Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die deutsche Sprache als identitätsstiftendes Merkmal im Roman

  • E-Book (pdf)
  • 16 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: &... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 9.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: 'Rosa Masurs Gedächtnis umfasst das 20.Jahrhundert, was sich als jüdische Familiensaga aus Weißrussland anlässt, rekapituliert in perfekter Balance des Komischen und Tragischen anschaulich die Geschichte der Sowjetunion und schließt mit einem ironisch-kritischen Blick auf den Westen'. Die Hausarbeit analyisert inwieweit die deutsche Sprache als identitätstiftendes Merkmal zu verstehen ist. Ist die Sprache ausschlaggebend für die Identität? Oder ist die Sprache ein unbedeutender Faktor? Diese Frage wird analysiert durch Methoden von Spitzmüller/Warnke, dem Modelld es positiven und negativen Rassismus. Es werden einzelne Worteinheiten, Sätze, Aussagen und komplexe Textpassagen analysiert und interpretiert, um die Frage im Fazit beantworten zu können.

Klappentext

"Rosa Masurs Gedächtnis umfasst das 20.Jahrhundert, was sich als jüdische Familiensaga aus Weißrussland anlässt, rekapituliert in perfekter Balance des Komischen und Tragischen anschaulich die Geschichte der Sowjetunion und schließt mit einem ironisch-kritischen Blick auf den Westen". Die Hausarbeit analyisert inwieweit die deutsche Sprache als identitätstiftendes Merkmal zu verstehen ist. Ist die Sprache ausschlaggebend für die Identität? Oder ist die Sprache ein unbedeutender Faktor? Diese Frage wird analysiert durch Methoden von Spitzmüller/Warnke, dem Modelld es positiven und negativen Rassismus. Es werden einzelne Worteinheiten, Sätze, Aussagen und komplexe Textpassagen analysiert und interpretiert, um die Frage im Fazit beantworten zu können.

Produktinformationen

Titel: Die deutsche Sprache als identitätsstiftendes Merkmal im Roman
Untertitel: Vladimir Vertlibs "Das besondere Gedächtnis der Rosa Masur"
Autor:
EAN: 9783656455257
ISBN: 978-3-656-45525-7
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 16
Veröffentlichung: 03.07.2013
Jahr: 2013
Dateigrösse: 0.4 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen