Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auf der Suche nach den Zeitpunkten

  • E-Book (pdf)
  • 27 Seiten
Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Unive... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 2,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die kontemporäre Philosophie der Zeit spaltet sich in zwei große Theorie-Blöcke, die auf McTaggarts Gedanken in 'The Unreality of Time' von 1908 zurückgehen. Seither vertreten Philosophen entweder eine statische oder eine dynamische Auffassung von Zeit, wobei zahlreiche Spielarten unter den jeweiligen Superkategorien existieren. Da sich die Debatte aber größtenteils im anglo-amerikanischen Raum ereignet, finden phänomenologische Einflüsse kaum Eingang und die Diskussion scheint hermetisch abgeschlossen und metaphysisch eigen. Das sterile Nebeneinander von Analytischer und Kontinentaleuropäischer Philosophie ist sicher in ihren unterschiedlichen Traditionen zu sehen, jedoch täte eine gegenseitige Befruchtung dem Fortgang der Disziplinen keinen Abbruch; im Gegenteil wäre sie eine Wohltat um der Sache willen, denn der aktuelle Disput des Phänomens der Zeit fußt auf einer heiklen Annahme: dem Zeitpunkt.' Die Arbeit bietet einen kurzen Überblick über verschiedene Denkrichtungen im Bezug auf Zeit und übt Kritik am metaphysischen Zeitpunkt.

Klappentext

"Die kontemporäre Philosophie der Zeit spaltet sich in zwei große Theorie-Blöcke, die auf McTaggarts Gedanken in "The Unreality of Time" von 1908 zurückgehen. Seither vertreten Philosophen entweder eine statische oder eine dynamische Auffassung von Zeit, wobei zahlreiche Spielarten unter den jeweiligen Superkategorien existieren. Da sich die Debatte aber größtenteils im anglo-amerikanischen Raum ereignet, finden phänomenologische Einflüsse kaum Eingang und die Diskussion scheint hermetisch abgeschlossen und metaphysisch eigen. Das sterile Nebeneinander von Analytischer und Kontinentaleuropäischer Philosophie ist sicher in ihren unterschiedlichen Traditionen zu sehen, jedoch täte eine gegenseitige Befruchtung dem Fortgang der Disziplinen keinen Abbruch; im Gegenteil wäre sie eine Wohltat um der Sache willen, denn der aktuelle Disput des Phänomens der Zeit fußt auf einer heiklen Annahme: dem Zeitpunkt." Die Arbeit bietet einen kurzen Überblick über verschiedene Denkrichtungen im Bezug auf Zeit und übt Kritik am metaphysischen Zeitpunkt.

Produktinformationen

Titel: Auf der Suche nach den Zeitpunkten
Untertitel: Ein Kommentar zur zeitgenössischen Philosophie der Zeit
Autor:
EAN: 9783656728498
ISBN: 978-3-656-72849-8
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: 20. und 21. Jahrhundert
Anzahl Seiten: 27
Veröffentlichung: 25.08.2014
Jahr: 2014
Dateigrösse: 0.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen