Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Epochengrenze 1918?

  • E-Book (epub)
  • 224 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Am 3. November 1918, mit dem Ende des Ersten Weltkriegs für Österreich-Ungarn und der Auflösung der Habsburgermonar... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 28.00
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Am 3. November 1918, mit dem Ende des Ersten Weltkriegs für Österreich-Ungarn und der Auflösung der Habsburgermonarchie, wurde in Vorarlberg eine provisorische Landesversammlung gebildet. Damit nutzte Vorarlberg in einer Zeit, in der die Zukunft des neuen österreichischen Staates noch im Ungewissen lag, die Chance auf einen Neubeginn. Mit der Begründung des selbstständigen Landes Vorarlberg und dem Beitritt zu Deutsch-Österreich wurde nicht zuletzt der Grundstein für eine moderne Demokratie gelegt.
Seit der Selbstständigkeitserklärung Vorarlbergs sind nunmehr 100 Jahre vergangen - Grund genug, einen Blick auf die Ereignisse von 1918/19 zu werfen, sowie die Entwicklungen, die zu ihnen führten, nachzuzeichnen.

Alois Niederstätter, ao.?Univ.-Prof.??Dr., ist Direktor des Vorarlberger Landesarchivs in Bregenz. Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte sind die Vorarlberger Landesgeschichte, die Geschichte des Bodenseeraumes, die spätmittelalterliche Reichsgeschichte sowie die Historischen Hilfswissenschaften. Im Universitätsverlag Wagner erschien das dreibändige Standardwerk zur Geschichte Vorarlbergs, vom Mittelalter bis in die Gegenwart: 'Vorarlberg im Mittelalter. Geschichte Vorarlbergs, Band 1' (Alois Niederstätter, 2013), 'Vorarlberg 1523 bis 1861. Auf dem Weg zum Land. Geschichte Vorarlbergs, Band 2' (Alois Niederstätter, 2015), 'Das Land Vorarlberg 1861 bis 2015. Geschichte Vorarlbergs, Band 3' (Meinrad Pichler, 2015) sowie 'Die Vorarlberger Burgen' (2016) und 'Vorarlberg kompakt. 101 Fragen - 101 Antworten' (2017).

Autorentext
Alois Niederstätter, ao.?Univ.-Prof.??Dr., ist Direktor des Vorarlberger Landesarchivs in Bregenz. Seine Forschungs- und Publikationsschwerpunkte sind die Vorarlberger Landesgeschichte, die Geschichte des Bodenseeraumes, die spätmittelalterliche Reichsgeschichte sowie die Historischen Hilfswissenschaften. Im Universitätsverlag Wagner erschien das dreibändige Standardwerk zur Geschichte Vorarlbergs, vom Mittelalter bis in die Gegenwart: "Vorarlberg im Mittelalter. Geschichte Vorarlbergs, Band 1" (Alois Niederstätter, 2013), "Vorarlberg 1523 bis 1861. Auf dem Weg zum Land. Geschichte Vorarlbergs, Band 2" (Alois Niederstätter, 2015), "Das Land Vorarlberg 1861 bis 2015. Geschichte Vorarlbergs, Band 3" (Meinrad Pichler, 2015) sowie "Die Vorarlberger Burgen" (2016) und "Vorarlberg kompakt. 101 Fragen 101 Antworten" (2017).

Zusammenfassung
Am 3. November 1918, mit dem Ende des Ersten Weltkriegs für Österreich-Ungarn und der Auflösung der Habsburgermonarchie, wurde in Vorarlberg eine provisorische Landesversammlung gebildet. Damit nutzte Vorarlberg in einer Zeit, in der die Zukunft des neuen österreichischen Staates noch im Ungewissen lag, die Chance auf einen Neubeginn. Mit der Begründung des selbstständigen Landes Vorarlberg und dem Beitritt zu Deutsch-Österreich wurde nicht zuletzt der Grundstein für eine moderne Demokratie gelegt.Seit der Selbstständigkeitserklärung Vorarlbergs sind nunmehr 100 Jahre vergangen Grund genug, einen Blick auf die Ereignisse von 1918/19 zu werfen, sowie die Entwicklungen, die zu ihnen führten, nachzuzeichnen.

Inhalt
Alois Niederstätter: " Der Wille des Kaisers ist der Wille des Staats." Die letzten Jahrzehnte der HabsburgermonarchieAlois Niederstätter: Ständische Mitbestimmung und Landtage vom Spätmittelalter bis um 1800Alois Niederstätter: Landeseinheit und Vorarlberger Identität das Land im 19. Jahrhundert Peter Bußjäger: Die Vorarlberger LandesverfassungenMarkus Schmidgall: Die "legalistische" Revolution 1918/19 und ihre AuswirkungenCornelia Albertani und Markus Schmidgall: Verzeichnis: Landeshauptmänner seit 1861, Landeshauptmann-Stellvertreter seit 1861, Landesstatthalter seit 1923, Landtagspräsidentinnen und -präsidenten seit 1945, Abgeordnete zum Vorarlberger Landtag 1861 bis 1918, Abgeordnete zur ProvisorischenLandesversammlung und zum Vorarlberger Landtag 1918 bis 1937, Abgeordnete zum Vorarlberger Landtag 1945 bis 2018

Produktinformationen

Titel: Epochengrenze 1918?
Untertitel: Beiträge zum Jubiläum '100 Jahre selbstständiges Land Vorarlberg'
Editor:
EAN: 9783703009372
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (epub)
Hersteller: Universitätsverlag Wagner
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 224
Veröffentlichung: 23.10.2018
Dateigrösse: 27.5 MB