Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Schwarzbuch Superfood

  • E-Book (pdf)
  • 87 Seiten
(1) Bewertungen ansehen
Bewertungen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Supergesund oder superproblematisch? •Angebliche 'Superfoods' ohne echte Wirkung •Raubbau, Regenwaldve... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 10.50
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Supergesund oder superproblematisch? •Angebliche 'Superfoods' ohne echte Wirkung •Raubbau, Regenwaldvernichtung und Pestizidbelastung •Gesunde Alternativen mit kleinem ökologischen Fußabdruck Von der Werbung und den Lebensmittelkonzernen werden sie hoch gepriesen: Superfoods sollen Schlankmacher, Jungbrunnen und Vorbeugung gegen alle möglichen Krankheiten in einem sein. Doch welche gesundheitlichen Wirkungen entfalten die so angepriesenen 'Superfoods' wirklich? Und wie sieht es mit den Produktionsbedingungen aus? Manche stammen aus dem tropischen Regenwald, wo eine nachhaltige Nutzung nicht möglich ist, andere stammen aus intensivem Anbau mit Pestizideinsatz, wieder andere müssen nach Europa eingeflogen werden und hinterlassen einen entsprechend großen ökologischen Fußabdruck. Noch fragwürdiger ist die Einnahme von teuren Superfoods wie Acai Beere, Chia Samen, Kamukamu usw. in Form von Pulver und Pillen als Nahrungsergänzungsmittel. Doch es gibt auch gesunde Alternativen heimischer oder hierzulande angebauter Superfoods, die wirken und deren Produktion die Umwelt nicht belastet, ebenso auch ökologisch vertretbare Superfoods aus fernen Ländern.

Daniela Grach, MSc., Mag. Caroline Schlinter, Dr. Marlies Wallner und Mag. Nicole Zöhrer beschäftigen sich als ausgebildete Ernährungswissenschaftlerinnen und Diätologinnen seit mehreren Jahren mit dem Thema 'Superfood'.

Autorentext
Daniela Grach, MSc., Mag. Caroline Schlinter, Dr. Marlies Wallner und Mag. Nicole Zöhrer beschäftigen sich als ausgebildete Ernährungswissenschaftlerinnen und Diätologinnen seit mehreren Jahren mit dem Thema "Superfood".

Zusammenfassung
Supergesund oder superproblematisch?•Angebliche "Superfoods" ohne echte Wirkung•Raubbau, Regenwaldvernichtung und Pestizidbelastung•Gesunde Alternativen mit kleinem ökologischen FußabdruckVon der Werbung und den Lebensmittelkonzernen werden sie hoch gepriesen: Superfoods sollen Schlankmacher, Jungbrunnen und Vorbeugung gegen alle möglichen Krankheiten in einem sein. Doch welche gesundheitlichen Wirkungen entfalten die so angepriesenen "Superfoods" wirklich? Und wie sieht es mit den Produktionsbedingungen aus? Manche stammen aus dem tropischen Regenwald, wo eine nachhaltige Nutzung nicht möglich ist, andere stammen aus intensivem Anbau mit Pestizideinsatz, wieder andere müssen nach Europa eingeflogen werden und hinterlassen einen entsprechend großen ökologischen Fußabdruck. Noch fragwürdiger ist die Einnahme von teuren Superfoods wie Acai Beere, Chia Samen, Kamukamu usw. in Form von Pulver und Pillen als Nahrungsergänzungsmittel.Doch es gibt auch gesunde Alternativen heimischer oder hierzulande angebauter Superfoods, die wirken und deren Produktion die Umwelt nicht belastet, ebenso auch ökologisch vertretbare Superfoods aus fernen Ländern.

Produktinformationen

Titel: Schwarzbuch Superfood
Untertitel: Heiße Luft und wahre Helden
Autor:
EAN: 9783702016401
ISBN: 978-3-7020-1640-1
Digitaler Kopierschutz: frei
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Leopold Stocker Verlag
Genre: Gesunde Küche, Schlanke Küche
Anzahl Seiten: 87
Veröffentlichung: 30.06.2016
Jahr: 2016
Dateigrösse: 6.2 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

4.0

aus 1 Bewertungen

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel

Die hilfreichsten Bewertungen zuerst

Veronika H.

Wissenschaftlich informativ

Superfoods sind in aller Munde. Chiasamen, Açaibeeren, Grüner Tee oder Quinoa - allem wird eine heilsame Wirkung nachgesagt, die uns in dieser stressigen Gesellschaft gesünder und fitter machen. Doch was hat es damit auf sich? Stimmen die hochgepriesenen Lobeshymnen oder ist es bloss Geldmacherei? Sind sie wirklich Kraftpakete, die uns vitaler machen, oder ökologisch … Weiterlesen Superfoods sind in aller Munde. Chiasamen, Açaibeeren, Grüner Tee oder Quinoa - allem wird eine heilsame Wirkung nachgesagt, die uns in dieser stressigen Gesellschaft gesünder und fitter machen. Doch was hat es damit auf sich? Stimmen die hochgepriesenen Lobeshymnen oder ist es bloss Geldmacherei? Sind sie wirklich Kraftpakete, die uns vitaler machen, oder ökologisch bedenkliche Gesundsheitsversprechen? Vier Autorinnen, zusammengefasst zu diesem kurzen Buch, haben sich den Fragen angenommen und mit diesen Themen befasst: "Nachhaltigkeit", "Inhaltstoffe und Wirkung", "Exotische Superfoods" und "Heimische Superfoods".

Meine Erwartungen wurden teilweise erfüllt. Besonders die einzelnen Steckbriefe der Lebensmittel gefielen mir gut und waren sehr informativ. Darin werden Beschreibung, gesundheitliche Wirkung, Anbau, Form der Verabreichung und Dosierung kurz beleuchtet.

Generell ist es eine Zusammenlegen vier wissenschaftlich gehaltenen Artikel, kurz und prägnant. Interessierte sollten ein bisschen Vorkenntnisse in der Ernährungslehre haben, da viele Fachwörter geballt auftreten. Es ist ein guter Gedankenanstoss, sich mit seiner Ernährung und deren Trends auseinanderzusetzen.



Zuletzt angesehen
Verlauf löschen