Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Verteidigung der Menschenrechte in Brasilien

  • E-Book (epub)
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Universität Hamburg, 21 Quellen im Literat... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 7.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Universität Hamburg, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Obwohl Brasilien über die notwendigen rechtlichen und institutionellen Mittel zur Wahrung der Menschenrechte verfügt, ist der Alltag vieler Bürgerinnen und Bürger durch diverse Formen der Verletzung dergleichen geprägt. Zurückzuführen ist dies unter anderem auf das enorme Gefälle zwischen arm und reich. So kontrollieren die reichsten 20 Prozent der brasilianischen Bevölkerung etwa 64 Prozent des nationalen Vermögens, während dem ärmsten Fünftel lediglich 2,5 Prozent davon verbleiben. Privilegiert sind hierbei vor allem die Weißen. Um einen genaueren Überblick über die Lage der Menschenrechte in Brasilien präsentieren zu können, werde ich im Folgenden zunächst deren wichtigste Aspekte einzeln fokussieren und näher beleuchten. Anschließend sollen verschiedene rechtliche und institutionelle Grundlagen zum Schutz der Menschenrechte vorgestellt werden. Nationalstaatliche Beiträge sind dabei ebenso von Interesse wie interamerikanische oder globale. Zusammen stellen sie eine viel versprechende Perspektive dar. Dennoch ist das Engagement gegen soziale Missstände im Lande noch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. So laufen viele MenschenrechtlerInnen Gefahr, Opfer staatlich legitimierter Gewalt zu werden. Ausschlaggebend hierfür sind neben der mangelnden Kooperationsbereitschaft Brasiliens mit internationalen Organisationen, zahlreiche tief verwurzelte Vorurteile innerhalb der Bevölkerung sowie der unklare rechtliche Status der AktivistInnen. Mit diesen Defiziten werde ich mich im dritten Abschnitt auseinandersetzen.

Produktinformationen

Titel: Die Verteidigung der Menschenrechte in Brasilien
Autor:
EAN: 9783638434010
ISBN: 978-3-638-43401-0
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Volkskunde
Anzahl Seiten: 20
Veröffentlichung: 31.10.2005
Jahr: 2005
Dateigrösse: 0.5 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel