 135.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations and commentaries on various topics from the fields of Greek and Latin Philology, Ancient History, Archeology, Ancient Philosophy as well as Classical Reception Studies. The series thus offers indispensable research tools for a wide range of disciplines related to Ancient Studies.

Das Verbot der eigenmächtigen Besitzumwandlung gehört zu jenen Prinzipien des römischen Privatrechts, die sich in stabiler Spruchform über Jahrhunderte hinweg erhalten haben. Der 1. Teil der Untersuchung fragt aus methodologischer Sicht nach dem Wesen und der Funktion solch regelhaft niedergelegter Rechtsprinzipien im römischen Recht. Im 2. Teil der Arbeit unterzieht der Verfasser die Rechtsregel "nemo sibi ipse causum possessionis mutare potest" einer quellenkritischen Analyse. Er belegt die bislang unbehauptete These, dass die römischen Juristen das Verbot der eigenmächtigen Besitzumwandlung nicht als unverbindliche Maxime, sondern als zwingend geltende Rechtsnorm beachteten. Dieser Befund indentifiziert die Spruchregel als zentrales Element juristischer Entscheidungsfindung in der römischen Antike.

Produktinformationen

Titel: Das Verbot der eigenmächtigen Besitzumwandlung im römischen Privatrecht
Untertitel: Ein Beitrag zur rechtshistorischen Spruchregelforschung
Autor:
EAN: 9783110958676
ISBN: 978-3-11-095867-6
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Allgemeines, Lexika
Veröffentlichung: 16.10.2015
Digitaler Kopierschutz: frei
Anzahl Seiten: 297
Jahr: 2002
Auflage: Reprint 2014

Weitere Bände aus der Buchreihe "Beiträge zur Altertumskunde"