Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stanislaw August Poniatowski der letzte König Polens

  • E-Book (epub)
  • 22 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, N... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Polen im 18. Jahrhundert, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Stanislaw II. August Poniatowski - er war der letzte König Polens und kaum eine Person der polnischen Geschichte ist so umstritten wie er. Unter seiner Regierung ist die Großmacht Polen zugrunde gegangen und musste binnen 23 Jahren 3 Teilungen hinnehmen, die letztenendes bis zur vollständigen Auflösung der res publica führten. Für Kritiker Poniatowskis gibt es klare Beweise, wem Schuld an den Teilungen des Landes eindeutig zuzuschreiben ist: Stanislaw August. Als Spielball Katharina der Großen soll er ihr der Hörigkeit verfallen sein, sein Vertrauen in sie sowie seine unerfüllte Liebe zu ihr sollen ihn für die Anzeichen ihrer Machtspiele, welche sie mit Polen betrieb, blind gemacht. Oder war er, der Kunstliebhaber, schlichtweg desinteressiert an der Politik? Andere sehen in ihm einen großen Aufklärer, welchem es aufgrund nicht beeinflussbarer Umstände gar nicht gelingen konnte, seine Reformen durchzubringen. Vielleicht war Polen, jeher bekannt für anarchische Zustände im Inneren des Landes, einfach nicht bereit für innenpolitische Neuerungen, da die Magnaten an der Zwei-Stände-Schicht festhielten? Im Folgenden soll das Leben des Stanislaw August Poniatowski näher beleuchtet werden. Zudem soll erörtert werden, ob er den Untergang Polens vorangetrieben hat. Oder war er ein moderner Aufklärer, der versuchte , westliche Ansichten, die ihn auf seinen regelmäßigen Reisen immer wieder begeisterten, in seinem eigenen Land umzusetzen? Die Anordnung der Kapitel wird begonnen mit der Biografie des letzten Königs. Im nächsten Kapitel soll erörtert werden, inwiefern Stanislaw II. die Ideen der modernen Aufklärung vertreten hat, und was ihn im positiven Sinne für Polen so einzigartig machte. Im letzten Kapitel wird alsdann untersucht, inwiefern Stanislaw August Schuldzuweisungen an den Teilungen der polnischen Adelsrepublik zuzusprechen sind. Es stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage: 'Kann ein Mensch den Untergang einer ganzen Nation verursachen?'

Produktinformationen

Titel: Stanislaw August Poniatowski der letzte König Polens
Autor:
EAN: 9783638314114
ISBN: 978-3-638-31411-4
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 22
Veröffentlichung: 11.10.2004
Jahr: 2004
Dateigrösse: 0.7 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen