Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Lernen aus dem Lockdown?

  • E-Book (epub)
  • 150 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Krisendiskurse in der Freien Theaterszene Ende März 2020 wurden die Theater für mehrere Monate geschlossen. Der Lockdow... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Krisendiskurse in der Freien Theaterszene

Ende März 2020 wurden die Theater für mehrere Monate geschlossen. Der Lockdown des Kulturlebens hat einerseits Probleme offengelegt, von denen man schon vorher wusste oder hätte wissen können. Andererseits hat er auch die Einzigartigkeit von Theater als Kunst der Versammlung und Begegnung ins Bewusstsein gerufen, solidarisches Handeln und unerwartete Lösungen provoziert. Und jetzt? Wie wollen wir nach der Krise weiter machen? Können wir aus diesen Erfahrungen lernen?

Die Publikation versammelt Beiträge von Freien Theaterschaffenden und Kulturpolitiker*innen über ihre aus der Corona-Krise gewonnenen Erkenntnisse, Ideen und Forderungen. Die Themen reichen von Förderpolitik und sozialer Absicherung über das Grundrecht der Kunstfreiheit und Digitalität bis zur Verwundbarkeit des Körpers im Theaterraum.

Mit Beiträgen von Michael Annoff/Nuray Demir, Holger Bergmann, Boris Nikitin, Daniela Dröscher, Joy Kristin Kalu, Meine Damen und Herren, Mbene Mwambene, Sibylle Peters, Anja Quickert, Sahar Rahimi, Felizitas Stilleke, Swoosh Lieu, Arne Vogelgesang, Stefanie Wenner u. a.

Das Impulse Theater Festival ist seit 30 Jahren die wichtigste Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum. 2020 musste das Festival in der Corona-Krise abgesagt werden und wurde in Teilen ins Internet verlegt.

Eine Publikation des Impulse Theater Festival, herausgegeben von Haiko Pfost, Wilma Renfordt, Falk Schreiber für das NRW KULTURsekretariat.

Das Impulse Theater Festival ist seit dreißig Jahren die wichtigste Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum. Jährlich zeigen die Impulse des NRW KULTURsekretariats modellhafte Arbeiten, die jenseits des klassischen Stadttheaterapparats produziert wurden und das Theater als Medium testen, erweitern und befragen. Viele der ästhetischen Neuerungen, die in den letzten Jahrzehnten das deutschsprachige Theater belebt haben, waren bei Impulse zu sehen, wurden dort von der Theaterszene und der Presse entdeckt und international bekannt gemacht. Künstlerischer Leiter für die Festivalausgaben 2018 bis 2020 und nach seiner Verlängerung für drei weitere Ausgaben bis 2023 ist der Kurator, Dramaturg und Theaterwissenschaftler Haiko Pfost. Unter seiner Leitung konnte das Festival seine Funktion als Treffpunkt der Freien Szene des gesamten deutschsprachigen Raums bereits weiter ausbauen und hat gleichzeitig neue Publikumsgruppen für das Freie Theater begeistert. Die drei Programmschwerpunkte SHOWCASE, AKADEMIE und STADTPROJEKT wechseln jährlich zwischen den drei Partnerinstitutionen studiobühneköln, FFT Düsseldorf und Ringlokschuppen Ruhr.

Autorentext
Das Impulse Theater Festival ist seit dreißig Jahren die wichtigste Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum. Jährlich zeigen die Impulse des NRW KULTURsekretariats modellhafte Arbeiten, die jenseits des klassischen Stadttheaterapparats produziert wurden und das Theater als Medium testen, erweitern und befragen. Viele der ästhetischen Neuerungen, die in den letzten Jahrzehnten das deutschsprachige Theater belebt haben, waren bei Impulse zu sehen, wurden dort von der Theaterszene und der Presse entdeckt und international bekannt gemacht.Künstlerischer Leiter für die Festivalausgaben 2018 bis 2020 und nach seiner Verlängerung für drei weitere Ausgaben bis 2023 ist der Kurator, Dramaturg und Theaterwissenschaftler Haiko Pfost. Unter seiner Leitung konnte das Festival seine Funktion als Treffpunkt der Freien Szene des gesamten deutschsprachigen Raums bereits weiter ausbauen und hat gleichzeitig neue Publikumsgruppen für das Freie Theater begeistert. Die drei Programmschwerpunkte SHOWCASE, AKADEMIE und STADTPROJEKT wechseln jährlich zwischen den drei Partnerinstitutionen studiobühneköln, FFT Düsseldorf und Ringlokschuppen Ruhr.

Zusammenfassung
Krisendiskurse in der Freien Theaterszene Ende März 2020 wurden die Theater für mehrere Monate geschlossen. Der Lockdown des Kulturlebens hat einerseits Probleme offengelegt, von denen man schon vorher wusste oder hätte wissen können. Andererseits hat er auch die Einzigartigkeit von Theater als Kunst der Versammlung und Begegnung ins Bewusstsein gerufen, solidarisches Handeln und unerwartete Lösungen provoziert. Und jetzt? Wie wollen wir nach der Krise weiter machen? Können wir aus diesen Erfahrungen lernen? Die Publikation versammelt Beiträge von Freien Theaterschaffenden und Kulturpolitiker*innen über ihre aus der Corona-Krise gewonnenen Erkenntnisse, Ideen und Forderungen. Die Themen reichen von Förderpolitik und sozialer Absicherung über das Grundrecht der Kunstfreiheit und Digitalität bis zur Verwundbarkeit des Körpers im Theaterraum. Mit Beiträgen von Michael Annoff/Nuray Demir, Holger Bergmann, Boris Nikitin, Daniela Dröscher, Joy Kristin Kalu, Meine Damen und Herren, Mbene Mwambene, Sibylle Peters, Anja Quickert, Sahar Rahimi, Felizitas Stilleke, Swoosh Lieu, Arne Vogelgesang, Stefanie Wenner u. a. Das Impulse Theater Festival ist seit 30 Jahren die wichtigste Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum. 2020 musste das Festival in der Corona-Krise abgesagt werden und wurde in Teilen ins Internet verlegt. Eine Publikation des Impulse Theater Festival, herausgegeben von Haiko Pfost, Wilma Renfordt, Falk Schreiber für das NRW KULTURsekretariat.

Produktinformationen

Titel: Lernen aus dem Lockdown?
Untertitel: Nachdenken über Freies Theater
Editor:
EAN: 9783895815454
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Hersteller: Alexander Verlag Berlin
Genre: Theater, Ballett: Allgemeines, Nachschlagewerke
Anzahl Seiten: 150
Veröffentlichung: 24.11.2020
Dateigrösse: 4.2 MB