Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Piraterie in der Filmindustrie

  • E-Book (pdf)
  • 370 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Nikolai Dördrechter untersucht die nichtgewerbliche Filmpiraterie in Deutschland. Unternehmen der Filmindustrie erhalten durch die... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 72.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Nikolai Dördrechter untersucht die nichtgewerbliche Filmpiraterie in Deutschland. Unternehmen der Filmindustrie erhalten durch die Erkenntnisse der Arbeit die Möglichkeit, ihre Handlungsmaßnahmen gegen Filmpiraterie fundiert beurteilen und priorisieren zu können. Dem Schaffen attraktiver legaler Alternativen kommt hierbei eine wichtige Rolle zu.



Autorentext
Dr. Nikolai Dördrechter war externer Doktorand bei Prof. Dr. Malte Brettel am Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler der RWTH Aachen. Er ist Projektleiter im Bereich Hightech, Medien und M&A/Private Equity der Mercer Management Consulting GmbH in München und Verfasser zahlreicher Beiträge und Studien zum Thema Filmpiraterie.

Klappentext
Das Downloaden und Kopieren von Spielfilmen hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem weltweiten Massenphänomen entwickelt. Filmpiraterie ist so zu einer zentralen Herausforderung für die Filmindustrie geworden. Trotz seiner hohen Relevanz ist das Phänomen bislang jedoch nur unzureichend erforscht, so fehlen insbesondere Erkenntnisse zu den Gründen für nicht-gewerbliche Filmpiraterie.

Nikolai Dördrechter betrachtet das Thema Filmpiraterie umfassend aus inhaltlicher, technologischer und rechtlicher Sicht. Kern seiner Arbeit ist eine empirische Untersuchung der nichtgewerblichen Filmpiraterie in Deutschland. Die Analyseergebnisse legen nahe, dass sich die Filmindustrie bei der Pirateriebekämpfung bislang nicht auf die wichtigsten Ursachen konzentriert. Unternehmen der Filmindustrie erhalten durch die Erkenntnisse der Arbeit erstmalig die Möglichkeit, ihre Handlungsmaßnahmen gegen Filmpiraterie fundiert beurteilen und priorisieren zu können. Dem Schaffen attraktiver legaler Alternativen kommt hierbei eine wichtige Rolle zu.

In der Filmbranche wird seit Jahren über die Auswirkung der Piraterie diskutiert. Erst mit dieser Arbeit ist ein solides Fundament für die Diskussion gelegt worden. Die Branche sollte die jetzt vorliegenden Erkenntnisse aufnehmen.
Stephan Hansch, Vorstand Odeon Film AG



Inhalt
Film als Zielobjekt für Piraterie Filmpiraterie aus rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht Erscheinungsformen der Filmpiraterie Meta-Studie zur digitalen Piraterie (Software, Musik, Film) Rational Choice-Theorie als theoretischer Bezugsrahmen Strukturvergleichungsmodell als Forschungsmodell Durchführung einer Online-Datenerhebung Analyse und Güteprüfung der erhobenen Daten Implikationen für Forschung und Filmindustrie

Produktinformationen

Titel: Piraterie in der Filmindustrie
Untertitel: Eine Analyse der Gründe für Filmpiraterie und deren Auswirkungen auf das Konsumverhalten
Vorwort von:
Autor:
EAN: 9783835094741
ISBN: 978-3-8350-9474-1
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Deutscher Universitätsverlag
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Kommunikationswissenschaft
Anzahl Seiten: 370
Veröffentlichung: 20.11.2007
Jahr: 2007
Auflage: 2007

Weitere Bände aus der Buchreihe "Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations"