Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

ständig selbst

  • E-Book (pdf)
  • 407 Seiten
Neue Arbeitsformen sind in mehrfacher Hinsicht entgrenzt: Wann, wo, wie lange, wie viel und wann nicht gearbeitet wird, ist nicht ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 32.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Neue Arbeitsformen sind in mehrfacher Hinsicht entgrenzt: Wann, wo, wie lange, wie viel und wann nicht gearbeitet wird, ist nicht von außen vorgegeben. Im vorliegenden Buch wird am Beispiel von Ein-Personen-Selbständigen in Sachsen analysiert, wie diese ihren Alltag strukturieren und welchen Orientierungen sie dabei folgen. Im Zentrum steht das Verhältnis von 'Arbeit und Leben'. Die Gruppe der Ein-Personen-Selbständigen ist so schillernd wie sozialstrukturell heterogen. Für die qualitative Untersuchung wurden Interviews beispielsweise mit einem Tiefkühlkostfahrer, einer Kulturmanagerin, einem Webdesigner und der Besitzerin eines Pizzaservice geführt. Ständig selbst über seine Arbeitskraft und Lebenskraft entscheiden zu können und zu müssen, erweist sich als extrem anspruchsvoll. Der Blick hinter das stetige Anwachsen neuer Selbständigkeit zeigt ein differenziertes Bild im Umgang mit diesen Anforderungen: Wie dynamische Formen mit fließenden Übergängen von Arbeit und Leben als Zugewinn von Lebensqualität gefunden werden, das Privatleben im täglichen Existenzkampf unterzugehen droht oder an der vertrauten wie starren Zuweisung von Erwerbs- und Privatzeit festgehalten wird, um sich vor der als grenzenlos erlebten Arbeit zu schützen. Zu Schlüsselkompetenzen werden Selbstbegrenzung und Balancierung, um die für sich selbst passende Form und das subjektive Maß im Umgang mit der eigenen Ressource Arbeitskraft zu finden.

Autorentext
Dr. Julia Egbringhoff ist Diplom-Pädagogin und Sozialwissenschaftlerin und war Forschungsmitarbeiterin an der Professur für Industrie- und Techniksoziologie und Mitglied im interdisziplinären Promotionskolleg der Hans-Böckler-Stiftung der Universität Chemnitz. Derzeit arbeitet sie als Organisationsberaterin und Trainerin.

Inhalt
1;Kapitelübersicht;7 2;Dank;17 3;Einleitung;19 4;TEIL I Arbeitswelt und Lebensführung im Wandel;33 4.1;1 Das Verhältnis von "Arbeit und Leben" - alltägliche Lebensführung im Wandel;35 4.2;2 Exkurs: Arbeit und Leben in der DDR und im ostdeutschen Transformationsprozess;83 4.3;3 Entgrenzung von Arbeit als arbeitsgesellschaftlicher Umbruchprozess;105 5;TEIL II Fragestellung und Methode;143 5.1;4 Theoretischer Bezugsrahmen, empirische Forschungsfra-gen und methodisches Vorgehen;145 6;TEIL III Alltägliche Lebensführung von Ein-Personen-Selbständigen zwischen Gestaltungschancen und Bewältigungsdruck;177 6.1;5 Entgrenzte Erwerbsstrukturen: Neue Anforderungen an die Personen;179 6.2;6 Alltägliche Lebensführungsmuster von Ein-Personen-Selbständigen - Vier Typen;187 6.3;7 Beweggründe zur Selbständigkeit von Ein-Personen- Selbständigen;275 6.4;8 Drei empirische Chancen-Risiken-Konstellationen;281 7;TEIL IV Interpretation und Diskussion der Ergebnisse;285 7.1;9 Interpretation der Befunde;287 7.2;10 Diskussion der Ergebnisse im arbeitssoziologischen Kontext;335 7.3;11 Eine weitergehende Interpretation: Selbstbegrenzung als Selbstschutz;373 8;Literatur;377 9;Tabellen- und Abbildungsverzeichnis;403 10;Interviewleitfaden;405

Produktinformationen

Titel: ständig selbst
Untertitel: Eine Untersuchung der alltäglichen Lebensführung von Ein-Personen-Selbständigen
Autor:
EAN: 9783866181878
ISBN: 978-3-86618-187-8
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Hampp, Rainer
Genre: Wirtschaft
Anzahl Seiten: 407
Gewicht: 526g
Größe: H210mm x B147mm x T27mm
Veröffentlichung: 11.08.2018
Jahr: 2007
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen