1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Laokoon in Literatur und Kunst

  • E-Book (pdf)
  • 266 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations an... Weiterlesen
CHF 174.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

The volumes published in the series Beiträge zur Altertumskunde comprise monographs, collective volumes, editions, translations and commentaries on various topics from the fields of Greek and Latin Philology, Ancient History, Archeology, Ancient Philosophy as well as Classical Reception Studies. The series thus offers indispensable research tools for a wide range of disciplines related to Ancient Studies.

Als 1506 in Rom eine Statuengruppe entdeckt wurde, die einen Mann und zwei Knaben in der Umschlingung zweier Schlangen zeigte, fiel die Betitelung des Kunstwerks nicht schwer: Die Laokoonepisode war durch Vergil gut bekannt, die Existenz einer Statuengruppe dieses Themas durch den älteren Plinius bezeugt. Alsbald brach eine nur im kulturellen Kontext jener Jahre verständliche Erregung aus. Man pilgerte zum Fundort, kommentierte und bedichtete den Fund, um den viele Käufer konkurrierten, bis ihn Papst Julius II. für sich beanspruchte. Seit dem Juni 1506 bildet er eines der Prunkstücke der päpstlichen Kunstsammlungen.Der Tagungsband ist dem Laokoon-Thema in Literatur, bildender Kunst und Musik gewidmet. Ein Schwerpunkt liegt in der Stoffentfaltung und Wertung von Schuld und Verstrickung in den literarischen Gestaltungen der Antike (Arktinos; Sophokles, Vergil, Quintus Smyrnaeus, Dracontius), in Mittelalter und Renaissance (Trojaliteratur, Sadoleto) und in Berlioz' Oper Les Troyens. Ein zweites zentrales Themenfeld bilden Rang und (Wirkungs-)Geschichte der Statuengruppe Schwerpunkte sind hier Ikonographie und Datierung, der Plinius-Kommentar, die Rezeption der Gruppe in medizinischen Handschriften, bei Primaticcio und bei Winckelmann.

Autorentext

Dorothee Gall, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn; Anja Wolkenhauer, Universität Hamburg.



Klappentext

The fate of the Trojan priest Laokoon was related in Antiquity by, among others, Sophocles, Virgil and Quintus Smyrnaeus. The rediscovery of the Laokoon statue group in Rome in 1506 led to numerous new works, including many in the visual arts. The contributions in the proceedings of the symposium presented here analyse key moments in the ancient and modern discourse on the story of Laokoon and the group of statues - as testimony to the magnificence of ancient art, fear or disdain of the gods, suffering, violence and the power of fate.



Inhalt
D. Gall: Einführung; B. Bäbler: Laokoon und Winckelmann, Stadien und Quellen seiner Auseinandersetzung mit der Laokoongruppe; C. Brockmann: Medizin und Körperdarstellung. Zur Wiederentdeckung der antiken Chirurgie in der Renaissance; M. Erler: Laokoon als Zeichen. Göttliche Einwirkung und menschliche Disposition in Vergils Aeneis und bei Homer; E. Frege Gilbert: Präsentation und Repräsentation: Die Laokoon-Gruppe in der Literatur des Cinquecento; U. Gärtner: Laokoon bei Quintus Smyrnaeus; K. H. Kohrs: Châtiment effroyable. Laokoon in Berlioz' Les Troyens ; S. Muth: Leid als mediales Phänomen: Der Laokoon im Kontext antiker Gewaltikonographie; H.-G. Nesselrath: Laokoon in der griechischen Literatur bis zur Zeit Vergils; P. Orth: Laokoon im lateinischen Mittelalter: eine Spurensuche; R. Simons: Der verräterische Gott. Laokoon in der lateinischen Literatur der Kaiserzeit und Spätantike; C. Tauber: Translatio Imperii? - Primaticcios Abguss des Laokoon in Fontainebleau; A. Wolkenhauer: Vergil, Sadoleto und die Neuerfindung des Laokoon in der Dichtung der Renaissance; O. Zwierlein: Kunsturteile des älteren Plinius: Laokoon und Euphranors dignitates heroum

Produktinformationen

Titel: Laokoon in Literatur und Kunst
Untertitel: Schriften des Symposions 'Laokoon in Literatur und Kunst' vom 30.11.2006, Universität Bonn
Editor:
EAN: 9783110210378
ISBN: 978-3-11-021037-8
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: De Gruyter
Herausgeber: De Gruyter
Genre: Altertum
Veröffentlichung: 10.12.2008
Digitaler Kopierschutz: frei
Anzahl Seiten: 266
Jahr: 2008
Auflage: Reprint 2012

Weitere Bände aus der Buchreihe "Beiträge zur Altertumskunde"