Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Des Knaben Wunderhorn - alte Lieder und neue Ideale in der Heidelberger Romantik

  • E-Book (pdf)
  • 11 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,5, Bayerische Julius-Maximilians-U... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 4.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,5, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Germanistik/ Volkskunde), Veranstaltung: Grundzüge der Volkskunde I, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Definition des Begriffs Volkslied besagt: '...vom Gesellschafts- und Kunstlied unterscheidet es sich durch Alter und Langlebigkeit, eine zunächst nicht schriftliche, sondern mündlich- gedächtnismäßige Überlieferung und die daraus resultierende Veränderlichkeit des Textes und der Melodie...'1 Wie die meisten Definitionen entstand auch diese erst nachdem sich der zu definierende Gegenstand über einen gewissen Zeitraum hinweg verändert und die Erfahrungen der Menschen im Umgang mit Ebendiesem eine Eingrenzung möglich gemacht hat. Dabei ist es meist noch schwerer, das, was im Alltag so selbstverständlich als Begriff gebraucht wird, genau zu definieren. So ist es auch in diesem Fall. Es stellt sich die Frage, durch welche Einflüsse die allgemeine Vorstellung von einem Volkslied und damit auch die erwähnte Definition geprägt wurden. Als eine wichtige Quelle des deutschen Volksliedes wird die Liedersammlung Des Knaben Wunderhorn angesehen. Warum dies so ist soll im Folgenden dargestellt werden. Des Weiteren möchte ich auf die identitätsstiftende Wirkung der Sammlung im Kontext ihrer Entstehungszeit eingehen und in diesem Zusammenhang auf die viel diskutierte Frage nach der Originalität der Texte zurückgreifen. Zunächst soll jedoch ein einführender Blick auf Heidelberg zur Zeit der Romantik geworfen werden. Hier begegnen uns die beiden Editoren des Wunderhorns, Clemens Brentano und Achim von Arnim. Es folgt eine Schilderung ihres Lebens, insbesondere der Entstehungsgeschichte des Wunderhorns. Über die Beweggründe, die zur Entstehung der Sammlung geführt haben, soll dann schließlich ein Einstieg in oben genannte Fragen gefunden werden. 1 Meyers grosses Taschenlexikon, s.v. Volkslied

Produktinformationen

Titel: Des Knaben Wunderhorn - alte Lieder und neue Ideale in der Heidelberger Romantik
Untertitel: alte Lieder und neue Ideale in der Heidelberger Romantik
Autor:
EAN: 9783638294461
ISBN: 978-3-638-29446-1
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 11
Veröffentlichung: 22.07.2004
Jahr: 2004
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel