Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Goldfasan

  • E-Book (epub)
  • 186 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hauptkommissar Peter Goldstein arrangiert sich mit den Nazis: Schon sehr frühzeitig verkürzt er seinen Namen auf Golsten... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 11.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Information zu Vorbestellern
Bitte beachten Sie bei Vorbesteller, dass das Release-Datum nicht garantiert ist. Das E-Book kann früher oder später erscheinen. Sobald das E-Book erscheint, erhalten Sie im Verlaufe des Tages eine E-Mail mit dem Download-Link.

Beschreibung

Hauptkommissar Peter Goldstein arrangiert sich mit den Nazis: Schon sehr frühzeitig verkürzt er seinen Namen auf Golsten und tritt nicht nur der Partei bei, sondern um der Karriere willen sogar der SS. Aktuell hat Golsten den Auftrag, sich den Haushalt von Walter Munder, dem stellvertretenden Kreisleiter der NSDAP in Herne, anzusehen. Dessen polnische Haushaltshilfe ist verschwunden, was erst mit zwei Tagen Verzögerung gemeldet worden ist. Ohne es zu ahnen, sticht Golsten mit seinen Befragungen in ein Wespennest. Denn zum einen plant Munder einen Betrug an Volk und Vaterland im großen Stil, zum andern steht der Kreisleiter schon längst auf der Abschussliste von SS-Sturmbannführer Saborski. Und noch etwas ahnt Golsten nicht: Sein eigener Schwiegervater bietet in dem gemeinsamen Wohnhaus einem Juden Schutz vor den Nazis ...

Jan Zweyer wurde 1953 in Frankfurt/M. geboren und wuchs in Bad Oeynhausen auf. Mitte der Siebzigerjahre zog er ins Ruhrgebiet, studierte erst Architektur an den Fachhochschulen Bochum und Dortmund, dann Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Zwischen den beiden Studiengängen schrieb er als ständiger freier Mitarbeiter für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Nach seiner letzten Abschlussprüfung war er zunächst als Drittmittelknecht an der Ruhr-Universität, danach viele Jahre in unterschiedlichen Funktionen für verschiedene Industrieunternehmen tätig. Heute arbeitet Zweyer als freier Schriftsteller im Ruhrgebiet. Er lebt in Herne. www.jan-zweyer.de

"Bereits in 'Franzosenliebchen' hat der Wahl-Herner gezeigt, dass er sich in der Geschichte auskennt und sie in spannende Literatur umzusetzen weiß. ... [Es gelingt] Zweyer, glaubhaft Menschen zu porträtieren, die täglich aufs Neue entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen." Die Nord-Berliner"Aus dem Gleichgewicht gerät auch der Leser während dieses spannenden Kriminalromans. Den Ermittlungen des Hauptkommissars und seinem starken Rechtsempfinden müsste - von der sicheren Warte der Lesecouch aus - ein heldenhafter Widerstand gegen das Nazi-Regime folgen. Doch diesem Impuls widersteht Jan Zweyer. (...) Der Autor erzählt nicht nur eine packende Kriminalgeschichte, sondern verschafft dem Leser eine realitätsnahe Sicht auf das Leben in Herne um 1943." Westfälische Rundschau"Jan Zweyer kann unglaublich spannend erzählen und schildert höchst eindringlich die Geschichte(n) seiner Personen. Man kann dem dritten Band nur mit Spannung entgegensehen." Gießener Allgemeine Zeitung

Autorentext
Jan Zweyer wurde 1953 in Frankfurt/M. geboren und wuchs in Bad Oeynhausen auf. Mitte der Siebzigerjahre zog er ins Ruhrgebiet, studierte erst Architektur an den Fachhochschulen Bochum und Dortmund, dann Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Zwischen den beiden Studiengängen schrieb er als ständiger freier Mitarbeiter für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Nach seiner letzten Abschlussprüfung war er zunächst als Drittmittelknecht an der Ruhr-Universität, danach viele Jahre in unterschiedlichen Funktionen für verschiedene Industrieunternehmen tätig. Heute arbeitet Zweyer als freier Schriftsteller im Ruhrgebiet. Er lebt in Herne. www.jan-zweyer.de

Klappentext

Hauptkommissar Peter Goldstein arrangiert sich mit den Nazis: Schon sehr frühzeitig verkürzt er seinen Namen auf Golsten und tritt nicht nur der Partei bei, sondern um der Karriere willen sogar der SS. Aktuell hat Golsten den Auftrag, sich den Haushalt von Walter Munder, dem stellvertretenden Kreisleiter der NSDAP in Herne, anzusehen. Dessen polnische Haushaltshilfe ist verschwunden, was erst mit zwei Tagen verzögerung gemeldet worden ist. Ohne es zu ahnen, sticht Golsten mit seinen Befragungen in ein Wespennest. Und noch etwas ahnt Golsten nicht: Sein eigener Schwiegervater bietet in dem gemeinsamen Wohnhaus einem Juden Schutz vor den Nazis

Produktinformationen

Titel: Goldfasan
Untertitel: Die Goldstein-Trilogie Bd.2
Autor:
EAN: 9783894258474
ISBN: 978-3-89425-847-4
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Herausgeber: Grafit
Genre: Krimis, Thriller, Spionage
Anzahl Seiten: 186
Veröffentlichung: 26.09.2011
Jahr: 2011
Dateigrösse: 1.6 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen