Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Richard Strauss

  • E-Book (epub)
  • 319 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Richard Strauss gilt als Fremdkörper in der Musik des 20. Jahrhunderts: Die einen subsumieren ihn unter dem Stichwort »... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 28.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Richard Strauss gilt als Fremdkörper in der Musik des 20. Jahrhunderts: Die einen subsumieren ihn unter dem Stichwort »Spätromantik«, die anderen erblicken in ihm einen Verräter an der Moderne oder auch einen durch sein Verhalten im Nationalsozialismus diskreditierten Opportunisten. Zugleich jedoch ist seine Musik in den letzten Jahren auf erstaunliche Weise in das Repertoire der Opernhäuser und Orchester zurückgekehrt - weit über »Elektra« oder den »Rosenkavalier« hinaus. Als Mensch blieb Strauss unnahbar. Mit Äußerungen zu seinem Werk und zu seinem Leben hielt er sich extrem zurück. Als einer der wenigen bedeutenden Komponisten verzichtete er zudem auf die Ausbildung von Schülern oder die Versammlung von »Jüngern«. So existiert lediglich eine Fülle von Anekdoten über ihn. Laurenz Lütteken nähert sich dem großen Komponisten endlich einmal fernab der Klischees an und leistet dabei Pionierarbeit: Er zeigt Strauss als Verkörperung seiner Zeit, der Moderne, und eröffnet somit einen neuen Zugang zum Verständnis seines Werks und seines Lebens.

Laurenz Lütteken, Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität Zürich, einer der führenden Musikwissenschaftler der Gegenwart. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Musik des 14. bis 20. Jahrhunderts.

Autorentext
Laurenz Lütteken, Ordinarius für Musikwissenschaft an der Universität Zürich, einer der führenden Musikwissenschaftler der Gegenwart. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Musik des 14. bis 20. Jahrhunderts.

Inhalt
VorwortZeittafelI Strauss und die Moderne1. Strauss-Bilder2. Die andere ModerneII Zwischen Patriziat und Aristokratie1. München als geistige Lebensform2. Familie und Lebenswelt3. Bildung und LektüreIII Das Ende des 19. Jahrhunderts: Der Abschied von den traditionellen Gattungen1. Strauss und die Tradition2. Inspiration und kompositorisches Handwerk3. Wider den Sonatensatz: Letzte Sinfonik, letzte KammermusikIV Poesie des Imaginativen: Lieder1. Das Lied als musikalische Denkform2. Strauss als Leser und der Kanon der Dichter3. Grenzgange: Lyrik und Chor4. Erste und letzte LiederV Musik und Leben: Der Kapellmeister und seine Ämter1. Anfange: Meiningen, Weimar, München2. Berlin und die Moderne3. Wien und die republikanische Aufgabe4. Strauss als DirigentVI Poesie des Realen: Tondichtungen1. Abgrenzungen von Wagner2. Abschied von einer Metaphysik der Tonkunst3. Autobiographie und neue musikalische SemantikVII Musik ohne Metaphysik: Der Weg zur Oper1. Künstleropern2. Das neue Theater: Max Reinhardt in Berlin3. Das orientalische Altertum und der Nervencontrapunkt4. Das Ende der InstrumentalmusikVIII Das ?erreichte Soziale?: Strauss und Hofmannsthal1. Sprachkrisen und der ?Weg ins Soziale?2. Schweigen und tanzen3. Die plastische Antike4. Die neue Wirklichkeit: Marchen und OperetteIX Die neue Mythologie und die Plastizität der Tonkunst1. Mozarts Melodie und Wagners Orchester: Tonalitat und die neue musikalische Mitteilbarkeit2. Die Gegenwart des Theaters3. Musik als Festspiel: SalzburgX Musik und Wirklichkeit1. Lebenswelten: Soziale Lebenspraxis und die Villen in Garmisch und Wien2. Urheberrecht und musikalische Materialität3. ReichsmusikkammerXI Nach Hofmannsthals Tod1. Intermezzo mit Stefan Zweig2. Joseph Gregor und die letzten PlaneXII Metamorphosen und das Ende der Geschichte1. Letzte Werke2. Selbstdeutungen: Metamorphosen3. Die neue Gegenwart der Geschichte?AnhangWerkverzeichnisLiteraturhinweisePersonenregisterAbbildungsnachweisDankZum Autor

Produktinformationen

Titel: Richard Strauss
Untertitel: Musik der Moderne
Autor:
EAN: 9783159605319
ISBN: 978-3-15-960531-9
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Reclam Verlag
Genre: Musikgeschichte
Anzahl Seiten: 319
Veröffentlichung: 26.03.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 12.0 MB