Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Officina Hippocratica

  • E-Book (pdf)
  • 354 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations an... Weiterlesen
CHF 151.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations and commentaries on various topics from the fields of Greek and Latin Philology, Ancient History, Archeology, Ancient Philosophy as well as Classical Reception Studies. The series thus offers indispensable research tools for a wide range of disciplines related to Ancient Studies.

Das Buch enthält in der Forschung weiterführende Beiträge einiger der besten internationalen Kenner der antiken Medizin: V. Boudon-Millot (Paris), Ch. Brockmann (Hamburg), Ph. van der Eijk (Berlin), K.-D. Fischer (Mainz), I. Garofalo (Siena), J. Jouanna (Paris), A. Lami (Pisa), V. Langholf (Hamburg), D. Manetti (Florenz), L. Perilli (Rom), A. Roselli (Neapel), A. Sideras (Göttingen), M. Witt (München).Fokussiert auf die Entwicklung der antiken Medizin von den Anfängen bis hin zur Spätantike, nehmen die Beiträge die Thematik aus philologischer, medizinhistorischer, sprachwissenschaftlicher, paläographischer, historischer Sicht in den Blick, unter besonderer Berücksichtigung der wichtigsten Momente, d.h. Hippokrates und Galen, ohne jedoch die vielfältige und facettenreiche Geschichte der antiken Medizin und ihrer Rezeption insgesamt zu vernachlässigen. Das Buch ist zwei um die Erforschung der antiken Medizin hochverdienten, in Hamburg tätigen Wissenschaftlern auf dem Gebiet der philologischen Erschließung der antiken medizinischen Texte, A. Anastassiou und D. Irmer, gewidmet, die nach ihrer Pensionierung weiterhin wichtige Grundlagenarbeit leisten.

Autorentext

Lorenzo Perilli, Università di Roma Tor Vergata, Italien; Christian Brockmann, Universität Hamburg; Klaus-Dietrich Fischer, Johannes-Gutenberg Universität Mainz; Amneris Roselli, Università di Napoli L'Orientale, Italien.



Klappentext

It has long been appreciated that ancient medicine, and above all Hippocrates and Galen, played a significant role in the development of medicine until the Age of Enlightenment, and the last forty years have for the first time seen detailed research into questions related to this. For an adequate understanding of this instructive and powerful influence in Antiquity, the Middle Ages and the early Modern Age, it is necessary to consider the original Greek texts, as well as the surviving Latin and Arabic versions. This volume withfifteen texts by leading scholarsprovides an opportunity to present the results of an international coordination, and is dedicated to two scholars who have made worthy contributions in the field of research into ancient medicine, A. Anastassiou and D. Irmer.

Produktinformationen

Titel: Officina Hippocratica
Untertitel: Beiträge zu Ehren von Anargyros Anastassiou und Dieter Irmer
Editor:
EAN: 9783110221251
ISBN: 978-3-11-022125-1
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Altertum
Veröffentlichung: 27.10.2011
Digitaler Kopierschutz: frei
Anzahl Seiten: 354
Jahr: 2011

Weitere Bände aus der Buchreihe "Beiträge zur Altertumskunde"