Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Formatradio - Eine Analyse von Jump und Energy Sachsen

  • E-Book (pdf)
  • 21 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 1,3, Universität Lei... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 7.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 1,3, Universität Leipzig (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaften), Veranstaltung: Rundfunkpolitik in Deutschland, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit 'Formatradio-Eine Analyse der Sender 'Jump' und 'Energy'' entstand im Rahmen des Seminars 'Einführung in die Rundfunkpolitik' im Winter-Semester 2003/2004. Sie geht aus dem Referat 'Formatradio' hervor und stellt die dort geführte Analyse der beiden obengenannten Radiosender in einen theoretischen Rahmen. Im theoretischen Teil wird anhand der Literatur von Klaus Goldhammer, Katrin Prüfig, Bernd-Peter Arnold und anderen zuerst die Definition des Begriffs Formatradio erschlossen. Anschließend werden die einzelnen Programmelemente, die den Klang eines Formatradios ausmachen, kurz erläutert und auf ihre Bedeutungen eingegangen. Der zweite Teil dieser Hausarbeit wird sich mit der Analyse jeweils einer Sendestunde aus dem Morgenprogramm der beiden Sender 'Jump' und 'Energy-Sachsen' beschäftigen. Dort werden die Programmteile, die im theoretischen Teil beschrieben wurden, untersucht und deren Gestalt beschrieben. Am Ende der Hausarbeit wird in der Schlussbetrachtung überprüft, ob die beiden Radiosender 'Jump' und 'Energy' aufgrund ihrer Programmelemente und der im theoretischen Teil herausgearbeiteten Definition Formatradios sind.

Klappentext

Die vorliegende Hausarbeit "Formatradio-Eine Analyse der Sender "Jump" und "Energy"" entstand im Rahmen des Seminars "Einführung in die Rundfunkpolitik" im Winter-Semester 2003/2004. Sie geht aus dem Referat "Formatradio" hervor und stellt die dort geführte Analyse der beiden obengenannten Radiosender in einen theoretischen Rahmen. Im theoretischen Teil wird anhand der Literatur von Klaus Goldhammer, Katrin Prüfig, Bernd-Peter Arnold und anderen zuerst die Definition des Begriffs Formatradio erschlossen. Anschließend werden die einzelnen Programmelemente, die den Klang eines Formatradios ausmachen, kurz erläutert und auf ihre Bedeutungen eingegangen. Der zweite Teil dieser Hausarbeit wird sich mit der Analyse jeweils einer Sendestunde aus dem Morgenprogramm der beiden Sender "Jump" und "Energy-Sachsen" beschäftigen. Dort werden die Programmteile, die im theoretischen Teil beschrieben wurden, untersucht und deren Gestalt beschrieben. Am Ende der Hausarbeit wird in der Schlussbetrachtung überprüft, ob die beiden Radiosender "Jump" und "Energy" aufgrund ihrer Programmelemente und der im theoretischen Teil herausgearbeiteten Definition Formatradios sind.

Produktinformationen

Titel: Formatradio - Eine Analyse von Jump und Energy Sachsen
Untertitel: Eine Analyse von Jump und Energy Sachsen
Autor:
EAN: 9783638419451
ISBN: 978-3-638-41945-1
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Medienwissenschaft
Anzahl Seiten: 21
Veröffentlichung: 20.09.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.6 MB