Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Juan Domingo Peróns Diskurs
Daniela Breitenbach

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Justu... Weiterlesen
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.
PDF, 28 Seiten  Weitere Informationen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 8.90
Download steht sofort bereit

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Lateinamerikanische Sprachen, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Justus-Liebig-Universität Gießen (Romanistik), Veranstaltung: Diskursanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll unter Verwendung verschiedener diskurstheoretischer Konzepte eine der zahlreichen Reden des früheren argentinischen Präsidenten Juan Domingo Perón Sosa analysiert werden, welche er am 01.Mai 1974 vom Balkon der Casa Rosada in Buenos Aires aus hielt. Mit der Biographie Peróns und der Einordnung des Peronismus beginnend, führt uns diese Arbeit zur eigentlichen Redeanalyse. Nach einer kurzen Abgrenzung der Begriffe Diskurs und Diskursfragment, widmen wir uns in einem ersten Punkt dem Konzept der Kollektivsymbolik. Darauf folgend sollen die Auswirkungen näher betrachtet werden, die diese wiederum auf das individuelle und kollektive Bewusstsein haben. In einem nächsten Schritt konzentrieren wir uns auf die Feinanalyse von Diskursfragmenten, angewandt auf die sich im Anhang befindende Rede Peróns. In einem vierten Punkt sollen die Konzepte der Besetzung von Begriffen und Räumen näher betrachtet werden. Abschließend sollen einige rhetorische Mittel herausgearbeitet werden, denen sich Perón im Laufe der vorliegenden Rede immer wieder bedient und die typisch für seinen Diskurs sind. Grundlegend für die Analyse von Diskursen ist dabei immer, den historischen und gesellschaftlichen Hintergrund in Betracht zu ziehen, um die Umstände besser zu verstehen, unter denen eine Rede verfasst wurde.

Klappentext

In dieser Hausarbeit soll unter Verwendung verschiedener diskurstheoretischer Konzepte eine der zahlreichen Reden des früheren argentinischen Präsidenten Juan Domingo Perón Sosa analysiert werden, welche er am 01.Mai 1974 vom Balkon der Casa Rosada in Buenos Aires aus hielt. Mit der Biographie Peróns und der Einordnung des Peronismus beginnend, führt uns diese Arbeit zur eigentlichen Redeanalyse. Nach einer kurzen Abgrenzung der Begriffe Diskurs und Diskursfragment, widmen wir uns in einem ersten Punkt dem Konzept der Kollektivsymbolik. Darauf folgend sollen die Auswirkungen näher betrachtet werden, die diese wiederum auf das individuelle und kollektive Bewusstsein haben. In einem nächsten Schritt konzentrieren wir uns auf die Feinanalyse von Diskursfragmenten, angewandt auf die sich im Anhang befindende Rede Peróns. In einem vierten Punkt sollen die Konzepte der Besetzung von Begriffen und Räumen näher betrachtet werden. Abschließend sollen einige rhetorische Mittel herausgearbeitet werden, denen sich Perón im Laufe der vorliegenden Rede immer wieder bedient und die typisch für seinen Diskurs sind. Grundlegend für die Analyse von Diskursen ist dabei immer, den historischen und gesellschaftlichen Hintergrund in Betracht zu ziehen, um die Umstände besser zu verstehen, unter denen eine Rede verfasst wurde.

Produktinformationen

Titel: Juan Domingo Peróns Diskurs
Untertitel: Eine Analyse seiner Rede vom 01. Mai 1974
Autor: Daniela Breitenbach
EAN: 9783640583089
ISBN: 978-3-640-58308-9
Format: PDF
Herausgeber: Grin Publishing
Genre: Romanische Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 28
Veröffentlichung: 01.04.2010
Jahr: 2010
Dateigrösse: 0.5 MB
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen