Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Herz-Hirn-Connection

  • E-Book (pdf)
  • 204 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Ein Titel aus der Reihe Wissen & Leben Herausgegeben von Wulf Bertram Wenn Emotionen zu Herzen gehen. Wie reagiert unser Herz ... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 20.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Ein Titel aus der Reihe Wissen & Leben Herausgegeben von Wulf Bertram Wenn Emotionen zu Herzen gehen. Wie reagiert unser Herz auf Stress? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Herzschwäche und Depression? Und kann ein Herz tatsächlich 'brechen'? Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Psycho(neuro)kardiologie zeigen eindrucksvoll, wie stark unser Denken und Fühlen die Gesundheit von Herz und Kreislauf beeinflussen können und was dabei im Gehirn passiert. In seinem neuesten Werk belegt der renommierte Physiologe Johann Caspar Rüegg informativ und unterhaltsam, dass unser Herz nicht nur eine außerordentlich leistungsfähige 'Pumpe' ist, sondern auch ein sensibles Organ, das auf unser seelisches Erleben reagiert. Emotionen und Gedanken können uns im wahrsten Sinn des Wortes 'zu Herzen gehen': Es gibt einen Zusammenhang zwischen Depression und Herzinsuffizienz, Stress kann sich auf Bluthochdruck auswirken und Trauer kann tatsächlich ein 'Broken-Heart-Syndrom' hervorrufen. Anknüpfend an sein erfolgreiches Werk 'Mind & Body' präsentiert Johann Caspar Rüegg ein neues besonderes Lesevergnügen - anregend, spannend und geistreich!

Johann Caspar Rüegg Prof. em. Dr. med., Ph. D., war u.a. Ordinarius und Leiter des 2. Physiologischen Instituts der Universität Heidelberg; 1974 Adolf-Fick-Preis für Verdienste in Physiologie; seit 1985 Adjunct Professor in Physiologie an der Universität Cincinnati (Ohio); seit 1998 korrespondierendes Mitglied der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften; seit 2011 Ehrenmitglied der Deutschen Physiologischen Gesellschaft

Autorentext

Johann Caspar Rüegg Prof. em. Dr. med., Ph. D., war u.a. Ordinarius und Leiter des 2. Physiologischen Instituts der Universität Heidelberg; 1974 Adolf-Fick-Preis für Verdienste in Physiologie; seit 1985 Adjunct Professor in Physiologie an der Universität Cincinnati (Ohio); seit 1998 korrespondierendes Mitglied der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften; seit 2011 Ehrenmitglied der Deutschen Physiologischen Gesellschaft



Klappentext

Ein Titel aus der Reihe Wissen & Leben Herausgegeben von Wulf Bertram Wenn Emotionen zu Herzen gehen. Wie reagiert unser Herz auf Stress? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Herzschwäche und Depression? Und kann ein Herz tatsächlich "brechen"? Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Psycho(neuro)kardiologie zeigen eindrucksvoll, wie stark unser Denken und Fühlen die Gesundheit von Herz und Kreislauf beeinflussen können und was dabei im Gehirn passiert. In seinem neuesten Werk belegt der renommierte Physiologe Johann Caspar Rüegg informativ und unterhaltsam, dass unser Herz nicht nur eine außerordentlich leistungsfähige "Pumpe" ist, sondern auch ein sensibles Organ, das auf unser seelisches Erleben reagiert. Emotionen und Gedanken können uns im wahrsten Sinn des Wortes "zu Herzen gehen": Es gibt einen Zusammenhang zwischen Depression und Herzinsuffizienz, Stress kann sich auf Bluthochdruck auswirken und Trauer kann tatsächlich ein "Broken-Heart-Syndrom" hervorrufen. Anknüpfend an sein erfolgreiches Werk "Mind & Body" präsentiert Johann Caspar Rüegg ein neues besonderes Lesevergnügen - anregend, spannend und geistreich!



Zusammenfassung
Ein Titel aus der ReiheWissen & LebenHerausgegeben von Wulf BertramWenn Emotionen zu Herzen gehen.Wie reagiert unser Herz auf Stress? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Herzschwäche und Depression? Und kann ein Herz tatsächlich brechen?Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Psycho(neuro)kardiologie zeigen eindrucksvoll, wie stark unser Denken und Fühlen die Gesundheit von Herz und Kreislauf beeinflussen können und was dabei im Gehirn passiert.In seinem neuesten Werk belegt der renommierte Physiologe Johann Caspar Rüegg informativ und unterhaltsam, dass unser Herz nicht nur eine außerordentlich leistungsfähige Pumpe ist, sondern auch ein sensibles Organ, das auf unser seelisches Erleben reagiert. Emotionen und Gedanken können uns im wahrsten Sinn des Wortes zu Herzen gehen: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Depression und Herzinsuffizienz, Stress kann sich auf Bluthochdruck auswirken und Trauer kann tatsächlich ein Broken-Heart-Syndrom hervorrufen.Anknüpfend an sein erfolgreiches Werk Mind & Body präsentiert Johann Caspar Rüegg ein neues besonderes Lesevergnügen anregend, spannend und geistreich!

Inhalt

AUS DEM INHALT Herz und Seele - eine Einführung Zur Biologie des Herzens - eine Tour d'Horizon Was das Herz antreibt- Kalzium & Co Die sensible Pumpe - wie Emotionen das Herz erschüttern Herzattacken - Stress und Ärger gehen zu Herzen Bluthochdruck und Stress - Gesundheit beginnt im Kopf Herzschwäche und Depression - warum Bewegung gut tut Funktionelle Herzbeschwerden - wenn das Herz schmerzt und der Arzt "nichts" findet

Produktinformationen

Titel: Die Herz-Hirn-Connection
Untertitel: Wie Emotionen, Denken und Stress unser Herz beeinflussen
Autor:
EAN: 9783608267167
ISBN: 978-3-608-26716-7
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Klett-Cotta Verlag
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 204
Veröffentlichung: 02.01.2018
Jahr: 2012
Dateigrösse: 3.7 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel