Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fanfaren einer neuen Freiheit

  • E-Book (epub)
  • 308 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Eines der auffälligsten Kennzeichen der Novemberrevolution ist die Beteiligung vieler Intellektueller. Sie sind an der Seite der R... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 22.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Eines der auffälligsten Kennzeichen der Novemberrevolution ist die Beteiligung vieler Intellektueller. Sie sind an der Seite der Revolutionäre zu finden, stützen die neuen Regierungen oder fordern die Gegenrevolution. Der Band zeigt erstmals, wie sich die historischen Ereignisse in Denken und Schreiben zeitgenössischer Intellektueller spiegeln.

Die Fanfaren einer neuen Freiheit meinte der sozialistische Politiker und erste bayrische Ministerpräsident Kurt Eisner im November 1918 zu vernehmen. Er begrüßte den Umsturz, doch nicht alle deutschen Intellektuellen dachten wie er. An den revolutionären Ereignissen wirkten Künstler, Literaten und Berufspolitiker mit, Männer wie Frauen. Doch eine weltanschauliche oder politisch-theoretische Gemeinsamkeit verband sie nicht und schon bald wechselten die ersten auf die Seite der Gegner. Anhand bisher kaum bekannter Quellen entwerfen Heidi und Wolfgang Beutin ein vielschichtiges Porträt der Intellektuellen einer folgenreichen Ära. Bürgerliche, Pazifisten, Linksradikale und Kommunisten werden gleichermaßen vorgestellt, darunter Th. Mann, E. Jünger, V. Klemperer, A. Augspurg, K. Hiller, R. Luxemburg, C. Zetkin und F. Mehring.

100 Jahre Novemberrevolution Was dachten die Deutschen über die Revolution? Prominente Zeitzeugen von Thomas Mann bis Rosa Luxemburg Überraschende Positionen und Richtungswechsel Auswertung bisher kaum bekannter Quellen

Autorentext
Dr. phil. habil. Wolfgang Beutin studierte Germanistik und Geschichte und war nach verschiedenen Lehraufträgen und Gastprofessuren zuletzt Privatdozent an der Universität Bremen. Zu seinen zahlreichen Büchern zählen »Die Revolution tritt in die Literatur« (1999) und »Der radikale Doktor Martin Luther« (3. Aufl. 2016).

Produktinformationen

Titel: Fanfaren einer neuen Freiheit
Untertitel: Deutsche Intellektuelle und die Novemberrevolution
Autor:
EAN: 9783534744077
Digitaler Kopierschutz: Adobe-DRM
Format: E-Book (epub)
Hersteller: wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 308
Veröffentlichung: 13.08.2018
Dateigrösse: 1.2 MB