Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wertgenerierung von Buyouts

  • E-Book (pdf)
  • 180 Seiten
Im Rahmen einer breit angelegten empirischen Untersuchung US-amerikanischer und europäischer Buyouts geht Daniel Zipser dem E... Weiterlesen
E-Books ganz einfach mit der kostenlosen Ex Libris-Reader-App lesen. Hier erhalten Sie Ihren Download-Link.
CHF 48.90
Download steht sofort bereit
Informationen zu E-Books
E-Books eignen sich auch für mobile Geräte (sehen Sie dazu die Anleitungen).
E-Books von Ex Libris sind mit Adobe DRM kopiergeschützt: Erfahren Sie mehr.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Beschreibung

Im Rahmen einer breit angelegten empirischen Untersuchung US-amerikanischer und europäischer Buyouts geht Daniel Zipser dem Einfluss des Investitionsverhaltens von Fondsmanagern auf die risikoadjustierte Rendite von Buyouts nach. Anhand eines statistischen Modells kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass Fondsmanager bei einem Überangebot an Private-Equity-Kapital Transaktionen tätigen, die eine niedrigere Rendite aufweisen.

Dr. Daniel Zipser promovierte bei Prof. Dr. Markus Rudolf am Dresdner Bank-Stiftungslehrstuhl für Finanzwirtschaft der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar und ist als Associate Principal bei einer internationalen Unternehmensberatung tätig.

Autorentext
Dr. Daniel Zipser promovierte bei Prof. Dr. Markus Rudolf am Dresdner Bank-Stiftungslehrstuhl für Finanzwirtschaft der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar und ist als Associate Principal bei einer internationalen Unternehmensberatung tätig.

Klappentext
Während der letzten Jahre ist die Private-Equity-Industrie, verbunden mit steigenden Fonds- und Transaktionsgrößen, rasant gewachsen. Dies stellt Fondsmanager hinsichtlich der zu erzielenden Rendite vor ganz neue Herausforderungen.

Im Rahmen einer breit angelegten empirischen Untersuchung US-amerikanischer und europäischer Buyouts geht Daniel Zipser dem Einfluss des Investitionsverhaltens von Fondsmanagern auf die risikoadjustierte Rendite von Buyouts nach. Anhand eines statistischen Modells kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass Fondsmanager bei einem Überangebot an Private-Equity-Kapital Transaktionen tätigen, die eine niedrigere Rendite aufweisen. Diese Erkenntnis entspricht der Preisdruck-Theorie, die einen Zusammenhang zwischen Kapital-Angebot und -Nachfrage sowie Investitionsverhalten identifiziert. Der Private-Equity-Markt ist demzufolge nicht notwendigerweise effizient, Akquisitionspreise hängen vielmehr vom Wettbewerb einer begrenzten Anzahl von Private-Equity-Fonds und attraktiven Investitionsmöglichkeiten ab. Dieser Sachverhalt ist insbesondere im Hinblick auf etwaige gesetzliche Deregulierungen und dadurch ausgelöste Angebotsschocks bedeutsam, welche die maßvolle Entwicklung der Buyout-Industrie gefährden könnten.


Inhalt
Private Equity; Buyout und Transaktionsprozesse; Rendite auf Buyout-Ebene; Investitionsprozess eines Buyout-Fonds; Investitionsverhalten des Buyout-Fondsmanagers; Preisdruck-Theorie bei Privat-Equity-Investitionen; Anwendung der Prinzipal-Agenten-Theorie auf Buyouts; Erfoglsmessung in Buyouts

Produktinformationen

Titel: Wertgenerierung von Buyouts
Untertitel: Der Einfluss des Investitionsverhaltens von Fondsmanagern auf die Rendite von Buyouts
Autor:
EAN: 9783834987907
ISBN: 978-3-8349-8790-7
Digitaler Kopierschutz: Wasserzeichen
Format: E-Book (pdf)
Herausgeber: Gabler
Genre: Einzelne Wirtschaftszweige, Branchen
Anzahl Seiten: 180
Veröffentlichung: 18.01.2011
Jahr: 2011
Dateigrösse: 1.1 MB

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel