Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wie der Weizen uns vergiftet

  • E-Book (pdf)
  • 208 Seiten
Auml;rzte, Ernährungsberater und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfehlen uns, als Basis einer gesunden Le... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Auml;rzte, Ernährungsberater und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfehlen uns, als Basis einer gesunden Lebensweise täglich mehrere Portionen Getreide zu essen. Doch die Recherchen von Julien Venesson belegen das Gegenteil: Wenn wir Weizen aus unserer Ernährung verbannen, wird unsere Gesundheit davon profitieren. Um die Erntemengen zu erhöhen, haben Landwirte neuartige Weizensorten gezüchtet, die viel mehr Klebereiweiß, also Gluten, enthalten als die naturgewachsenen Arten. Unser Körper ist darauf nicht ausgerichtet. In der westlichen Welt ist mittlerweile jeder Dritte glutensensitiv und reagiert mit Beschwerden auf glutenhaltige Lebensmittel, von Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen, Arthrose oder chronischer Müdigkeit bis hin zu zahlreichen psychischen Störungen. Außerdem kann Gluten die Entstehung von Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, MS, Diabetes Typ 1 oder chronischer Polyarthritis begünstigen. Dieses Buch gibt Hoffnung für alle Betroffenen. Es fasst den aktuellen Forschungsstand zusammen und bietet wertvolle Hilfestellung für all jene, denen Weizen nicht guttut und die ihre Gesundheit bewahren oder zurückgewinnen wollen.

Julien Venesson ist Ernärungs-, Fitness- und Gesundheitsberater. Als Wissenschaftsjournalist und Ausbilder im Gebiet der Ernährung setzt er sich ständig mit den neuesten Forschungsergebnissen auseinander. Seine Schriften basieren auf der Ansicht, dass Gesundheit auf einem eigenverantwortlichen, präventiven Lebensstil beruht, vor allem auf einer ausgewogenen Ernährung und Mikroernährung.

Autorentext
Julien Venesson ist Ernärungs-, Fitness- und Gesundheitsberater. Als Wissenschaftsjournalist und Ausbilder im Gebiet der Ernährung setzt er sich ständig mit den neuesten Forschungsergebnissen auseinander. Seine Schriften basieren auf der Ansicht, dass Gesundheit auf einem eigenverantwortlichen, präventiven Lebensstil beruht, vor allem auf einer ausgewogenen Ernährung und Mikroernährung.

Klappentext

Ärzte, Ernährungsberater und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfehlen uns, als Basis einer gesunden Lebensweise täglich mehrere Portionen Getreide zu essen. Doch die Recherchen von Julien Venesson belegen das Gegenteil: Wenn wir Weizen aus unserer Ernährung verbannen, wird unsere Gesundheit davon profitieren. Um die Erntemengen zu erhöhen, haben Landwirte neuartige Weizensorten gezüchtet, die viel mehr Klebereiweiß, also Gluten, enthalten als die naturgewachsenen Arten. Unser Körper ist darauf nicht ausgerichtet. In der westlichen Welt ist mittlerweile jeder Dritte glutensensitiv und reagiert mit Beschwerden auf glutenhaltige Lebensmittel, von Verdauungsproblemen, Kopfschmerzen, Arthrose oder chronischer Müdigkeit bis hin zu zahlreichen psychischen Störungen. Außerdem kann Gluten die Entstehung von Autoimmunerkrankungen wie Morbus Crohn, MS, Diabetes Typ 1 oder chronischer Polyarthritis begünstigen. Dieses Buch gibt Hoffnung für alle Betroffenen. Es fasst den aktuellen Forschungsstand zusammen und bietet wertvolle Hilfestellung für all jene, denen Weizen nicht guttut und die ihre Gesundheit bewahren oder zurückgewinnen wollen.

Produktinformationen

Titel: Wie der Weizen uns vergiftet
Untertitel: Der Ratgeber für Glutensensitive
Autor:
EAN: 9783864136351
ISBN: 978-3-86413-635-1
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Riva Verlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 208
Veröffentlichung: 14.11.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 3.9 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen