Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Kostenproblem der Fertigungsindustrie

  • E-Book (pdf)
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mehr Geld verdienen mit besseren Prozessen und richtigem DatenmanagementDie Fertigungsindustrie hat ein Kostenproblem. Der Umsatz ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 41.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Mehr Geld verdienen mit besseren Prozessen und richtigem Datenmanagement
Die Fertigungsindustrie hat ein Kostenproblem. Der Umsatz ist gut, aber der Gewinn ist zu niedrig. Die Ursache sind schlecht organisierte Arbeitsprozesse und ein ebensolches Datenmanagement in den fertigungsvorgelagerten Bereichen der Produktentwicklung sowie in der Arbeits- und Prozessplanung. Der Autor hat aus seiner längjährigen Beratungspraxis heraus Lösungen für dieses Problem entwickelt. Lesen Sie in diesem Buch
- wie Sie den Produktionsfaktor Information über alle Ebenen der Wertschöpfung hinweg durchgängig nutzbar machen
- wie eine IT-Systemlandschaft aufgebaut wird, die Projekte, Prozesse und Daten vernetzen und Daten zu Informationen verknüpfen kann
- wie eine transparente IT-Arbeitsplattform aussieht, die allen Prozessakteuren zur Verfügung steht, bei Bedarf auch Kunden und Lieferanten
- wie Sie jede kundenspezifische Individualanforderung mit Losgröße 1+ flexibel und profitabel mit der Methode 'Massenhafte Spezialanfertigung' realisieren
- wie Sie mit den zukunftsträchtigen Strategien Digitalisierung und Modularisierung Produkte mit hoher Funktionsvariabilität und Anwendungsflexibilität anbieten können
- wie das oberste Management sein Denkmuster verändern muss, um die nötigen Steuerungsaufgaben wahrzunehmen
- welche Qualifikation die Mitarbeiter benötigen, um für die nötigen notwendigen Änderungen gerüstet zu sein
Wenn die Industrie 4.0 in naher Zukunft Realität werden soll, müssen die Prozesse zur Produktentstehung vernetzt und der Informationsfluss durchgängig barrierefrei gestaltet sein. Nur dann kann das digitale Unternehmen anforderungsgerecht konzipiert werden und sein Leistungsvermögen gemäß den Unternehmenszielen entfalten. Es ist höchste Zeit jetzt damit zu beginnen.

Josef Schöttner, Diplom-Ingenieur Univ.
? Fachausbildung im Bereich Spanende Fertigung
? Studium des Maschinenbaus an der Technischen Universität München
? Von 1983-93 Tätigkeit als Systementwickler und Referent
? Von 1994-96 Geschäftsführer eines Engineering-Dienstleisters
? Von 1996-98 Geschäftsführer eines IT-Dienstleisters
? Seit 1997 Gastprofessor an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften
? Seit 1998 Industrie-Consultant im Bereich Daten- und Prozessmanagement
? 1999 Veröffentlichung des Fachbuchs 'Produktdatenmanagement in der Fertigungsindustrie'
? Seit 2006 Gastdozent an der wvib-Akademie Freiburg

Autorentext

Josef Schöttner, Diplom-Ingenieur Univ. ? Fachausbildung im Bereich Spanende Fertigung ? Studium des Maschinenbaus an der Technischen Universität München ? Von 1983-93 Tätigkeit als Systementwickler und Referent ? Von 1994-96 Geschäftsführer eines Engineering-Dienstleisters ? Von 1996-98 Geschäftsführer eines IT-Dienstleisters ? Seit 1997 Gastprofessor an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften ? Seit 1998 Industrie-Consultant im Bereich Daten- und Prozessmanagement ? 1999 Veröffentlichung des Fachbuchs "Produktdatenmanagement in der Fertigungsindustrie" ? Seit 2006 Gastdozent an der wvib-Akademie Freiburg



Klappentext

Inhaltsbeschreibung folgt



Zusammenfassung
Mehr Geld verdienen mit besseren Prozessen und richtigem Datenmanagement

Die Fertigungsindustrie hat ein Kostenproblem. Der Umsatz ist gut, aber der Gewinn ist zu niedrig. Die Ursache sind schlecht organisierte Arbeitsprozesse und ein ebensolches Datenmanagement in den fertigungsvorgelagerten Bereichen der Produktentwicklung sowie in der Arbeits- und Prozessplanung. Der Autor hat aus seiner längjährigen Beratungspraxis heraus Lösungen für dieses Problem entwickelt. Lesen Sie in diesem Buch

- wie Sie den Produktionsfaktor Information über alle Ebenen der Wertschöpfung hinweg durchgängig nutzbar machen
- wie eine IT-Systemlandschaft aufgebaut wird, die Projekte, Prozesse und Daten vernetzen und Daten zu Informationen verknüpfen kann
- wie eine transparente IT-Arbeitsplattform aussieht, die allen Prozessakteuren zur Verfügung steht, bei Bedarf auch Kunden und Lieferanten
- wie Sie jede kundenspezifische Individualanforderung mit Losgröße 1+ flexibel und profitabel mit der Methode Massenhafte Spezialanfertigung realisieren
- wie Sie mit den zukunftsträchtigen Strategien Digitalisierung und Modularisierung Produkte mit hoher Funktionsvariabilität und Anwendungsflexibilität anbieten können
- wie das oberste Management sein Denkmuster verändern muss, um die nötigen Steuerungsaufgaben wahrzunehmen
- welche Qualifikation die Mitarbeiter benötigen, um für die nötigen notwendigen Änderungen gerüstet zu sein

Wenn die Industrie 4.0 in naher Zukunft Realität werden soll, müssen die Prozesse zur Produktentstehung vernetzt und der Informationsfluss durchgängig barrierefrei gestaltet sein. Nur dann kann das digitale Unternehmen anforderungsgerecht konzipiert werden und sein Leistungsvermögen gemäß den Unternehmenszielen entfalten. Es ist höchste Zeit jetzt damit zu beginnen.

Produktinformationen

Titel: Das Kostenproblem der Fertigungsindustrie
Untertitel: Warum Digitalisierung, PLM und Co allein nichts ändern - Ursachen und Lösungen
Autor:
EAN: 9783446453487
ISBN: 978-3-446-45348-7
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Hanser
Genre: Maschinenbau, Fertigungstechnik
Anzahl Seiten: 272
Veröffentlichung: 06.06.2017
Jahr: 2017
Dateigrösse: 7.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel