Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Ideenwettbewerb als Methode der aktiven Kundenintegration

  • E-Book (pdf)
  • 363 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dominik Walcher untersucht den internetbasierten Ideenwettbewerb als vom Unternehmen initiierte Möglichkeit, um Kunden in den früh... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 56.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dominik Walcher untersucht den internetbasierten Ideenwettbewerb als vom Unternehmen initiierte Möglichkeit, um Kunden in den frühen Phasen des Innovationsprozesses zu integrieren. Er transferiert Konzepte aus der Kundeninnovationsforschung auf den Bereich der Kundenintegrationsforschung und entwickelt das idealtypische Konzept eines externen Vorschlagswesens.

Autorentext
Prof. Dr. Dominik Walcher promovierte bei Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. Ralf Reichwald am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre Information, Organisation und Management, der Techn. Universität München. Er ist Fachbereichsleiter für Marketing und Innovationsmanagement im Studiengang Design und Produktmanagement der Fachhochschule Salzburg.

Klappentext
Open Innovation, d.h. die Öffnung des betrieblichen Innovationsprozesses für äußere Einflüsse, ist eines der aktuellsten Themen im Innovationsmanagement. Ziel ist, mit Blick auf Wissen und Informationen die immensen Potentiale von Lösungsquellen aus der Unternehmensperipherie zu nutzen.

Dominik Walcher untersucht den internetbasierten Ideenwettbewerb als vom Unternehmen initiierte Möglichkeit, um Kunden in den frühen Phasen des Innovationsprozesses zu integrieren. Er setzt ein umfassendes Methoden- und Theoriespektrum ein und kombiniert qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung. Er transferiert Konzepte aus der Kundeninnovationsforschung (Lead-User-, Open-Source-Forschung) auf den Bereich der noch wenig untersuchten Kundenintegrationsforschung und entwickelt auf der Basis empirischer Ergebnisse das idealtypische Konzept eines externen Vorschlagswesens. Eingeschlossen sind konkrete Empfehlungen zu seiner organisatorischen Ausgestaltung und für seine Implementierung im Unternehmensalltag.

Ausgezeichnet mit dem Best Paper Award Innovation Management 2006 der European Business School und dem Süd-Chemie Förderpreis 2006 für die beste Dissertation.


Inhalt
Innovationsmanagement Kreativitätsforschung Open Source / Open Innovation / Lead User Fallstudienanalyse und Experteninterviews Quantitative Signifikanztests Idealtypisches Konzept eines externen Vorschlagwesens Implikationen für Forschung und Praxis

Produktinformationen

Titel: Der Ideenwettbewerb als Methode der aktiven Kundenintegration
Untertitel: Theorie, empirische Analyse und Implikationen für den Innovationsprozess
Autor:
Vorwort von:
EAN: 9783835094420
ISBN: 978-3-8350-9442-0
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Hersteller: Deutscher Universitätsverlag
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Werbung, Marketing
Anzahl Seiten: 363
Veröffentlichung: 08.11.2007
Jahr: 2007
Auflage: 2007

Weitere Bände aus der Buchreihe "Markt- und Unternehmensentwicklung Markets and Organisations"