Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jugendkultureller Alkoholkonsum

  • E-Book (pdf)
  • 408 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Alkoholkonsum Jugendlicher ist seit Jahren allgegenwärtiges Thema in Medien und Fachöffentlichkeit. Zuschreibungen und Dramati... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 27.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Der Alkoholkonsum Jugendlicher ist seit Jahren allgegenwärtiges Thema in Medien und Fachöffentlichkeit. Zuschreibungen und Dramatisierung bestimmen bisher überwiegend den Diskurs. Kaum werden jedoch die subjektiven und kollektiven Sinnstrukturen dieser riskanten jugendkulturellen Praxis und ihrer biografischen Bedeutung genauer untersucht. Diese Publikation stellt Ergebnisse einer qualitativen Längschnittstudie vor, mit umfassendem Hintergrundwissen zum Phänomen des Umgangs mit Alkohol im Jugendalter. Sie soll bewusst zu einer reflexiven Entdramatisierung der Debatte beitragen.

Dipl. Päd. John Litau ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen und am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Dr. Barbara Stauber ist Professorin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dr. Gabriele Stumpp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dipl.Päd. Sibylle Walter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dipl.Päd. Christian Wißmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.


Der Alkoholkonsum Jugendlicher ist seit Jahren allgegenwärtiges Thema in Medien und Fachöffentlichkeit. Zuschreibungen und Dramatisierung bestimmen bisher überwiegend den Diskurs. Kaum werden jedoch die subjektiven und kollektiven Sinnstrukturen dieser riskanten jugendkulturellen Praxis und ihrer biografischen Bedeutung genauer untersucht. Diese Publikation stellt Ergebnisse einer qualitativen Längschnittstudie vor, mit umfassendem Hintergrundwissen zum Phänomen des Umgangs mit Alkohol im Jugendalter. Sie soll bewusst zu einer reflexiven Entdramatisierung der Debatte beitragen.

Dipl. Päd. John Litau ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen und am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Dr. Barbara Stauber ist Professorin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dr. Gabriele Stumpp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dipl.Päd. Sibylle Walter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.

Dipl.Päd. Christian Wißmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen.



Autorentext

Dipl. Pd. John Litau ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fr Erziehungswissenschaft der Universitt Tbingen und am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universitt Frankfurt am Main.

Dr. Barbara Stauber ist Professorin am Institut fr Erziehungswissenschaft der Universitt Tbingen.

Dr. Gabriele Stumpp ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut fr Erziehungswissenschaft der Universitt Tbingen.

Dipl.Pd. Sibylle Walter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut fr Erziehungswissenschaft der Universitt Tbingen.

Dipl.Pd. Christian Wimann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fr Erziehungswissenschaft der Universitt Tbingen.



Inhalt
Theoretische Grundlagen zu riskanten Bewältigungsstrategien in unübersichtlich gewordenen Übergängen.- Sinnrekonstruktive Methodologie.- Ergebnisebene I: Praktiken und Handlungsorientierungen von Jugendlichen im Umgang mit Alkohol.- Ergebnisebene II: Fünf Ankerfälle.- Zum episodischen Charakter jugendkulturellen Alkoholkonsums im Kontext vielfältiger übergangsbiografischer Themen.

Produktinformationen

Titel: Jugendkultureller Alkoholkonsum
Untertitel: Riskante Praktiken in riskanten biografischen Übergängen
Autor:
EAN: 9783658076238
ISBN: 978-3-658-07623-8
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Vs Verlag
Genre: Sozialpädagogik, Soziale Arbeit
Anzahl Seiten: 408
Veröffentlichung: 02.07.2015
Jahr: 2015
Dateigrösse: 2.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen