Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bau einer Kondensatorentladungs-Impulsanlage

  • E-Book (pdf)
  • 26 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Normalerweise werden Glimmentladungen mit Gleich- oder Wechselspannung be trieben. Für spezielle Anwendungen ist es zweckmäßig, ei... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 50.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Normalerweise werden Glimmentladungen mit Gleich- oder Wechselspannung be trieben. Für spezielle Anwendungen ist es zweckmäßig, eine impulsförmige Spannung zu benützen (zum Beipiel zur Erzielung einer hohen Plasmatemperatur oder einer starken Katodenabstäubung). Es kann vorteilhaft sein, die Entladung nur mit Impulsen zu betreiben, oder die Impulse einer Gleichspannung zu überlagern. Für einen solchen Betrieb einer Glimmentladung wurde eine Speiseeinheit mit kapazi tiver Speicherung entwickelt. Die Schaltung ist im Prinzip sehr einfach: Ein Konden sator wird über ein Thyratron und einen Widerstand vom Netz aufgeladen und an schließend über ein Thyratron und eventuell einen kleinen Widerstand auf die Last ent laden. Im Fall einer Glimmentladung als Last kann sogar auf die Thyratrons verzichtet werden, wenn keine konkreten Forderungen bezüglich der Entladungsgrößen gestellt werden. Aus im folgenden dargelegten Gründen wurde jedoch die beschriebene Anlage mit wesentlich höherem Aufwand unter Verwendung von 4 Thyratrons und einer Digital steuerung für die Gitterimpulse gebaut. Die Gründe für diesen Aufwand liegen in der Verwirklichung folgender Forderungen: pie Impulse lassen sich dadurch bezüglich Amplitude, Dauer und Abstand genau und reproduzierbar einstellen. Obige drei Größen können in weiten Grenzen variiert werden. Die Bedienung ist einfach. Es wird eine hohe Betriebssicherheit erreicht vor allem durch viele Selbstüberwachungsschaltungen, so daß auch unbeaufsichtigter Dauer betrieb möglich ist. Die Anlage vermag Leistungsspitzen bis zu 200 kW abzugeben. Die wichtigsten Be triebsdaten sind: mittlere Ausgangsleistung auf eine Glimmentladung ca. 2 kW, maxi male Ausgangsspannung 3500 V, Impulsdauer 0,5 ms bis 10 ms, Impulsabstand 80 ms bis 3,2 s.

Klappentext

Normalerweise werden Glimmentladungen mit Gleich- oder Wechselspannung be­ trieben. Für spezielle Anwendungen ist es zweckmäßig, eine impulsförmige Spannung zu benützen (zum Beipiel zur Erzielung einer hohen Plasmatemperatur oder einer starken Katodenabstäubung). Es kann vorteilhaft sein, die Entladung nur mit Impulsen zu betreiben, oder die Impulse einer Gleichspannung zu überlagern. Für einen solchen Betrieb einer Glimmentladung wurde eine Speiseeinheit mit kapazi­ tiver Speicherung entwickelt. Die Schaltung ist im Prinzip sehr einfach: Ein Konden­ sator wird über ein Thyratron und einen Widerstand vom Netz aufgeladen und an­ schließend über ein Thyratron und eventuell einen kleinen Widerstand auf die Last ent­ laden. Im Fall einer Glimmentladung als Last kann sogar auf die Thyratrons verzichtet werden, wenn keine konkreten Forderungen bezüglich der Entladungsgrößen gestellt werden. Aus im folgenden dargelegten Gründen wurde jedoch die beschriebene Anlage mit wesentlich höherem Aufwand unter Verwendung von 4 Thyratrons und einer Digital­ steuerung für die Gitterimpulse gebaut. Die Gründe für diesen Aufwand liegen in der Verwirklichung folgender Forderungen: pie Impulse lassen sich dadurch bezüglich Amplitude, Dauer und Abstand genau und reproduzierbar einstellen. Obige drei Größen können in weiten Grenzen variiert werden. Die Bedienung ist einfach. Es wird eine hohe Betriebssicherheit erreicht vor allem durch viele Selbstüberwachungsschaltungen, so daß auch unbeaufsichtigter Dauer­ betrieb möglich ist. Die Anlage vermag Leistungsspitzen bis zu 200 kW abzugeben. Die wichtigsten Be­ triebsdaten sind: mittlere Ausgangsleistung auf eine Glimmentladung ca. 2 kW, maxi­ male Ausgangsspannung 3500 V, Impulsdauer 0,5 ms bis 10 ms, Impulsabstand 80 ms bis 3,2 s.



Inhalt
Zusammenfassung.- 1. Zweck der Impulsanlage.- 2. Prinzip der Anlage.- 3. Dimensionierung des Hauptstromkreises.- 4. Dimensionierung der Steuerung.- 5. Aufbau der Anlage.- 6. Meßergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Bau einer Kondensatorentladungs-Impulsanlage
Autor:
EAN: 9783663071013
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 26
Veröffentlichung: 21.11.2013
Auflage: 1967

Weitere Bände aus der Buchreihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"