Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Meine Gespräche mit Rudolf Steiner

  • E-Book (pdf)
  • 119 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese bisher unveröffentlichten Briefe und Gespräche Friedrich Rittelmeyers mit Rudolf Steiner wurden Ende 1932 erstmals... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 13.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese bisher unveröffentlichten Briefe und Gespräche Friedrich Rittelmeyers mit Rudolf Steiner wurden Ende 1932 erstmals einem kleineren Kreise zugänglich gemacht. Im März 2013 wurden die originalen Stenogramme Rittelmeyers gefunden, die hier mit Ergänzungen und Kommentaren wiedergegeben werden. 1928 veröffentlichte Friedrich Rittelmeyer viele seiner Erlebnisse und Gespräche mit Rudolf Steiner in seinem Buch Meine Lebensbegegnung mit Rudolf Steiner. Doch blieb hier vieles ungesagt: »Intim-Persönliches« und »Okkult-Geistiges« sparte er bewusst aus. Das bedeutet, dass viele Details aus den gemeinsamen Gesprächen und Briefen fehlten - Details und Vertiefungen, die in dieser Schrift aus dem Jahr 1932 enthalten sind und nun erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Friedrich Rittelmeyer, geboren 1872, studierte Theologie und Philosophie in Erlangen und Berlin. 1922 war er einer der Mitbegründer der Christengemeinschaft, deren Leitung er bis zu seinem Tod innehatte. Sein Verhältnis zu Rudolf Steiner war geprägt von einer großen Nähe und gegenseitigen Achtung. Er starb 1938 in Hamburg.

Autorentext
Friedrich Rittelmeyer, geboren 1872, studierte Theologie und Philosophie in Erlangen und Berlin. 1922 war er einer der Mitbegründer der Christengemeinschaft, deren Leitung er bis zu seinem Tod innehatte. Sein Verhältnis zu Rudolf Steiner war geprägt von einer großen Nähe und gegenseitigen Achtung. Er starb 1938 in Hamburg.

Inhalt
Marcello Haugen Eigenes geistiges Forschen Manu Die sieben Meister Meister JesusMani Der BodhisattvaMeister InkorporationenMeister und Evangelien Eigene frühere VerkörperungDer Irrtum einer HellseherinAnregung zu eigener karmischer ForschungJohannes der Evangelist Bestätigung eigener ErkenntnisseChristus-VerständnisDie Sterne Kuppelmalerei und FarbenHierarchien und TrinitätLuther und Rittelmeyers AufgabeRittelmeyers Antrittspredigt in Berlin PredigthilfeSchüler und Lehrer Esoterische FortschritteRittelmeyers Sturz Ein Irrtum Der medizinisch Ratende Deutung innerer ErlebnisseLockere GesprächeUnausgesprochenesJudas Leichte Ablehnung und Bereitwilligkeit Telegramme DreigliederungAnthroposophische GesellschaftVolk Israel in Ägypten Bengels Prophezeiung Der Sturm am Pfingstfest Influenza Die Templer, der Tod Schillers und der kommende Krieg Das Amt des Erzoberlenkers in der ChristengemeinschaftDie Entstehung der MenschenweihehandlungDas Jahr 1924Schlusswort

Produktinformationen

Titel: Meine Gespräche mit Rudolf Steiner
Autor:
Editor:
EAN: 9783825161422
ISBN: 978-3-8251-6142-2
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Urachhaus
Genre: Anthroposophie
Anzahl Seiten: 119
Veröffentlichung: 09.12.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 9.6 MB