Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Finanzierung durch Cash Pooling im internationalen mehrstufigen Konzern nach dem MoMiG.

  • E-Book (pdf)
  • 422 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Seit dem berühmt-berüchtigten 'Novemberurteil' des BGH ist das Cash-Pooling-Verfahren Gegenstand einer unü... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 92.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Seit dem berühmt-berüchtigten 'Novemberurteil' des BGH ist das Cash-Pooling-Verfahren Gegenstand einer unüberschaubaren Fülle von Literatur geworden. Das meiste davon ist heute, nach nur wenigen Jahren, bereits Rechtsgeschichte, denn das 'Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen' (MoMiG) ordnet das Recht der Konzernfinanzierung komplett neu. Flankiert werden die Änderungen durch den Richtungswechsel des BGH bei seiner Spruchpraxis zum Existenz vernichtenden Eingriff. Kai Zahrte untersucht das neue Recht gegliedert nach Richtung der Zahlungsströme und Rechtsform der Konzerngesellschaften. Dabei wird deutlich, dass das erklärte Ziel des MoMiG, ökonomisch sinnvolles Cash Pooling zu vereinfachen, verfehlt wurde: Insbesondere die Kapitalaufbringung, die Einbeziehung verbundener Unternehmen in das Recht der Gesellschafterdarlehen und die Insolvenzanfechtung im Cash Pool werfen nach wie vor zahlreiche Fragen auf. Der Autor nennt diese Probleme beim Namen und unterbreitet Lösungsvorschläge, die sich an den Bedürfnissen der Praxis orientieren. Anders als frühere Monographien begnügt sich Zahrtes Arbeit dabei nicht mit einer rein nationalen Betrachtung, sondern trägt der Europäisierung und Globalisierung Rechnung, indem auch die kollisions- und europarechtliche Dimension moderner Cash-Management-Systeme untersucht wird. Damit liefert der Band dem Wissenschaftler ebenso wie dem Pool Manager einen umfassenden und gleichwohl kompakten Einblick in das neue Recht der Konzernfinanzierung.

Kai Zahrte (* 1978 in Lüneburg) schloss nach dem Abitur zunächst eine Bankausbildung ab, um dann in Göttingen Jura, Betriebswirtschaftslehre, Politik, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Rhetorik zu studieren. Nach dem vollbefriedigenden I. Staatsexamen arbeitete er als Assistent am Lehrstuhl Spindler und absolvierte das Referendariat u. a. in Brüssel. Auf mehrere Artikel zum Thema Cash-Pooling folgte 2010 die mit 'summa cum laude' bewertete Dissertationsschrift. Seit dem vollbefriedigenden II. Staatsexamen ist Kai Zahrte Syndikusanwalt beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin.

Produktinformationen

Titel: Finanzierung durch Cash Pooling im internationalen mehrstufigen Konzern nach dem MoMiG.
Autor:
EAN: 9783428534463
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Handels-, Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 422
Veröffentlichung: 17.12.2010
Dateigrösse: 1.7 MB