Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Naturphänomene im Fragehorizont von Kindern. Gefahren aus dem Erdinneren

  • E-Book (pdf)
  • 39 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, Universität... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 2,0, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit werde ich zuerst auf Naturphänomene allgemein eingehen und verlagere den Schwerpunkt meiner Hausarbeit auf das Thema Vulkanismus. Dabei werde ich das Thema Erdbeben nicht ganz außer Acht lassen können, da sie beide als Gefahren aus dem Inneren der Erde hervorgehen, denn ihre Hauptursache sind Bewegungen der Erdkruste. Nach jedem Hauptkapitel werde ich grundschulpädagogische Aspekte anführen, in denen sich zum einen meine Meinung widerspiegelt und zum anderen an die Frage anknüpft 'Wie bringe ich das (im Hauptkapitel Erwähnte) einem Grundschulkind bei?' Im Anhang werde ich einige Vorschläge zur Gestaltung von Arbeitsblättern machen und wie man eine Stationenarbeit thematisch aufbauen könnte. Schon im Altertum haben sich die Menschen Gedanken über Naturphänomene gemacht und ihre Erkenntnisse genutzt, um Geräte und Maschinen zu erfinden, die ihnen die Arbeit erleichtern konnten. Archimedes von Syrakus gilt als einer der ersten Ingenieure und lebte schon zweihundert Jahre vor Christus. Seit diesen Anfängen der Naturwissenschaften hat die Menschheit riesige Fortschritte gemacht. Ohne diese großartigen Entdeckungen und Erfindungen gäbe es keine Dampfmaschine, kein elektrisches Licht, kein Auto und kein Flugzeug... Als Naturphänomene bezeichnet man all die Dinge, die wir Menschen in der Natur beobachten und die auf natürliche Weise entstanden sind. Gelegentlich sagt man auch Naturerscheinung oder Naturereignis dazu, weil diese Erscheinungen natürliche Ursachen haben, die fern von menschlichem Zutun sind. Das Fach 'Naturphänomene' vermittelt in den Klassenstufen 5 und 6 erste Einblicke in naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen. Im Unterricht begegnen den Schülerinnen und Schülern (im Nachfolgenden abgekürzt mit SuS) zum einen Phänomene aus ihrer unmittelbaren Erfahrungswelt und zum anderen Effekte, die sie in Erstaunen versetzen. Das Fach wird den verschiedensten Fachbereichen zugeordnet: Biologie - Chemie - Physik - Erdkunde - Technik. Es ist so vielfältig wie die Natur selbst. Den Bildungsstandards des Landesservers Baden-Württemberg zufolge wird das Unterrichtsfach wie folgt dargestellt: 'Im Fach Naturphänomene erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die beeindruckende Welt der Naturwissenschaften und der Technik, die viele Bereiche ihres Lebens beeinflusst. Sie lernen einfache Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten kennen [...]'.

Produktinformationen

Titel: Naturphänomene im Fragehorizont von Kindern. Gefahren aus dem Erdinneren
Untertitel: Vulkane
Autor:
EAN: 9783668768857
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: GRIN Verlag
Genre: Grundschule
Anzahl Seiten: 39
Veröffentlichung: 08.08.2018
Dateigrösse: 1.2 MB